Fujitsu Aktuell-5 Gründe Service Hub-Header

Mit dem FUJITSU Service Hub haben wir eine Managed-IT-Service-Plattform geschaffen, die IT-Leitern das Leben leichter macht. Managed IT-Services lassen sich darüber ganz einfach buchen – so simpel wie das Bestellen im Onlineshop. Warum Sie den FUJITSU Service Hub nutzen sollten, lesen Sie in diesem Blogbeitrag.

1. Ein Vielfaches an Zeit einsparen

Stellen Sie sich vor, Sie stehen in Ihrem Unternehmen vor der Aufgabe, Ihre SAP-Landschaft auf SAP S/4HANA zu migrieren. Dazu brauchen Sie erstmal die passende Strategie ‒ und spielen Greenfield-, Brownfield- und Bluefield-Szenarien durch. Haben Sie sich dann für einen Ansatz entschieden, müssen Sie die Migration planen, eine Roadmap entwickeln, einzelne Steps definieren und so weiter. Bis alles final entschieden ist, vergehen meist einige Monate. Endlich stehen Sie an dem Punkt, an dem Sie zur Tat schreiten können und wollen. Und dann kommt oft die Ernüchterung, wie lange es dauert, die notwendigen Ressourcen bereitzustellen. Auch hier können Monate ins Land ziehen.

Normalerweise dauert es vier bis sechs Wochen, um einen Managed SAP-Service aufzusetzen. Mit dem FUJITSU Service Hub benötigen Sie weniger als eine Woche. Das gilt auch für andere Bereiche wie Cloud-Native-Entwicklungsumgebungen. Sie stehen mit dem FUJITSU Service Hub in nur einem Tag bereit; Standarddatenbanken innerhalb einer Stunde. Der Service Hub verschafft Ihnen und Ihrem Unternehmen den zeitlichen Freiraum, sich auf Ihr Kerngeschäft zu konzentrieren und die digitale Transformation zu beschleunigen.

2. Komplexität verlagern, Management vereinfachen

Wer sich schon einmal mit Software Defined Data Centern, Hypervisoren oder Container-Technologien beschäftigt hat, weiß: Eine Hybrid-IT ist hochkomplex. Ihre Integration, ihre Orchestrierung und ihr Management stellen selbst erfahrene IT-Teams vor Herausforderungen. Mit dem Service Hub verlagern wir diese Komplexität weg von Ihnen hin zu uns. Dafür haben wir uns gute zwei Jahre Zeit genommen und den Service Hub als Greenfield-Projekt komplett neu entworfen, mit allem, was dazu gehört. Und mit dem Ziel, Ihre Managed IT-Services so zu gestalten, wie sie schon immer sein sollten: im Baukastenprinzip, einfach konsumier- und kombinierbar. Weil uns das gut gelungen ist, haben wir ihn gleich zum Patent angemeldet.

Der FUJITSU Service Hub ist vom Look & Feel aufgebaut wie ein Onlineshop. Im Hintergrund ist ein Servicekatalog nach Ihren Wünschen hinterlegt. Über das benutzerfreundliche Customer Service Portal (CSP) wählen Sie aus diesem Servicekatalog den gewünschten Dienst aus – das kann eine einfache VM, eine komplette CI/CD Pipeline oder eben ein SAP-System sein. Damit Sie Ihren Service flexibel konfigurieren können, stehen Ihnen eine Vielzahl von Parametern wie die SAP-Produktversion oder die zugrunde liegende Datenbank zur Verfügung. Feste Parameter legen Sie einfach als Default fest. Sie bestimmen auch, wo Ihr Service aufgesetzt werden soll: im Unternehmensrechenzentrum, einem Datacenter von Fujitsu oder auf einer Public-Cloud-Plattform wie AWS, Google Cloud Platform oder Microsoft Azure. Diese Optionen können Sie auch beliebig kombinieren.

Nach der Konfiguration des Systems wählen Sie nur noch die Serviceklasse aus: das SLA. Schließlich geht es hier um einen Managed IT-Service mit den entsprechenden Verfügbarkeiten. Die Auswahl ist dabei vielfältig: von einem Recovery Time Objective (RTO) von 12 Stunden und einer Availability von 98 % bis hin zu 99,8 % Availability und einem RTO von nur 1 Stunde bei einem garantierten 24/7-Betrieb. Ein Klick auf „Order now“ – und die Bereitstellung beginnt. Neben Informationen zu neuen IT-Diensten und Angeboten gibt das CSP außerdem einen Überblick über den Status von Freigabeprozessen. So erhalten Sie alles aus einer Hand; Verträge und Serviceklassen müssen nicht aufwendig einzeln verwaltet werden. Komplexität war noch nie so einfach zu managen wie mit dem Service Hub.

Fujitsu Aktuell-5 Gründe Service Hub-Contentbild

3. Mehr Luft für Innovation

Wer seine IT als Managed Services über eine Plattform wie den Service Hub bezieht, kann sie flexibel gestalten und schnell an jeden Bedarf und jede Anforderung anpassen. So sind Sie jederzeit in der Lage, Ihr Kerngeschäft schneller voranzutreiben. Sie bleiben innovativ und agil. Denn um Aufgaben wie Integration, Orchestrierung, Automatisierung und Sicherheit kümmert sich Fujitsu. Ein weiterer entscheidender Vorteil: Fujitsu entwickelt den Service Hub laufend weiter, damit er innovativ bleibt, was Kerntechnologien, Features und Services angeht. Alle zwei bis drei Monate wird das Portfolio aktualisiert. Das heißt: Sie können innovative Technologien schneller und leichter für sich nutzen als jemals zuvor.

4. Multi-Cloud Management – nur mit passendem Adapter machbar!

Viele Unternehmen sind mit ihrer Cloud-Strategie nicht so erfolgreich, wie sie sein könnten – weil es so schwierig ist, Cloud-Services in bestehende IT-Landschaften zu integrieren. Um dies zu vereinfachen, haben wir den Service Hub wie einen echten Hub aufgebaut. Stellen Sie sich ihn vor wie einen technischen Adapter, über den Sie Ihre unterschiedlichen Cloud-Services anbinden können. Sie können die Angebote vieler verschiedener Hyperscaler nutzen und auch zwischen ihnen wechseln. Eine Beschränkung auf einen bestimmten Anbieter besteht nicht. So können Sie bei einem Provider einen Cloud-Service für einen konkreten Einsatzzweck buchen, bei einem anderen Anbieter einen anderen Dienst. Dadurch wird ein Vendor-Lock-in verhindert. Sie behalten selbstverständlich jederzeit die Freiheit, selbst auf Hyperscaler zuzugehen. Um vom IT-Service-Management und den weiteren Services von Fujitsu zu profitieren, empfehlen wir jedoch, die Nutzung neuer Dienste und IT-Services über den FUJITSU Service Hub zu initiieren.

5. Sicherheit und Kontrolle – auch über die Kosten

Neben der enormen Einfachheit und Flexibilität, die der FUJITSU Service Hub Unternehmen aller Art eröffnet, bietet er zudem ein hocheffizientes Kostenmanagement. Bezahlt wird nämlich nur die tatsächliche Laufzeit – Pay-as-you-go. Das spielt vor allem bei Unternehmen eine Rolle, die auf eine Hybrid-Umgebung setzen. Auch mehrere Hyperscaler mit ihren unterschiedlichen Preismodellen und Laufzeitpreisen bilden wir im FUJITSU Service Hub 1:1 ab und entwickeln das für den jeweiligen Business Case kosteneffizienteste Szenario, was je nach Anwendungsfall zu signifikanten Einsparungen führen kann. Gleichzeitig profitieren Sie von echten Managed IT-Services, welche die großen Hyperscaler meist nicht bieten.

Informationssicherheit und Datenschutz stehen für uns an erster Stelle: Der FUJITSU Service Hub erfüllt die Kriterien des „Cloud Computing Compliance Criteria Catalogue“ (C5-Katalog) des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI). Die dem FUJITSU Service Hub zugrunde liegenden Prozesse sind konform zum integrierten Managementsystem, das jährlich u. a. nach der Informationssicherheitsnorm ISO 27001 zertifiziert wird. Weitere Zertifizierungen folgen, denn: Wir wollen nicht nur heute, sondern auch in Zukunft Ihre vertraulichen Daten nach den höchsten Standards schützen.

Mehr Informationen

Wenn Sie noch weitere Gründe für die Nutzung des FUJITSU Service Hubs erfahren wollen, dann empfehlen wir Ihnen die Lektüre unseres Guides: IT becomes Service. Ihr Guide in die neue Welt der Managed IT-Services.



Sie möchten schon gehen?

Abonnieren Sie vorher noch schnell unseren Newsletter – so verpassen Sie keinen neuen Beitrag.