Was ist Fujitsu NEXT e.V.?

Seit seiner Gründung im Oktober 2010 versteht sich das „Network of Experts“ – kurz NEXT – als eine Plattform für den offenen Erfahrungsaustausch unter Fujitsu Anwendern, unter anderem in regelmäßigen Arbeitskreistagungen. Aber auch darüber hinaus bietet der Verein seinen Mitgliedern eine ganze Reihe Möglichkeiten, sich zu den wichtigen IT-Themen der täglichen Arbeit auszutauschen. Anlässlich des zehnten Vereinsgeburtstags in diesem Jahr haben wir uns mit dem stellvertretenden Vorstandssprecher Benjamin Zander unterhalten und ihn gefragt: Was ist gerade so los bei Fujitsu NEXT?

Hallo Benjamin, vielen Dank für Deine Zeit. Das Jahr ging ja schon spannend los: Am 15. Januar fand ein NEXT NOW  Event zu „Future Work“ statt. Worum ging es da genau?

Benjamin Zander

Benjamin Zander

Bei dem Workshop im Januar drehte sich alles um den modernen Arbeitsplatz. Wir waren zu Gast beim Fraunhofer-Institut in Stuttgart und auf der Agenda standen so spannende Fragen wie: Wie können Arbeitsplätze so gestaltet werden, dass sich die Mitarbeiter wohlfühlen und möglichst flexibel und agil arbeiten können? Und wie kann das bei ganzen Gebäuden gelingen? Die Veranstaltung ist bei allen Teilnehmern wirklich gut angekommen. Generell sind die NEXT NOW Events eine tolle Möglichkeit für uns, Themen auszuprobieren, die wir nicht im normalen Arbeitskreis-Turnus behandeln können. Dabei handelt es sich ganz oft um Inhalte, die von den Mitgliedern an uns herangetragen werden.

Welche Veranstaltungen stehen als nächstes auf der Agenda bei Fujitsu NEXT?

Aufgrund der aktuellen Situation leider nicht so viele. Die für das Frühjahr geplanten Arbeitskreise zu BS2000, ETERNUS CS / DX sowie zu FlexFrame und SAP HANA mussten wir leider absagen. Wir hoffen, sie zeitnah nachholen zu können. Die Entscheidung ist uns wirklich nicht leicht gefallen, aber Gesundheit und Sicherheit aller haben höchste Priorität. Aktuell sind wir dabei, viele der Inhalte auf die Mitgliederplattform NEXT4you und in den Podcast NEXT#talk zu bringen. Außerdem haben wir für den 4. bis 8. Mai die NEXT-Onlinewoche ins Leben gerufen. Dort wird es in einer ganzen Reihe Vorträgen um die Themen gehen, die normalerweise Gegenstand der Arbeitskreise gewesen wären. 

Für den 16. und 17. Juni haben wir eine Tagung des NEXT-Arbeitskreises Informationssicherheit geplant. Am Tag danach soll eine weitere NEXT NOW Tagung stattfinden, diesmal zum Thema „RZ-Planung/-Infrastruktur“. Wir hoffen natürlich, dass diese Termine stattfinden können.

Kannst du uns mehr zum Podcast erzählen?

Im NEXT#talk sprechen wir regelmäßig über IT- und Community-Themen, teils auch mit Gästen. Vor kurzem haben wir zum Beispiel mit Alexander Tlusti von Fujitsu über die Fujitsu Storage Days 2020 geredet. Als nächstes werden wir dort erst einmal die Inhalte aufgreifen, deren Arbeitskreise wir absagen mussten. So können wir trotz der schwierigen Situation unsere Mitglieder weiter mit Informationen versorgen. Darüber hinaus werden wir aber sicherlich in weiteren Ausgaben noch andere aktuelle Themen behandeln. Der Podcast ist über die Mitgliederplattform „NEXT4you“ abrufbar – und die ein oder andere Folge zum kennen lernen sicherlich auch über SoundCloud.

Was gibt es neben dem Podcast auf NEXT4you noch für Eure Mitglieder?

Zunächst einmal hinterlegen wir dort natürlich alle Informationen zu unseren Veranstaltungen. Das sind – ganz klassisch – die Folien der Vorträge und gegebenenfalls weitere Materialien. Aber die Plattform hat auch eine sehr starke „Social Media“-Komponente. Die Mitglieder können direkt in Kontakt treten und sich über Themen auszutauschen. Jeder kann neue Aspekte einbringen und sagen: „Das interessiert mich – wen noch?“ Im besten Fall finden sich schnell weitere Interessierte und eine angeregte Diskussion beginnt.

Für uns als Verein sind diese Vorschläge ebenfalls sehr hilfreich. Wir sind ja immer bestrebt, unsere Angebote auf die Bedürfnisse und Interessen der Vereinsmitglieder auszurichten. IT wird immer agiler. Und diese Plattform gibt uns die Möglichkeit, ebenso schnell und agil auf die Herausforderungen und Anforderungen der IT-Welt zu reagieren – und auf die Wünsche unserer Mitglieder.

Parallel zur Plattform nutzen wir neuerdings auch Tools wie BlueJeans oder WebEx für Videokonferenzen. Unser Ziel ist es, auf dieser Basis ein vernünftiges Tagungs-Ersatzformat zu schaffen. Für Anfang Mai haben wir wie erwähnt schon die NEXT-Onlinewoche geplant, in der es jeden Tag zwei bis drei Vorträge zu verschiedenen Themen geben wird. Bisher stehen zum Beispiel Künstliche Intelligenz, das automatische Notfallmanagement im Rechenzentrum oder das gerade derzeit brandaktuelle Thema Office@Home & Home@Office auf der Agenda.

Du hast es vorhin ja schon erwähnt: Für den Juni ist ein weiteres NEXT NOW Event in Planung. Was erwartet die Teilnehmer dort genau?

Das kommende NEXT NOW am 18. Juni hat das Thema „Rechenzentrum“ – und wie man ein solches heute State-of-the-Art betreibt. Auch wenn die Cloud allgegenwärtig ist, setzen viele unserer Mitgliedsunternehmen noch auf eigene Rechenzentren. So einige von ihnen haben zuletzt vor fünf, sechs, vielleicht auch sieben Jahren neue Rechenzentren gebaut oder große Erneuerungen vorgenommen. Daher wird es jetzt langsam Zeit, erneut an Veränderungen zu denken und sich über die aktuellen Entwicklungen seit dem letzten Mal Gedanken zu machen.

Dabei treten dann viele wichtige Fragen auf einmal auf: Welche Weg sollte ich beim Ausbau meines Rechenzentrums gehen – und welchen bei der Transformation? Welche Kühlung ist aktuell die effizienteste, wie verbrauche ich am wenigsten Strom – und wie „green“ soll es sein? Welche Regularien muss ich beachten? Mit diesen Fragen sind viele Mitglieder zu uns gekommen.  Ich bin mir sicher: Das wird ein spannendes Event. Derzeit gehen wir davon aus, dass es stattfinden kann. Ob vor Ort oder als Online-Format, werden wir sehen.

Noch etwas weiter in die Zukunft blickend hoffen wir natürlich, dass wir die Tagungen im Herbst durchführen können. Ein Höhepunkt des Jahres wird der zehnte Geburtstag des Vereins im Oktober sein, den wir gerne mit unseren Mitgliedern im angemessenen Rahmen feiern möchten. Die Planungen laufen bereits auf Hochtouren. Aber wie genau diese Feierlichkeiten aussehen werden, wird sich erst in den kommenden Monaten entscheiden.

Vielen Dank für das Interview, Benjamin!

Sie möchten mehr über den Anwenderverein Fujitsu NEXT erfahren? Hier geht’s zur Webseite. Alle Informationen zur NEXT-Onlinewoche finden Sie hier.



Sie möchten schon gehen?

Abonnieren Sie vorher noch schnell unseren Newsletter – so verpassen Sie keinen neuen Beitrag.