close

Expert11: Welche SAP-Lösung ist die passende für Ihr Unternehmen?

Expert11: Welche SAP-Lösung ist die passende für Ihr Unternehmen?
Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

Jetzt wird es voll in unse­rem VW T1. Wäh­rend wir auf der bis­he­ri­gen exper­t11-Tour meist einen ein­zel­nen Exper­ten dabei hat­ten, stei­gen heu­te gleich drei Per­so­nen ein. Micha­el Straub, Jörg Nio­pek und Micha­el Ear­ley, Exper­ten für SAP-The­men, neh­men in unse­rem Bul­li Platz und ver­ra­ten uns, was rund um das The­ma SAP gera­de wich­tig ist. Die drei sind gleich von unse­rem Fahr­zeug fas­zi­niert: „Geni­al, das Ding ist echt geni­al“, staunt Micha­el Ear­ley. Micha­el Straub muss direkt an Flower-Power, Son­ne, Kali­for­ni­en und Frei­heit den­ken. Das sind gute Vor­aus­set­zun­gen für die Fahrt.

Was beschäftigt die SAP-Anwender?

Gleich zu Beginn kom­men wir auf ein wich­ti­ges The­ma zu spre­chen: Was beschäf­tigt aktu­ell die SAP-Anwen­der am meis­ten? Michal Straub fasst zusam­men:

Wenn ich mich mit Kun­den unter­hal­te, dann brennt gar nicht so sehr das Kos­ten­the­ma. Das natür­lich auch, aber nicht in ers­ter Linie. Es sind eher Fra­gen wie: Bewegt man sich in Rich­tung Stan­dards? Bleibt man in sei­ner Welt, in der man heu­te ist?

Eng mit die­sen Fra­gen ver­bun­den ist das The­ma „Cloud vs. klas­si­sche Imple­men­tie­rung“. Wel­che Opti­on ist bes­ser geeig­net? Soll­te man einen Release-Wech­sel vor­neh­men oder kom­plett von null star­ten? Natür­lich spie­len auch hier die Kos­ten eine Rol­le – doch eher in zwei­ter Instanz. Im Vor­der­grund soll­te immer die für den jewei­li­gen Kun­den sinn­volls­te Lösung ste­hen. Es gibt nicht eine ein­zi­ge, schlüs­sel­fer­ti­ge, die für alle Unter­neh­men glei­cher­ma­ßen passt. Viel­mehr müs­sen alle Aspek­te – Lizen­zen, Infra­struk­tu­ren, Con­sul­ting, die Imple­men­tie­rung von digi­ta­len Lösungs­sze­na­ri­en und daten­ge­trie­be­nen Geschäfts­pro­zes­sen – in die Ent­schei­dung ein­be­zo­gen wer­den.

SAP-Lizenzen als beratungsintensiver Baustein

Gera­de die The­ma­tik der Lizen­zen kann kom­plex wer­den. On-Pre­mi­se, Pri­va­te Cloud, Public Mana­ged Cloud, Part­ner Mana­ged Cloud – wel­che Lizen­zen ste­hen zur Ver­fü­gung, wel­che wer­den viel­leicht bereits genutzt? Hier liegt ein grö­ße­res Poten­ti­al zur Opti­mie­rung – und viel Bera­tungs­be­darf, wie Micha­el Ear­ley fest­ge­stellt hat:

Die Lizenz­be­ra­tung spielt momen­tan eine sehr domi­nan­te Rol­le bei den Kun­den. Es geht letzt­end­lich dar­um: Wie mache ich die Trans­for­ma­ti­on von ECC 6.0 in Rich­tung S4? Das bringt sehr vie­le Aspek­te mit sich, die betrach­tet wer­den müs­sen.

Fuji­tsu steht dabei sei­nen Kun­den bera­tend zur Sei­te. Gera­de Unter­neh­men aus dem mit­tel­stän­di­schen Bereich besit­zen oft nicht mehr das not­wen­di­ge Fach­per­so­nal und –wis­sen. Gera­de für die Digi­ta­le Trans­for­ma­ti­on ver­las­sen sie sich daher ger­ne auf leis­tungs­fä­hi­ge Part­ner. Micha­el Straub: „Das ist genau das, wo wir mit unse­ren Dienst­leis­tun­gen rein­ge­hen und Brü­cken schla­gen. Hel­fen, die­se Pha­se letzt­end­lich erfolg­reich zu meis­tern.“ Die­se Hil­fe kann aus der Reno­vie­rung des S/4HA­NA-Ker­nels, des ERP bestehen, aber auch aus der gemein­sa­men Ent­wick­lung von wei­te­ren Lösungs­sze­na­ri­en und Use Cases.

Egal ob rei­ne Cloud-Lösun­gen oder Hybrid-IT – Jörg Nio­pek sieht Mana­ged Ser­vices als essen­ti­ell für jedes Unter­neh­men an:

Die Mana­ged Ser­vices wer­den ein ganz wich­ti­ger Bau­stein sein im Bereich Cloud Ser­vices. Aber sie wer­den auch kom­bi­niert, was ganz wich­tig ist. Ich brau­che die On-Pre­mi­se, die Hybrid-IT und die ent­spre­chen­den Mana­ged Ser­vices aus dem Cloud-Umfeld.

Sprechen Sie persönlich mit unseren Experten

Sie möch­ten per­sön­lich mit unse­ren Exper­ten über den Ein­satz von SAP in Ihrem Unter­neh­men und Ihren lang­fris­tig erfolg­rei­chen Weg spre­chen? Dann nut­zen Sie Ihre Chan­ce und buchen Sie einen die­ser Expert Talks auf dem Fuji­tsu Forum 2019: Num­mer 25 / 26 (Micha­el Straub), 27 (Micha­el Ear­ley) oder 88 (Jörg Nio­pek).

Zum Abschluss der Fahrt haben unse­re Exper­ten etwas Beson­de­res mit­ge­bracht: Einen klei­nen VW Bul­li, eine Medail­le vom Feld­ho­ckey – und eine Finis­her-Mar­ke vom Iron Man. Wenn Sie wis­sen möch­ten, wel­ches Objekt zu wel­chem Exper­ten gehört – und natür­lich auch, wenn Sie mehr zum The­ma SAP erfah­ren wol­len – emp­feh­len wir Ihnen unser Video-Inter­view.

Alle Bei­trä­ge die­ser Serie fin­den Sie übri­gens unter dem Schlag­wort „expert11“ hier in Fuji­tsu Aktu­ell.

Schlagwörter: , , , , , ,

Story Page