close

Fujitsu beim Girls’ Day 2018 im Bundeskanzleramt

Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

Unse­re Bun­des­kanz­le­rin Ange­la Mer­kel wur­de Opfer von Cyber­an­grif­fen! Aller­dings frei­wil­lig. Im Rah­men der Auf­takt­ver­an­stal­tung des Girls’ Day 2018 erleb­te die Kanz­le­rin Cyber­at­ta­cken am aktu­el­len Fuji­tsu Note­book live. Der Girls’ Day fand bereits zum 17. Mal statt und bie­tet Mäd­chen die Mög­lich­keit, män­ner­do­mi­nier­te Berufs­fel­der wie MINT- oder Hand­werks­be­ru­fe näher ken­nen­zu­ler­nen. Die Fuji­tsu Note­books kamen im Tech­nik-Par­cours der Initia­ti­ve D21 und der Bun­des­po­li­zei zum Ein­satz, der die MINT-Beru­fe vorstellt.

Technik-Parcours der MINT-Berufe

Angela Merkel beim Auftakt zum Girls' Day 201822 Schü­le­rin­nen waren bei der Auf­takt­ver­an­stal­tung zum Girls’ Day 2018 im Bun­des­kan­zel­amt dabei. Dort erkun­de­ten sie gemein­sam mit unse­rer Bun­des­kanz­le­rin den Tech­nik-Pacours. MINT-Beru­fe spie­len beim Girls’ Day eine wich­ti­ge Rol­le, um Mäd­chen zu ermu­ti­gen, auch ver­meint­li­che „Män­ner­be­ru­fe“ zu ergrei­fen. Noch ist die Geschlech­ter­ver­tei­lung in tech­ni­schen Beru­fen unausgeglichen.

Mäd­chen in ihrer frei­en Berufs­wahl auch im tech­ni­schen Bereich zu stär­ken, ist daher ein fes­ter Bestand­teil des Koali­ti­ons­ver­tra­ges. Unse­re Kanz­le­rin ist selbst pro­mo­vier­te Natur­wis­sen­schaft­le­rin und unter­stützt den Girls’ Day seit vie­len Jahren.

Mädchen an Fujitsu Notebooks beim Girls' Day 2018

Teil des Tech­nik-Par­cours war auch ein Stand unse­res Part­ners Syman­tec Deutsch­land GmbH und des CISPA Helm­holtz-Zen­trums i.G., an dem sich die Teil­neh­me­rin­nen und die Bun­des­kanz­le­rin über Schad­code, Täter, deren Moti­va­ti­on, Schutz­maß­nah­men sowie über mög­li­che Stu­di­en­gän­ge, Berufs­bil­der und Job­chan­cen infor­mie­ren konn­ten. Hier pro­bier­ten sich die Teil­neh­me­rin­nen zusam­men mit der Kanz­le­rin als Cyber­an­griff-Abwehr­ex­per­tin­nen

Die Mäd­chen ler­nen, wie man Viren und ver­däch­ti­ges Ver­hal­ten von IT-Sys­te­men erkennt und was Sicher­heits­ex­per­tin­nen für den Schutz der Infra­struk­tur tun müs­sen. Wir freu­en uns, dass wir dafür unse­re Fuji­tsu Gerä­te zur Ver­fü­gung stel­len konnten.

Initiative D21 für Deutschlands digitalen Fortschritt

Als gemein­nüt­zi­ges Netz­werk setzt sich die Initia­ti­ve D21 seit fast 20 Jah­ren für die gelin­gen­de Digi­ta­li­sie­rung in der deut­schen Gesell­schaft ein. Der Tech­nik-Par­cours beim dies­jäh­ri­gen Girls’ Day ist eine von vie­len Aktio­nen, um die Digi­ta­li­sie­rung in Deutsch­land für alle nutz­bar zu machen und sinn­voll zu gestal­ten. Wir freu­en uns, Mit­glied die­ses Netz­werks zu sein und mit ande­ren Unter­neh­men wie Cap­ge­mi­ni, DVZ Daten­ver­ar­bei­tungs­zen­trum Meck­len­burg-Vor­pom­mern GmbH, Deut­sche Tele­kom AG, Fraun­ho­fer-Insti­tut für Intel­li­gen­te Ana­ly­se- und Infor­ma­ti­ons­sys­te­me IAIS, Intel Deutsch­land, Ricoh und Syman­tec Deutsch­land GmbH zum Gelin­gen des Girls’ Day 2018 bei­tra­gen zu können.

Der Erfolg des Girls’ Day ist ohne das Enga­ge­ment sehr, sehr vie­ler nicht denk­bar. Ich möch­te des­halb allen dan­ken, die die­sen Tag in Deutsch­land mög­lich machen – stell­ver­tre­tend und ganz beson­ders Ihnen, lie­ber Herr Schwa­de­rer, als Prä­si­dent der Initia­ti­ve D21. Ich dan­ke natür­lich auch allen Unter­neh­men, die bei die­ser Initia­ti­ve mit­ma­chen.Ange­la Mer­kel, amtie­ren­de Bun­des­kanz­le­rin der Bun­des­re­pu­blik Deutschland

Schlagwörter: , , , ,

Story Page