close

PRIMERGY High Performance Computing jetzt auch in Europa

Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

Fuji­tsu star­tet welt­wei­te Ein­füh­rung umfas­sen­der HPC-Lösun­gen in Deutsch­land und UK

 

Mün­chen / Ham­burg, 31. Mai 2010 ― Fuji­tsu bringt sei­ne Lösun­gen für High Per­for­mance Com­pu­ting (HPC) auf Basis von x86 PRIMERGY Ser­vern in Kür­ze auch in Euro­pa auf den Markt. Die­se wer­den zunächst in Deutsch­land und Groß­bri­tan­ni­en aus­ge­rollt, Frank­reich und Ita­li­en sol­len folgen.

In den nächs­ten Mona­ten stellt Fuji­tsu einen voll­stän­di­gen HPC-Lösungs-Stack zur Ver­fü­gung. Die­ser besteht aus Rack- und Bla­de-Ser­vern, der ent­spre­chen­den Midd­le­wa­re sowie Infi­ni­Band-Netz­werk und wird zusam­men mit Ser­vices für die Bera­tung und die Imple­men­tie­rung ange­bo­ten. Neben der com­pu­ter­ge­stütz­ten Ent­wick­lung adres­siert Fuji­tsu mit dem Ange­bot vor allem Berei­che, die eine hohe Rechen­leis­tung erfor­dern. Dazu zäh­len Bio-Infor­ma­tik, die Risi­ko-Model­lie­rung in der Finanz­bran­che und die Erstel­lung digi­ta­ler Inhal­te wie 3D-Computergrafiken.

Jens-Peter Seick, Seni­or Vice-Pre­si­dent x86 Ser­ver Pro­duct Unit bei Fuji­tsu Tech­no­lo­gy Solu­ti­ons, sagt: „Com­pu­ter-Simu­la­ti­on und ‑Model­lie­rung mit Hil­fe von High Per­for­mance Com­pu­ting zählt mitt­ler­wei­le in vie­len Bran­chen zum Stan­dard bei der For­schung und Ent­wick­lung. High Per­for­mance Com­pu­ting ist ein Wachs­tums­markt. Wir erwar­ten, dass unse­re HPC-Ser­ver inner­halb der nächs­ten zwei Jah­re bis zu 20 Pro­zent unse­res x86-Ser­ver­ge­schäfts ausmachen.”

Fuji­tsu ist Markt­füh­rer für HPC-Lösun­gen in Japan und blickt auf über 30 Jah­re Erfah­rung zurück. In Japan hat das Unter­neh­men bereits höchst leis­tungs­star­ke Super­com­pu­ter instal­liert. Jetzt sind die HPC-Lösun­gen auch in Euro­pa erhält­lich und wer­den mit neu­en Ser­vices wie Bench­mark-Tests, Zer­ti­fi­zie­rung  und Imple­men­tie­rung ange­rei­chert. Kun­den pro­fi­tie­ren dabei vom welt­wei­ten Netz­werk an Fuji­tsu Com­pe­tence Cen­tern und der Viel­zahl an Part­nern. Die HPC-Lösun­gen sind direkt über Fuji­tsu oder über spe­zia­li­sier­te Part­ner wie die ICT AG in Deutsch­land erhältlich.

Ein spe­zi­ell gegrün­de­tes HPC Solu­ti­on Team mit meh­re­ren hun­dert Mit­ar­bei­tern ver­ant­wor­tet die Berei­che For­schung und Ent­wick­lung von HPC-Lösun­gen, das Design der HPC-Sys­te­me, die Instal­la­ti­on beim Kun­den und den tech­ni­schen Support.

Masa­hi­ko Yama­da, Pre­si­dent of Tech­ni­cal Com­pu­ting Solu­ti­ons Unit bei Fuji­tsu Limi­ted, meint: „Bei der welt­wei­ten Aus­deh­nung des HPC-Geschäfts baut Fuji­tsu auf die umfas­sen­de und lang­jäh­ri­ge Erfah­rung im japa­ni­schen Markt. Unse­re inno­va­ti­ven und zuver­läs­si­gen HPC-Lösun­gen wer­den Unter­neh­men dabei unter­stüt­zen, ihren Kun­den zu einem ech­ten Mehr­wert zu verhelfen.”

Zur Ein­füh­rung der neu­en Super­com­pu­ter bie­tet Fuji­tsu eine brei­te Palet­te an Platt­for­men. Dazu zäh­len die kürz­lich ein­ge­führ­te hoch­ska­lier­ba­re Cloud-Ser­ver-Platt­form, der PRIMERGY CX1000, und der PRIMERGY BX900, eine voll­stän­di­ge Ser­ver-Infra­struk­tur inner­halb eines ein­zi­gen Bla­de-Chas­sis. Unter­neh­men, die ein äußerst kur­zes Zeit­fens­ter für die Imple­men­tie­rung haben, kön­nen auf die  PRIMERGY RX200 Rack-Ser­ver als Basis für ihre HPC-Clus­ter zurückgreifen.

Die ers­ten PRIMERGY HPC-Sys­te­me haben bereits die Intel® Clus­ter Rea­dy Zer­ti­fi­zie­rung erhal­ten. Dies garan­tiert die Sys­tem-Inter­ope­ra­bi­li­tät und macht es im Hin­blick auf eine naht­lo­se Inte­gra­ti­on ein­fa­cher, Clus­ter-Sys­te­me mit Anwen­dun­gen pro­duk­tiv zu nutzen.

RWTH Aachen setzt auf HPC-Clus­ter von Fuji­tsu für mehr Rechenpower

Die Rhei­nisch-West­fä­li­sche Tech­ni­sche Hoch­schu­le (RWTH) Aachen ist einer der ers­ten euro­päi­schen HPC-Kun­den. Die RWTH Aachen zählt zu den füh­ren­den tech­ni­schen Uni­ver­si­tä­ten Deutsch­lands mit über 30.000 Stu­den­ten und 450 Pro­fes­so­ren. Um ihre Rechen­ka­pa­zi­tät wei­ter zu erhö­hen, ent­schied sich die Eli­te­uni­ver­si­tät für einen HPC-Clus­ter von Fujitsu.

Gemein­sam mit dem Part­ner Uni­cor­ner instal­lier­te Fuji­tsu einen aus 250 Rechen­kno­ten bestehen­den High Per­for­mance Com­pu­ting-Clus­ter, der unter Linux und Micro­soft Win­dows High Per­for­mance Com­pu­ting betrie­ben wird. Das Sys­tem ist mit einer schnel­len non-blo­cking Infi­ni­Band-Ver­net­zung aus­ge­stat­tet und wird zum par­al­le­len Rech­nen von Com­pu­ter­si­mu­la­tio­nen mit­tels nume­ri­scher Metho­den ein­ge­setzt. Dies ermög­licht meh­re­ren Usern gleich­zei­tig einen inter­ak­ti­ven Zugang zu Anwendungen.

Inter­na­tio­nal Super­com­pu­ting Con­fe­rence 2010

Auf der Inter­na­tio­nal Super­com­pu­ting Con­fe­rence (ISC) in Ham­burg, vom 30. Mai bis 3.Juni 2010, prä­sen­tiert Fuji­tsu am Stand 640 eine Aus­wahl der HPC-Lösungen.

.

Schlagwörter: ,

Keine Trackbacks
Story Page