close

Schatzfund auf Schalke!

Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

Wir freu­en uns sehr über die Reak­tio­nen und Mails die wir von Euch/Ihnen erhal­ten zu unse­rer Schatz­su­che!

Sie­he dazu die bei­den Blog­postings:

Schatz­fund in Han­no­ver!

Die Schatz­su­che ging wei­ter!

Auch heu­te beka­men wir wie­der ein Mail mit einem „Schatz­fund auf Schal­ke”, den wir Ihnen mit der freund­li­chen Geneh­mi­gung von Tho­mas Schmidt­ke zei­gen dür­fen. Er schreibt:

.

Hal­lo,

auch ich kann da was zum The­ma ‘Schatz­fund’ bei­steu­ern. Anbei eini­ge Bil­der einer mei­ner ers­ten SNI-PC’s aus dem Werks­ver­kauf (Dort­mund-Wit­ten), sogar noch mit der Ori­gi­nal­ver­pa­ckung.

Hier­bei han­delt es sich um den SNI-PC6H mit dem sel­te­nen D‑931 Sys­temboard, wel­ches die ers­ten Pen­ti­um­Pro-Pro­zes­so­ren auf­neh­men konn­te. Werk­sei­tig war der Rech­ner mit Win­dows 95 aus­ge­stat­tet. Ich habe ihn aller­dings aus­schließ­lich mit Win­dows NT betrieben…Ursprünglich wer­kel­te ein 180 MHz-Pro­zes­sor auf dem Board, wel­cher ich spä­ter güns­tig gegen einen der sel­te­nen 200 MHz mit 512KB Second-Level-Cache aus­tausch­te. Auch die ori­gi­nal ver­bau­te Matrox-Gra­fik­kar­te wur­de von 8 auf 16 MB erweitert…Desweiteren bekam er noch eine 3Com-Ether­link und die obli­ga­to­ri­sche SB16 Sound­blas­ter.

So war der Rech­ner zuletzt noch 2003 mit dem 21-Zöl­ler (dieb­stahl­si­cher und schuß­fest) im Ein­satz. Ach ja, es waren für die dama­li­ge Zeit gigan­ti­sche  (und damit ein­fach nur teu­re) 128 MB RAM ein­ge­setzt. Die HD besaß 2,1 GB, aber es war ja noch Platz für eine wei­te­re mit 6,4 GB.

Eigent­lich möch­te ich ihn für die Steue­rung einer Modell­ei­sen­bahn spä­ter wie­der in Betrieb nehmen…da er immer noch voll funk­ti­ons­fä­hig ist.

Vie­le Grüs­se aus Her­ten, Tho­mas

PS: Ja, es ist ein ori­gi­na­les SNI-Mou­se­pad aus dem dama­li­gen SNI-Plus-Pro­gramm…

.

Dazu hat er uns die­se Bil­der mit­ge­schickt, die wir Euch/Uhnen auch ger­ne zei­gen möch­ten:

.

Vie­len Dank Tho­mas – wir haben uns sehr gefreut über Dei­nen fast „Ori­gi­nal­ver­pack­ten Schatz­fund” aus der Pen­ti­um Ära!

Jetzt sind wir aber doch sehr gespannt ob wir noch ein paar Schät­ze aus der Anfangs­zeit der „Mobi­le-Com­pu­ting-Ära” gemailt bekom­men…

Bei enspre­chen­dem Fund und Lust hier mit­zu­ma­chen ein­fach uns anmai­len an medienteam.de@ts.fujitsu.com. VIELEN DANK!

.

Schlagwörter: , ,

Keine Trackbacks
Story Page