close

Schüler laufen für Erdbebenopfer, Fujitsu spendet Notebooks

Geschätzte Lesezeit: < 1 minute

Fujitsu Blog Charity Japan

Einen beein­dru­cken­den Ein­satz für die gute Sache  zeig­ten vor weni­gen Tagen mehr als 1.500 Schü­ler der Augs­bur­ger Schu­len in einem Cha­ri­ty-Lauf zuguns­ten der Erd­be­ben­op­fer in Japan rund um die Impuls Are­na in Augs­burg. Die Kin­der und Jugend­li­chen hat­ten zuvor Spon­so­ren aus dem Eltern‑, Ver­wand­ten- und Freun­des­kreis für das Pro­jekt gewon­nen. Für jede Run­de ihres favo­ri­sier­ten Teil­neh­mers spen­de­ten die Spon­so­ren einen Betrag ihrer Wahl.Bereits um 8:30 Uhr lief eine ers­te Cha­ri­ty-Dele­ga­ti­on an den Werks­to­ren unse­rer Augs­bur­ger Fabrik los, um die japa­ni­sche, deut­sche sowie die Augs­bur­ger Flag­ge ins Augs­bur­ger Sta­di­on zu brin­gen. Ein Ban­ner zum 150. Jahr der japa­nisch-deut­schen Freund­schaft sym­bo­li­sier­te die enge Bezie­hung zwi­schen den bei­den Ländern.

Im Sta­di­on begrüß­ten Heri­bert Gög­ger­le, Exe­cu­ti­ve Vice Pre­si­dent, Sup­ply Ope­ra­ti­ons bei Fuji­tsu, sowie Schul- und Bil­dungs­re­fe­rent Her­mann Köh­ler die Schü­ler. Fei­er­lich über­ga­ben Sie ihnen 300 Fuji­tsu LIFEBOOK Note­books, die künf­tig in den Augs­bur­ger Schu­len ein­ge­setzt wer­den. Der enga­gier­te Lauf star­te­te mit dem Start­schuss von Augs­burgs Ober­bür­ger­meis­ter Dr. Kurt Gribl.

Die Note­books wur­den bereit im Febru­ar anläss­lich des Jubi­lä­ums „150 Jah­re Japa­nisch-Deut­sche Freund­schaft” den Augs­bur­ger Schu­len ange­kün­digt. Als jedoch am 11. März ein Erd­be­ben die japa­ni­sche Regi­on Toho­ku erschüt­ter­te, woll­ten die Augs­bur­ger Schü­ler den Men­schen in Japan ihrer­seits ihre Freund­schaft bewei­sen und plan­ten mit groß­zü­gi­ger und spon­ta­ner Unter­stüt­zung des FC Augs­burg einen Soli­da­ri­täts­lauf rund um die Arena.

Wir sagen Hut ab und herz­li­chen Dank für die­se bemer­kens­wer­te Charity-Aktion!

[nggal­le­ry id=47]

.

Schlagwörter: , , ,

Keine Trackbacks
Story Page