André KiehneKürzlich besuchte ich ein typisches deutsches Unternehmen mit 220 Mitarbeitern und einem Umsatz von 45 Mio. Euro. Laut EU-Definition ist dies ein klassisches KMU (kleines und mittleres Unternehmen). Laut derselben Definition sind 99 Prozent aller deutschen Unternehmen KMU.

Eine der zentralen Herausforderungen für diese Unternehmen ist die Anpassung an sich verändernde Anforderungen und Märkte. Jede Investition muss sorgfältig geplant werden. IT ist hier häufig einer der wichtigsten Gesichtspunkte. Bisher mussten IT-Abteilungen ihre Spitzen-Workload kalkulieren und dann genug Hardware erwerben, um diese zu bewältigen. Meistens wurden große Teile der IT-Infrastruktur jedoch nicht vollständig ausgelastet. Genau genommen blieben sie häufig ungenutzt. Durch Virtualisierung besserte sich die Situation ein wenig. Die Infrastruktur vor Ort bestimmte jedoch immer noch die Grenzen.

Die Märkte von heute sind dynamischer denn je. Neue Chancen können sich schnell eröffnen, jedoch nur für kurze Zeit. KMU sind aber häufig durch die Verfügbarkeit von Personal- oder Finanzressourcen eingeschränkt, vor allem in Zeiten des Wachstums. Oder sie scheuen, eine Wachstumschance zu ergreifen, weil sie nicht vorhersehen können, ob sich die Investition lohnt.

Cloud-Services sind die perfekte Lösung zur Überwindung dieser Beschränkungen. IT ist nicht länger eine Zwangsjacke für Ihr Unternehmen; Sie können die Lösung wählen, die Ihnen am besten passt. Cloud Computing bringt die Flexibilität, die Sie benötigen, um schnell auf sich verändernde Gegebenheiten und überdimensionale Workloads reagieren zu können. Neben einer gesteigerten Flexibilität profitieren Cloud-Nutzer von einer größeren Effizienz und mehr Zuverlässigkeit. Sie müssen sich keine Sorgen mehr um die Kapazität machen – Cloud-Services sind skalierbar. Immer, wenn Sie mehr Ressourcen benötigen, können Sie diese virtuell innerhalb weniger Minuten aktivieren – weltweit. Und weil sich der Anbieter um die Wartung und den Betrieb der Hardware kümmert, können Sie diese Aufgabe ebenfalls von Ihrer Liste streichen. Die wichtigste Funktion von Cloud Services ist jedoch, dass Sie bedarfsbasiert bezahlen können (und Kosten einfach reduzieren können, wenn Sie rationalisieren)!

Cloud Services bringen KMU eine erhebliche Entlastung, keine Frage. Ein verhältnismäßiger Teil der Bemühungen sollte jedoch in die Evaluierungsphase einfließen. Den richtigen Partner zu finden – einen, der Ihre Sprache spricht, Ihre Bedürfnisse versteht und bei dem Sie ein gutes Gefühl haben – ist von wesentlicher Bedeutung, um von Cloud-Services wirklich zu profitieren. Stellen Sie sicher, dass der von Ihrem Dienstleister angebotene Service hochgradig anpassungsfähig ist und dass sich der Anbieter selbst schnell an verändernde Erfordernisse anpassen kann. Dann müssen Sie nur noch sicherstellen, dass Ihr Cloud-Anbieter alle SLAs erfüllt hat – und sich auf Ihre Geschäftschancen konzentrieren. Und das gilt nicht nur für Deutschland, sondern praktisch für jedes Land der Welt.

Mit freundlichen Grüßen,
André Kiehne



Sie möchten schon gehen?

Abonnieren Sie vorher noch schnell unseren Newsletter – so verpassen Sie keinen neuen Beitrag.