Meinolf Althaus

Zum Thema “Die Zukunft des Arbeitsplatzes” gab es gestern eine spannende Break Out Session von unserem Kollegen Meinolf Althaus, Director Client Product and Innovation Strategy.

Unter dem Titel Die Entwicklung einer Workplace-Strategie: Unsere Empfehlung an die IT stellte Meinolf nicht die Technologie, sondern den Anwender in den Mittelpunkt aller zukünftigen Workplace-Strategien. Denn jeder Nutzer ist anders, hat ein anderes Arbeitsprofil oder unterschiedliche Kommunikationskanäle.

Die Breakout Session begann aber zunächst mit einen Rückblick auf die letzten Jahrzehnte der Kommunikation machen. Das wichtigste: Change happens!

  • Statt Briefpost nutzen wir heute Twitter und Facebook zur Kommunikation.
  • Statt einfachen Telefongesprächen führen wir heute Videokonferenzen.
  • Anstatt fest in einem Büro zu arbeiten, arbeiten wir an den verschiedensten  Orten.
  • Und statt fester Arbeitszeiten haben viele Mitarbeiter heute einen flexiblen Mix aus  Arbeitszeit und Privatleben.

Und diese Veränderungen werden weitergehen – ob wir wollen oder nicht. Arbeiten zu jeder Zeit, von überall und in immer wechselnden Umgebungen erfordert gleichzeitig auch eine Abkehr von standardisierten Arbeitsplätzen. Andersherum gesagt: eine „One size fits all“ Strategie gibt es für IT Arbeitsplätze heutzutage nicht mehr.

Was aber bestimmt dann eine Arbeitsplatzstrategie? Meinolf Althaus nannte in seiner Breakout Session die folgenden 6 Kriterien, welche für jeden einzelnen Arbeitsplatz unterschiedliche Ausprägungen haben können:

  1. Nutzerprofil
  2. Arbeitsplatzprofil
  3. Infrastruktur
  4. Connectivity
  5. Produkte
  6. Services

Nur die Betrachtung aller Kriterien ermöglicht es den IT-Verantwortlichen heute noch, den jeweils produktivsten Arbeitsplatz für jeden einzelnen Mitarbeiter bereitzustellen.

Man sieht: Die Einführung neuer Arbeitsplatz-IT, ebenso wie die Bereitstellung von Konzepten für optimierte Arbeitsplätze mit vielfältigen Nutzerrollen innerhalb der Unternehmen, stellen eine neue Herausforderung für Unternehmen dar. Eine optimierte und durchgängige Auswahl, von Back-End- bis hin zu Arbeitsplatzgeräten, sowie eine geeignete Kombination von Bereitstellungsmethoden, ist von entscheidender Bedeutung, um hohe Verfügbarkeit, Flexibilität und Benutzerzufriedenheit zu erreichen.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.slideshare.net zu laden.

Inhalt laden

Reshaping ICT – Reshaping Business and Society! In unserem Fujitsu Forum München-Blog erhalten Sie im Vorfeld Informationen über das Fujitsu Forum am 6. und 7. November im ICM München. Erfahren Sie, wie geschäftliche und soziale Herausforderungen mit innovativer Informations- und Kommunikationstechnik erfolgreich angegangen werden können. IT-Strategen, Entscheidungsträger und Experten präsentieren in zukunftsweisenden Keynotes, praxisnahen Expertenrunden und zahlreichen Diskussionsforen die Innovationen der IT und deren praktischen Nutzwert für Sie und Ihr Unternehmen. Blog_FF2013_Footer



Sie möchten schon gehen?

Abonnieren Sie vorher noch schnell unseren Newsletter – so verpassen Sie keinen neuen Beitrag.