Fujitsu-CeBIT-2014-Schuelerinterviews

„Made in Germany ist gut, weil es für Qualität steht und man sicher sein kann, dass man gute Produkte in den Händen hält und auch weiß, dass die Produkte nicht so schnell kaputt gehen.“

Wie schon in den letzten Jahren nahmen auch auf der CeBIT 2014 viele Schüler- und Studentengruppen an geführten Touren zu den Messehighlights teil. Wir haben die Gelegenheit genutzt und stellten einigen von ihnen bei ihrem Besuch an unserem Stand ein paar Fragen.

Große Einigkeit herrschte darüber, was beim Kauf eines Notebooks wichtig sei – nämlich Leistung und Qualität. Diese verbanden die Schüler mit Produkten Made in Germany – für uns ein deutliches Zeichen, dass der eingeschlagene Weg einer Produktion in Deutschland der richtige ist. Wir haben ebenfalls Fragen zu den täglich genutzten technischen Geräten und der Rolle der Datensicherheit gestellt – doch sehen Sie selbst:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden



Sie möchten schon gehen?

Abonnieren Sie vorher noch schnell unseren Newsletter – so verpassen Sie keinen neuen Beitrag.