fujitsu blog case studies

Novi Sad ist mit 350.000 Einwohnern die zweitgrößte Stadt Serbiens – und Sitz der gleichfalls zweitgrößten serbischen Versicherungsgesellschaft, der sie auch ihren Namen gibt: DDOR Novi Sad. Über 1.000 Mitarbeiter bieten über ein landesweites Netz von Geschäftsstellen und Filialen ein breites Spektrum von Versicherungsprodukten an. Es reicht von der Auto- bis zur Lebensversicherung.

Wem so viele Versicherungskunden ihr Vertrauen beweisen, hat eine Menge an Policen zu verwalten. Das übernimmt ein in Novi Sad arbeitendes Data Center, in dem Tausende von Verträgen informationstechnisch bearbeitet und archiviert werden. Über 100 verschiedene Anwendungen leisten dazu ihren Beitrag. Sie laufen auf unterschiedlichen Hardwareplattformen renommierter Anbieter, sind allerdings im Laufe der Zeit in die Jahre gekommen: Anlass für die IT-Verantwortlichen in Novi Sad, die Technik auf den Prüfstand zu stellen und nach Optimierungen Ausschau zu halten.

Zeit für Modernisierung und Konsolidierung im Data Center

Im Kern geht es bei DDOR Novi Sad um die Konsolidierung der Data-Center-Infrastruktur sowohl auf primärer Betriebs- als auch auf sekundärer Sicherheitsebene. Rund die Hälfte aller Server steht dabei in der ersten Umsetzungsstufe zur Disposition. Weniger ist mehr, lautet hier die Devise.

Das technische Rückgrat für Konsolidierung und Optimierung im Data Center bilden Server der Modellfamilien PRIMERGY RX300 und PRIMERGY RX600. Darüber hinaus ersetzt das Storagesystem ETERNUS DX440 das bisher für Speicherung und Archivierung eingesetzte EMC-Modell. Dieses wird allerdings nicht außer Dienst ge- stellt, sondern einer neuen Verwendung als Entwicklungs- und Testsystem zugeführt. Der Einsatz von ETERNUS DX440 als zentraler SAN-Speicher bildet bei DDOR Novi Sad den Schlüssel und die Voraussetzung für die virtualisierte Infrastruktur. Das System entspricht mit seiner Zuverlässigkeit und Leistung in perfekter Weise den Anforderungen der Servervirtualisierung. Es sorgt in Kombination mit den PRIMERGY Servern dafür, dass bei DDOR Novi Sad kein Sand ins Geschäftsgetriebe gerät.

Weitere zufriedene Kunden



Sie möchten schon gehen?

Abonnieren Sie vorher noch schnell unseren Newsletter – so verpassen Sie keinen neuen Beitrag.