Mark Weskamp

Mark WeskampSo eine große Veranstaltung bedarf intensiver Planung im Vorfeld – doch irgendwann ist auch der Tag gekommen, an dem die Stände aufgebaut und angeschlossen werden müssen. Alleine die Ausstellung breitet sich auf 3500 Quadratmetern aus, dazu kommen ja noch die ganzen anderen Bereiche… klar, dass das viel Arbeit ist.

Wir wollten von unserem Kollegen Mark Weskamp wissen, wie viele Meter Kabel verlegt werden müssen, ob es schon schlaflose Nächte gab und ob man die getrunkene Menge Kaffee in Relation zu den verbrauchten Farbeimern setzen kann.

Hallo Mark, vielen Dank, dass Du dir Zeit genommen hast für das Interview. Wie viele Quadratmeter sind es denn insgesamt, die aufgebaut werden müssen?

Die Ausstellung hat eine Größe von 3.500m² die auch bebaut werden. Inklusive des Cateringbereichs, der Expert Talks und des Foyers, sind es dann aber ca. 10.000m². Und hier ist die Fläche für die Abendveranstaltung noch nicht mit eingerechnet.

Wann fangt ihr mit dem Aufbau an?

Der Aufbau beginnt exakt eine Woche vor der Veranstaltung. Bevor der Teppich verlegt werden kann, müssen die Kollegen die Kabel im Boden verlegen. Am Freitag beginnen wir dann mit dem verlegen des Teppichs und ab Samstag und Sonntag beginnen dann die „richtigen“ Baumaßnahmen.

Was schätzt Du, wie viele Meter Kabel werdet ihr verlegen, Farbe verstreichen und Holz verbauen?

Es sind etwa 30km LAN und Stromkabel verlegt worden. Bei über 350 Exponaten und der großen Fläche die zu bespielen ist, eine eher „normale“ Menge. Farbe und Holz wird relativ wenig verbraucht, denn wir versuchen so viele Möbel und Sondergewerke wie möglich wiederzuverwenden. Nachhaltigkeit ist auch bei der Organisation unserer Veranstaltungen ein wichtiges Thema.

Gibt es einen Stand, der besonders aufwändig ist?

Da gibt es so einige, die in diesem Jahr mehr Aufwand erzeugen. Hier zu erwähnen wäre sicher die Launch Lounge, ein Lounge Bereich, in dem mit unseren Experten über unsere aktuell angekündigten Produkte, Services und Lösungen diskutiert werden kann, aber auch unser Bankautomat mit biometrischer Zugangskontrolle, der allein schon aufgrund seines Gewichts von 1,5 Tonnen nicht ganz einfach zu bewegen ist.

Welcher Stand gefällt Dir besonders gut?

Einen Stand möchte ich hier nicht hervorheben, denn ich finde, es sind uns alle sehr gut gelungen.

Ich bin aber sehr gespannt auf das Feedback der Besucher zu unseren neuen Produkten, gerade den sehr stylischen LIFEBOOKs und den von uns entwickelten Gehstock mit Navigationssystem, GPS und Pulsmessung. Insgesamt haben wir wieder sehr viele interessante Innovationen, die sich jeder Besucher unbedingt anschauen sollte.

Gab es schon schlaflose Nächte? 🙂

Schlaflose Nächte gab es bereits jede Menge für mich und meine Kollegen im Orgateam. Aber wir freuen uns schon alle sehr auf das Fujitsu Forum und nehmen das daher gerne in Kauf.

Wie ist der Nachschub an Kaffee und belegten Brötchen für die Mannschaft beim Aufbau geregelt?

Kaffee ist eines der wichtigsten Dinge vor solchen Veranstaltungen. Es wird von allen Seiten immer sehr darauf geachtet, dass dieser zusätzliche Energiespender nicht ausgeht!

Es gibt mehrere Kaffeestationen im gesamten Gebäude verteilt!

Sie haben sich noch nicht zum Fujitsu Forum angemeldet?Anmeldung Fujitsu Forum

Herzlich willkommen zum Fujitsu Forum in München!

Reshaping ICT – Reshaping Business and Society! In unserem Fujitsu Forum München-Blog erhalten Sie im Vorfeld Informationen über das Fujitsu Forum am 6. und 7. November im ICM München. Erfahren Sie, wie geschäftliche und soziale Herausforderungen mit innovativer Informations- und Kommunikationstechnik erfolgreich angegangen werden können. IT-Strategen, Entscheidungsträger und Experten präsentieren in zukunftsweisenden Keynotes, praxisnahen Expertenrunden und zahlreichen Diskussionsforen die Innovationen der IT und deren praktischen Nutzwert für Sie und Ihr Unternehmen. Blog_FF2013_Footer



Sie möchten schon gehen?

Abonnieren Sie vorher noch schnell unseren Newsletter – so verpassen Sie keinen neuen Beitrag.