Masami Yamamoto

Die siebte Stufe des Umweltschutzprogramms eingeleitet

Als ein führendes Technologieunternehmen haben wir die Möglichkeit, weltweit die Zukunft zu gestalten. Zusammen mit unseren Kunden, Partnern und Lieferanten werden unsere 170.000 Mitarbeiter diejenigen Aktionen beschleunigen, die notwendig sind, um auf diese miteinander verbundenen Herausforderungen so zu reagieren, wie es die Gesellschaft von uns erwartet.“ Alison Rowe, Global Executive Director Sustainability, International Business, Fujitsu Limited

Mit der siebten Stufe des konzernweiten Umweltschutzprogramms weitet die Fujitsu-Gruppe ihren Beitrag zu den ökologischen Herausforderungen aus und fördert den Einsatz von ITK-Lösungen in der gesamten Gesellschaft. Somit definieren wir neue ökologische Ziele für die Geschäftsjahre 2013 bis 2015 (1. April 2013 – 31. März 2016).

Mit dem Plan sollen Services und Lösungen unterstützt werden, die die Treibhausgasemissionen um über 26 Millionen Tonnen verringern. Weiterhin sollen über 50 Prozent der neuentwickelten Produkte den höchsten Grad an Energieeffizienz erreichen und die Ressourceneffizienz im Vergleich zum Geschäftsjahr 2011 um 20 Prozent steigen.

In unseren Produktionsstätten und Büros wollen wir Energie einsparen und die Ökobilanz in den Rechenzentren verbessern. Die Fujitsu-Gruppe will ihre Treibhausgasemissionen um 20 Prozent im Vergleich zum Geschäftsjahr 1990 kürzen, was zudem Kosten senkt.

Die Fujitsu-Gruppe nimmt eine führende Rolle ein, indem sie diese Ziele aktiv über ihre gesamte globale Wertschöpfungskette mit Kunden, Partnern und Lieferanten verfolgt. Der damit einhergehende Ansatz, eine nachhaltige, prosperierende Gesellschaft zu formen, bildet das Herzstück der Unternehmensphilosophie von Fujitsu.

Weitere Informationen finden Sie in der ausführlichen Pressemitteilung.

Das Statement des Fujitsu Präsidenten Masami Yamamoto sehen Sie auf Japanisch mit englischem Untertitel auf unserer Webseite: Fujitsu Group Environmental Management from President Masami Yamamoto



Sie möchten schon gehen?

Abonnieren Sie vorher noch schnell unseren Newsletter – so verpassen Sie keinen neuen Beitrag.