PoqetPad
PoqetPad

PoqetPad

Die vergangenen zwei Jahre schenkten der „neuen“ Tablet-Technologie viel Aufmerksamkeit. Doch Tablet-Computing besteht schon seit Anfang der 1990er, in dessen Geschichte Fujitsu von Anfang an eine entscheidende Rolle spielte. Wir haben im Laufe der Jahre nicht nur die führende Rolle auf dem Markt für Pen Computing eingenommen, sondern waren auch Vorreiter für die zugehörigen technologischen Fortschritte. Mit Hilfe der Tradition in der Umsetzung neuer Technologien in  Tablets sind wir verantwortlich für die meisten „Quantensprünge“ der Branche.

In den letzten 13 Jahren orientierte sich der Pen Tablet-Markt hauptsächlich in Richtung eines „vertikalen Marktes“. Auch wir haben unsere Produkte an Branchen mit anwendungsbasierten Anforderungen vertrieben, die am meisten von diesem Produkt profitieren. Bei Pen Tablets bestand der wichtigste Markt für Fujitsu im Gesundheitswesen, Versicherungswesen und in Direktvertriebsunternehmen, die die Tablets an ihre projektbasierten Anwendungen anpassen mussten. Auf diese Weise wurde sichergestellt, dass alle Mitarbeiter über die gleichen Daten verfügten. Für den heutigen Tablet PC haben wir unsere gesamte Erfahrung zusammengenommen: Der STYLISTIC Q702 ist die 21. Generation der Tablet-Geräte.

Werfen Sie mit uns einen Blick auf Fujitsus Rolle in der Geschichte des Tablet Computing und darauf, wie wir auf dem Weg zum modernen Tablet PC nahezu alle entscheidenden Entwicklungen als erstes Unternehmen in die Produkte implementierten:

1990: Mit Beginn der Auslieferung des PoqetPad im März 1990 stand weltweit der erste handheld IBM/PC-XT-kompatible, nur ein Pfund schwere Computer zur Verfügung. Analyst Andrew M. Seybold bezeichnete den Poqet PC als den „aufregendsten Fortschritt im Bereich des Personal Computing, den ich dieses Jahr gesehen habe“.

Poqet PC Plus

1993: Erstes Pen Tablet mit integriertem Wireless LAN – das PoqetPad Plus RF war geboren. Es besaß es einen NEC V30-Prozessor mit einer Geschwindigkeit von 16 MHz und nutzte PCMCIA-Karten Typ II.

1994: Das STYLISTIC 500 war das erste Pen Tablet mit Magnesium- und 2-Komponenten-Rahmen (Kunststoff und Gummi). Darüber hinaus war es ebenfalls das erste Pen Tablet mit serienmäßigem anstatt eines maßgeschneiderten Akkus sowie mit Windows 95 als Betriebssystem. Sogar die G7-Präsidenten beim Halifax-Gipfeltreffen 1995 in Kanada nutzen diesen Tablet PC.

1997: Das erste kommerziell verfügbare Pen Tablet kam auf den Markt: Als erstes Pen Tablet, das eigens für das Gesundheitswesen entwickelt wurde, wurde Point 510 eingeführt.  Es verfügte über alle Schlüsselelemente, die für Anwendungen im Gesundheitswesen erforderlich waren:

  • kostengünstig
  • großer Bildschirm mit hoher Auflösung (10,4″ SVGA)
  • integriertes Drahtlos-LAN
  • optimierte Farben für das Gesundheitswesen (d. h. helle Farben)

2000: Mit dem STYLISTIC 3400 entstand nun der erste Pen Tablet-Computer mit einem Pentium III-Prozessor, der nahezu Notebook-Leistung erreicht. Es war zudem das erste Pen Tablet mit einem flüssiggefüllten, resistiven (passiven) Digitizer. Mit diesem Digitizer wurde eine deutlich bessere Reduzierung des Blendeffekts erzielt als mit allen anderen Pen Tablet-Computern auf dem Markt.

2001: Der erste Pen Tablet mit einem Ultra Low Voltage-Chip war vor 11 Jahren das STYLISTIC 3500. Zudem verfügte er über verschiedene, individuelle Peripheriegeräte, einschließlich vier Docking-Stationen, externem Speicher, zwei Taschen und mobilen USB- oder Funktastaturen.

2002: Zu diesem Zeitpunkt war das STYLISTIC ST4000 der erste Tablet PC, der mit der neuen Microsoft Tablet PC-Version von Windows XP eingeführt wurde. Bill Gates trug ihn unterm Arm, um die offizielle Einführung des Tablet PC bekannt zu geben.

2004: Mit dem LIFEBOOK T4010 wurde das erste 12,1 Zoll (30,7 cm) Convertible Tablet mit modularem Schacht sowie einem Gewicht unter 2 Kilogramm präsentiert.

2005: Nur ein Jahr später kam das LIFEBOOK P1510 als weltweit leichtestes Convertible Notebook auf den Markt, das trotz des geringen Gewichts von 1 Kilogramm den vollen Leistungsumfang bot.

2007: Das erste Convertible Tablet mit bidirektionalem Scharnier, sodass der Bildschirm in zwei Richtungen schwenkbar ist, war das Notebook LIFEBOOK T4210.

2011: Eigens für Unternehmen mit hohen Sicherheitsanforderungen konzipiert wurde der erste Slate PC der Business-Klasse: der STYLISTIC Q550. Mit dem Betriebssystem Microsoft Windows® 7 ausgestattet lässt er sich perfekt in bestehende IT-Infrastrukturen einbinden.

STYLISTIC M532Und heute? Jetzt wurde von Fujitsu der STYLISTIC M532 entwickelt. Das ultraschlanke und mit 560 g extrem leichte Media Tablet mit 25,7 cm (10,1 Zoll) Display bietet ein Höchstmaß an Sicherheit und Benutzerfreundlichkeit für mobile Geschäftsleute kleiner und mittlerer Unternehmen und jederzeitige Verfügbarkeit der Unternehmensdaten. Hinzu kommt ebenfalls der STYLISTIC Q702 – Fujitsus erster Hybrid Tablet PC, der höchste Leistung dank Intel® Core™-Prozessoren und Intel® vPro-Technologie für bessere Manageability bietet. Mit seiner ansetzbaren Tastatur kann das Tablet mit einem Handgriff in ein traditionelles Notebook verwandelt werden, um bequeme Content-Erstellung und Benutzerkomfort im Büro zu erreichen.

Wir sind stolz auf die entscheidende Rolle, die Fujitsu bei der Entwicklung des Tablet PC gespielt hat, und wir sind sicher, dass viele Generationen folgen werden.

Die ausführliche Geschichte unserer Tablet PCs finden Sie hier als PDF zum Download.

Reshaping the Workplace – in dieser Blog-Kategorie zeigen wir Ihnen Innovationen im Bereich Mobility, Bring your own Device sowie Tablet-PCs und Ultrabooks. Kurzum alles für die Gestaltung Ihres Arbeitsplatzes der Zukunft, um jeden Tag etwas produktiver, nachhaltiger, sicherer und anwenderfreundlicher zu werden.
.



Sie möchten schon gehen?

Abonnieren Sie vorher noch schnell unseren Newsletter – so verpassen Sie keinen neuen Beitrag.