Der Ausblick von Jörg Brünig, Senior Director Channel Germany bei Fujitsu, auf das Jahr 2012

Cloud Computing ist in der Realität angekommen – auch und gerade im Fachhandel. Im kommenden Jahr werden Hersteller, Partner und Kunden nicht mehr darüber diskutieren, ob sie Cloud Computing einsetzen – sondern wie sie es am besten tun. Wir haben mit unseren Cloud-Services – die wir sowohl in regionalen als auch über weltweite Cloud-Plattformen erbringen – die Weichen für uns und unsere Partner gestellt.

Aber der Markt ist mittlerweile auch im Business-Umfeld reif für Software-as-a-Service – vor allem, wenn es um vertikale Software-Lösungen geht. Mit dem Business Solutions Store wird Fujitsu Anfang 2012 einen Online-Marktplatz für Cloud-Anwendungen eröffnen, auf dem unabhängige Software-Firmen, gleich welcher Größe, ihre Programme als Service vertreiben können.

Hardware bleibt ein Thema

Neben dem großen Thema Cloud Computing werden aber nach wie vor auch Hardware-Trends den Markt prägen: Tablets und Tablet-PCs in allen Variationen und mit allen erdenklichen Betriebssystemen machen diesen Formfaktor auch im Geschäftsumfeld salonfähig, ebenso innovative Smartphones.

Vor diesem Hintergrund wird neben der Cloud auch das Thema Consumerization der IT oder „Bring Your Own Device“ (BYOD) den Markt beschäftigen. Die sogenannten Digital Natives nutzen IT- und Kommunikations-Equipment, das der Ausstattung an ihrem Arbeitsplatz technisch weit überlegen ist – und Unternehmen werden nicht darum herumkommen, dies auch am Schreibtisch zuzulassen und in ihre Infrastruktur einzubinden.

Fachpersonal als Wettbewerbsvorteil …

Was heißt das für den Fachhandel? Spezialisierung und Fachwissen sind gefordert. Trends wie Cloud Computing oder Consumerization zwingen unsere Partner, sich mit Spezialisten zu verstärken, die über Beratungs-Know-how auf diesem Gebiet verfügen – und die Cloud auch verkaufen können. Eine Herausforderung, die sie übrigens mit den Herstellern teilen.

Die heutigen Cloud-Angebote stellen höhere Anforderungen an die Datensicherheit und an die Kompetenz der Mitarbeiter. Fachpersonal wird zum Wettbewerbsvorteil und entscheidet nicht zuletzt auch über das weitere Wachstum.

Mit der kürzlich eingeführten Cloud-Zertifizierung im Rahmen unseres Select-Partnerprogramms bieten wir unseren Partnern die Chance, sich Know-how bei diesem Trend-Thema aufzubauen. Experten neu an Bord zu holen, dürfte freilich für viele Unternehmen 2012 ein noch deutlich größerer Kraftakt sein als bisher: Der Fachkräftemangel wird 2012 viele Unternehmen in die Klemme bringen.

… oder Wachstumsbremse

Dem Markt fehlt es an Spezialisten – und damit steigen die Gehälter für echte Top-Leute. Für kleine und mittlere Fachhändler – wie übrigens auch für ihre Kunden aus dem Mittelstand – wird das Thema Ressourcen zur Kernherausforderung – und gegebenenfalls zur Wachstumsbremse Nummer 1.

Nicht zuletzt verunsichert die Diskussion um das wackelige Gefüge der Euro-Zone den Markt – und stellt Unternehmen aller Branchen vor die Herausforderung, die richtigen Investments zu tätigen und sich zukunftssicher aufzustellen. Der Fachhandel muss hier ein kompetenter Sparringspartner für seine Kunden sein.

Vielen Dank an die Redaktion von it-business.de für den Online Artikel.

.



Sie möchten schon gehen?

Abonnieren Sie vorher noch schnell unseren Newsletter – so verpassen Sie keinen neuen Beitrag.