Keynote Jürgen Walter

In seiner Keynote ging Jürgen Walter, Executive Vice President and CEO, Fujitsu Central Europe,  auf IT-Innovationen in der Praxis und deren praktische Einsatzmöglichkeiten ein, hier vor allem die Lösungen von uns und unseren Partnern.

Bereits Rod Vawdrey betonte in seiner Keynote gestern Vormittag, dass Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT) bessere Bedingungen für uns alle schaffen kann, um die Herausforderungen der Zukunft meistern zu können. Hierzu gehört es laut Walter auch, den Menschen in die Prozesse und Infrastrukturen einzubeziehen.

Daraus resultiert die Frage: Wie können Mittelständler, Unternehmen und Behörden in Zukunft diese Aufgabe angehen, aber gleichzeitig innovativ sein sowie Kontinuität und Nachhaltigkeit garantieren?

Als Beispiel nannte er hier die Steuerverwaltung der Finanzämter, die als IT-Lösung kontinuierlich für den Bürger weiterentwickelt wird. Somit beweist sie die erfolgreiche Verbindung von Innovationen und Kontinuität. Dabei müssen vor allem auch Applikationen verschiedener Plattformen miteinander interagieren können.

Der Fujitsu Enterprise Server BS  2000 SE bietet hier als Storage ein Maximum an Effizienz und Flexibilität. Somit können heterogene Infrastrukturen vereinfacht werden und als Beispiel für Konsolidierungsmöglichkeiten dienen. Der Server bietet unter anderem neue Möglichkeiten für den Datenaustausch mit den Bürgern im eGovernment. Walter nennt hier das Beispiel der Bundesagentur für Arbeit, die mit Fujitsu SecDocs eine sichere Langzeitarchivierung eingeführt hat. Unsere Lösung bietet eine jahrzehntelange rechtssichere beweiskräftige Aufbewahrung, die auch benutzerfreundlich ist und Prozesse beschleunigt – Innovation und Kontinuität werden auch hier deutlich. SecDocs ist daher für Kunden geeignet, die die Rechtssicherheit ihrer Unterlagen für einen langen Zeitraum bewahren müssen.

Wie können Mittelständler im globalen Business bestehen?

Eine Möglichkeit ist die Auslagerung von unkritischer IT, wie es KIRCHHOFF Automotive und  Bahlsen bereits getan haben. Kunden vertrauen uns, indem sie die IT übertragen und profitieren auf diese Weise von einer Verfügbarkeit, die sie selber so nicht leisten können. Besonders die lokale Nähe mit gleichzeitigem globalen Support wird hier von unseren Kunden geschätzt sowie die hohen Qualitäts- und Sicherheitsstandards.

Zudem verbinden wir für unsere Kunden Industriestandards der Geräte mit individuellen Wünschen – maßgeschneiderte Endgeräte können von uns zur Verfügung gestellt werden. So stellen wir Administration, Software und Hardware zur Verfügung und bieten individuelle Lösungen je nach Anforderungen und Bedingungen der Nutzer. Als Beispiele nennt Walter hier die Deutsche Bahn, Die Post und Siemens.

Beim Stichwort Costumization bietet Desk View Load eine gute Lösung, die das Betanken neuer Hardware vereinfacht und Kosten einspart. Diese Softwarebetankungsmethode bietet ein Höchstmaß an Flexibilität und verkürzt den Rollout-Prozess beträchtlich. Über einen langen Zeitraum können so identische Geräte zur Verfügung gestellt werden. Zudem kann durch die Produktion in Deutschland das Qualitätskriterium Made in Germany funktionieren. Hier profitieren wir von der Nähe zum Kunden.

Wie werden Big Data nutzbar?

Walter nennt hier DPD als ein Beispiel für das Speichern und die Bewältigung von hohen Datenvolumina. Abhilfe schafft hier SAP® HANA, mithilfe derer eine realtime Sendungsverfolgung möglich wird, sodass DPD seinen Kunden das exakte Lieferdatum der Sendung sagen kann. Hierfür ist zudem großer Speicherplatz notwendig, wie sie unsere neue ETERNUS DSX S3 bietet, die wir im DemoCenter heute gelauncht haben.

PalmSecure OEM Sensor

Der Fujitsu PalmSecure OEM Sensor STD erfasst das Handflächenmuster einer Person mit Nahinfrarotlicht, um hochgradig sichere Logins zu gewährleisten. Der Sensorkubus wurde speziell für die Integration in andere Produkte und Lösungen entwickelt. Er bietet die Möglichkeit, auf Grundlage der Fujitsu PalmSecure-Technologie maßgeschneiderte, sichere Zugangslösungen zu entwickeln. Über 40 Millionen Menschen überall auf der Welt nutzen PalmSecure schon.

Fazit

Fujitsu bietet innovative und individuelle Lösungen und ist ein geeigneter strategischer Partner, bei dem Sie als Kunde immer im Mittelpunkt steht, um gemeinsam die Zukunft zu gestalten!

[nggallery id=166]

Reshaping ICT – Reshaping Business and Society! In unserem Fujitsu Forum München-Blog erhalten Sie im Vorfeld Informationen über das Fujitsu Forum am 6. und 7. November im ICM München. Erfahren Sie, wie geschäftliche und soziale Herausforderungen mit innovativer Informations- und Kommunikationstechnik erfolgreich angegangen werden können. IT-Strategen, Entscheidungsträger und Experten präsentieren in zukunftsweisenden Keynotes, praxisnahen Expertenrunden und zahlreichen Diskussionsforen die Innovationen der IT und deren praktischen Nutzwert für Sie und Ihr Unternehmen. Blog_FF2013_Footer



Sie möchten schon gehen?

Abonnieren Sie vorher noch schnell unseren Newsletter – so verpassen Sie keinen neuen Beitrag.