In Vorbereitung auf die CeBIT sind ein paar der elementarsten Dinge bereits erledigt. Ein besonderes Highlight ist wie jedes Mal die Buchung der Unterkunft. Während der CeBIT ist in Hannover einiges anders als sonst (nicht nur die Preise auf den Speisekarten der Restaurants). Studenten ziehen während der CeBIT wieder zu ihren Eltern, Kinder müssen zur Oma und der schnarchende Papa darf wieder ins Schlafzimmer. Während der CeBIT wird jedes Privatquartier mobilisiert, was nur irgendwie vermietbar ist – für den Messegast kann das dann alles Mögliche heißen: Vom notdürftig hergerichteten Gartenhaus bis zur Luxusunterkunft mit Sauna ist alles möglich, so wird das erste Schlüsseldrehen dann auch meistens zu einer Überraschung…

 

Nicht so bei mir! Wie schon öfter habe ich das große Glück, zu einem lieben Kollegen in Hannover zu kommen, von dem ich weiß, dass er nicht nur immer ein gut gekühltes Bierchen im Kühlschrank hat, sondern auch besonders nette Messezimmer zur Verfügung stellt. Nachdem seine Kinder nun aber auch wieder älter geworden sind, bin ich mal gespannt, welche Poster in „meinem Messe-Kinderzimmer“ hängen werden – also welche Poster außer „Hannover 96“, denn „Timmy“ ist schließlich Torwart und hat noch große Pläne…

 

 

 

PS: Probiert es gar nicht, die Zimmer sind vergeben – danke, Thomas!


Sie möchten schon gehen?

Abonnieren Sie vorher noch schnell unseren Newsletter – so verpassen Sie keinen neuen Beitrag.