ComputerwocheIn der Computerwoche-Serie über Business-App-Stores berichtete das Magazin auch über das Angebot von Fujitsu. Es geht um unseren Software-as-a-Service-Marktplatz, über den Kunden Software nach Bedarf abonnieren können nach einem flexiblen Pay-per-Use-Modell.

In dem Artikel kommt auch André Kiehne zu Wort, bei Fujitsu für die Region EMEA und Indien verantwortlich fürs Cloud-Business. Er bringt die Motivation für unseren Business Solutions Store so auf den Punkt: „Das klassische Modell, in dem Lizenzen erworben, Wartungsgebühren gezahlt und zur internen Organisation komplexe Management-Strukturen geschaffen werden müssen, akzeptieren die Kunden nicht mehr.

So beschreibt die Computerwoche unsere Intention der neuen Plattform sehr treffend: „Ziel ist es, ein komplettes Ökosystem zu schaffen, in dem große wie kleine Softwarehäuser ihre Lösungen anbieten und Reseller, Berater und Technologiepartner ihre zugehörigen Angebote bereitstellen können.“

Selbstbewusst gibt sich André Kiehne, wenn er auf den starken Mitbewerb auf dem Cloud-Markt angesprochen wird: „Es ist doch gerade unsere große Chance, keine Vergangenheit im Geschäft mit Business-Software zu haben. Wir merken, dass die großen Softwarehäuser Silos aufbauen, aus denen sie ihre Lösungen in einem SaaS-Modell anbieten. Eine echte Auswahl, wo also Kunden verschiedene Softwarepakete von mehreren Anbietern finden, gibt es dort nicht. So etwas finden Sie nur in unabhängigen App Stores.

Mit derzeit gut 70 Angeboten befindet sich unsere SaaS-Plattform sicherlich noch in einer gewissen Startphase, die zunächst dazu dienen soll, Partnern eine Business-Plattform zu geben, mit denen sie ihre Lösungen SaaSifizieren können, wie Kiehne es mit einem Augenzwinkern nennt. Aber nun ist noch Größeres geplant.
So befindet sich Fujitsu einerseits mit weiteren 250 Softwarehäusern im Gespräch, andererseits hat „Phase zwei schon begonnen“: „Jetzt möchten wir die Vertriebsstärke unserer Partner und Distributoren nutzen, um die Lösungen in den Markt zu bekommen. Das gilt natürlich auch für unsere eigene Vertriebs-Force. In der dritten Phase wird es darum gehen, integrierte Branchenpakete auf die Beine zu stellen. Das geschieht natürlich alles in dem Tempo, wie die Kunden entsprechende Geschäftslösungen in ihrem Unternehmen zulassen und fördern.“
Man darf also gespannt sein, wie wir den SaaS-Markt weiter prägen werden mit einer starken Plattform. Hier finden Sie den kompletten Artikel aus der Computerwoche.
Cloud – aber klar! Welche Cloud-Lösung lohnt sich für wen? Wie entwickelt sich die Cloud-Technologie weiter? In diesem Fujitsu-Blog präsentieren wir aktuelle Trends, Experten und Events. Viele weitere Informationen wie WebTVs, Datenblätter und Links finden Sie in der Cloud Mediathek.


.



Sie möchten schon gehen?

Abonnieren Sie vorher noch schnell unseren Newsletter – so verpassen Sie keinen neuen Beitrag.