Case Study

Case StudyMit mehr als 15.000 Kunden (Stand 12/2011) gehört TomTom Business Solutions zu den weltweiten Marktführern und wächst unter den Anbietern von Telematikdiensten in Europa am schnellsten. Die spezielle Sparte von TomTom NV für den Bereich kommerzieller Fahrzeugflotten wurde 2005 gegründet. In der ersten Liga spielt das Unternehmen im Bereich der Softwareentwicklung und Systembetrieb mit.

Zwanzig Rechenzentren sorgen in Leipzig für einen sicheren Rund-um-die-Uhr-Betrieb an 365 Tagen im Jahr – das Vertrauen der Kunden ist hoch. Doch die Herausforderung an die bestehende IT ist groß: Über 175.000 Geschäftsfahrzeuge senden im Minutentakt wahre Datenberge von ihren „Connected Navigation Devices“ – Tendenz steigend. Sie übermitteln Statusinformationen, Positionsangaben, Daten von digitalen Tachographen, Verbrauchswerte, Orderdaten sowie weitere Informationen und teilen exakte Ankunftszeiten mit – alles natürlich realtime. Täglich kommen auf diese Weise über 70 Millionen Meldungen zusammen. Sie müssen umgehend verarbeitet werden, denn Disponenten und Fuhrparkmanager bei den Kunden verlangen nach realtime Informationen für die Steuerung ihrer Flotten.

Um die Datenmengen verarbeiten zu können wird ein  Storage-System mit absoluter Zuverlässigkeit und zukunftssicherer sowie skalierbarer Architektur benötigt. Auf Grund dessen ist seit Kurzem ein stabiler Baustein für das Kundenvertrauen hinzu gekommen:  Fujitsu lieferte zwei Storage-Subsysteme ETERNUS DX8400 an TomTom Business Solutions. Entscheidende Pluspunkte sammelte das Speichersystem gleich in zweifacher Hinsicht: zum einen mit kontinuierlichen Spitzenwerten beim Benchmark, zum anderen mit der Kompetenz des projektbegleitenden Teams.

„Bei unseren extensiven Benchmarks haben wir gravierende Unterschiede im Performanceverhalten verschiedener Anbietersysteme festgestellt. Kontinuierlich überzeugende Performance sowie das beste Gesamtpaket lieferte Fujitsu mit ETERNUS DX8400“ , Michael Oehme, Director IT, TomTom Business Solutions

Besonders das Realtime-Business stellt eine Herausforderung für Speichersysteme dar. Im Benchmarkverfahren konnte Fujitsu mit dem ETERNUS DX8400 überzeugen, da die Speicherlösung bis zu 200.000 Input-Output-Operationen pro Sekunde (IOPS) und Antwortzeiten unterhalb einer Millisekunde bewältigen konnte.

Positive Aspekte des Storage-Systems sind außerdem eine intelligente Firewall-Architektur, die alle Kundendaten optimal schützen. Daran anschließend können alle Services durch ein verteiltes Monitoring kontinuierlich überwacht werden, sodass eventuelle Probleme frühestmöglich entdeckt und gelöst werden können. Auch werden Ausfallzeiten durch vier Storage-Prozessoren minimiert, sodass eine permanente Betriebsamkeit garantiert ist.

Doch nicht nur die Technik hat überzeugt: Die Mitarbeiter von Fujitsu bestachen durch Professionalität und fachlichem Wissen.

„In der Zusammenarbeit mit Fujitsu hat uns neben der hohen technischen Kompetenz die Fähigkeit zum Zuhören ebenso beeindruckt wie die schnelle Umsetzung von Änderungswünschen„, Michael Oehme, Director IT, TomTom Business Solutions

Mehr über TomTom Business Solutions



Sie möchten schon gehen?

Abonnieren Sie vorher noch schnell unseren Newsletter – so verpassen Sie keinen neuen Beitrag.