Der brandneue Business Solutions Store von Fujitsu macht’s möglich: Der Einstieg ins Software-as-a-Service-Geschäft (SaaS) ist denkbar einfach für Software-Anbieter jeglicher Größe. Ein echter Fan dieser CeBIT-Messeneuheit ist Bettina Langer, Leiterin Kundenbetreuung bei der BBL-Software GmbH: „Über den Fujitsu-Store können Kunden unsere Software viel einfacher kaufen – fast wie im Supermarkt.“ Außerdem sei es über das Abonnieren der Software unkritischer, eine Lösung einfach mal auszuprobieren.

Aber natürlich ist SaaS als ein wichtiger Bestandteil von Cloud Computing nicht ohne Risiko, schließlich vertraut der Kunde dem Software-Anbieter Unternehmensdaten an: „Für uns als Mittelständler ist es daher wichtig, ein sehr großes Unternehmen im Hintergrund zu haben“, erklärt mir Bettina Langer auf dem Fujitsu-Stand in Halle 2. „Ich brauche Sicherheit für unsere Kunden – und die kann ich über Fujitsu bekommen.“

Obwohl der Business Solutions Store gerade erst an den Start gegangen ist, hat BBL-Software schon Geld verdient mit der neuen Vertriebsplattform. „Bestehende Kunden von uns, die unsere Multi-Projekt-Management-Lösungen bisher inhouse genutzt haben, wollen jetzt auf die Cloud-Variante umsteigen, die sie jetzt über den Business Solutions Store von Fujitsu beziehen können.“ Das nenne ich einen erfolgreichen Einstieg ins Cloud Business.

Einer der ersten Cloud-Kunden der BBL-Software GmbH ist die Vogelsänger Gruppe. Peter Texter, Geschäftsführer von Vogelsänger Event, hat sein Projektmanagement erfolgreich in die Cloud gebracht. Ein Beispiel, das IT-Schule macht: Schließlich planen auch weitere Kunden der BBL-Software diesen wichtigen Schritt in die flexible und effiziente Cloud-Zukunft.

.

.

Weitere Infos finden Sie in der Fujitsu Cloud-Mediathek

.



Sie möchten schon gehen?

Abonnieren Sie vorher noch schnell unseren Newsletter – so verpassen Sie keinen neuen Beitrag.