Arbeitsplatz_der_ZukunftSo, wie sich unsere Welt im Zuge der Digitalisierung verändert, steht auch das deutsche Gesundheitswesen vor vollkommen neuen Herausforderungen und unterliegt dem Wandel unserer Zeit. Im Zeitalter zunehmender Sicherheitsbedrohungen für die IT und steigendem Umweltbewusstsein zählt es eben doch, wo Rechenzentren ihre Daten vorhalten, wo Unternehmen ihre IT-Produkte herstellen und ob die Systeme in unserer Umwelt Spuren hinterlassen. Genau hier bieten die innovativen Produkte, Lösungen und Services von Fujitsu mit dem Siegel „Made in Germany“ eine tragfähige und sichere Alternative.

Um welche Lösungen es geht, erfahren Sie als Fachbesucher auf dem itsc-Tag der itsc-Gruppe am 15. und 16. September auf dem Expo-Gelände in Hannover. Wir informieren Sie darüber, welcher Nutzen aus dem Ansatz „Made in Germany“ heraus für das deutsche Gesundheitswesen resultiert und wieso wir die kleinen Wörter „Wie“ und „Wo“ für große Fragen auf keinen Fall außer acht lassen dürfen.

Wie die Gesetzlichen Krankenkassen von den individuellen Lösungen „Made in Germany“ profitieren können, schildert Jochen Michels, Head of Account Marketing und Public Affairs, Fujitsu Technology Solutions GmbH, in seiner Keynote „Forschung, Entwicklung und Fertigung „Made in Germany“: Nutzen für die Gesetzliche Krankenversicherung“. Gerade im Gesundheitswesen, wo sensible Patientendaten eine Rolle spielen, zählt neben Wirtschaftlichkeit und Zuverlässigkeit vor allem auch der Faktor Sicherheit. Das „Wo“ spielt für die Gesetzlichen Krankenkassen eben doch eine entscheidende Rolle – in Deutschland entwickelte und gefertigte Notebooks, PCs, Thin Clients, Server, Speichersysteme und Mainboards gibt es nur von Fujitsu.

Megatrends bestimmen die Herausforderungen der Zukunft

Neben dem „Wo“ müssen viele Unternehmen in Zukunft auch nach dem „Wie“ fragen. Wie gestalten wir die Transformation in eine neue Welt? Da der digitale Wandel Gesellschaft und Wirtschaft in einer solchen Dynamik verändert, fällt es Unternehmen immer schwerer, diese Frage zu beantworten. Parallel zum Tagesgeschäft sollen Unternehmen gleichermaßen neue Technologien implementieren, Konvergenz schaffen und Sicherheitsstrategien entwickeln. Megatrends und der Nutzer als Mittelpunkt legen die Messlatte der Herausforderungen hoch. In seinem Vortrag „Future Workspace – Megatrends und ihr Einfluss auf die Gestaltung des zukünftigen Arbeitsplatzes“ beschäftigt sich Heinz Wagner, Senior Business Development Client Computing Devices Central Europe, mit den Veränderungen „der Arbeit“ und der daraus resultierenden zukünftigen Gestaltung Ihrer IT-Arbeitsplätze.

Wir laden Sie herzlich ein, unsere Lösungen und Produkte auf dem itsc-Tag genauer kennen zu lernen und sich über den Hersteller Fujitsu in Deutschland eingehend zu informieren. Wie und Wo? Am 15. und 16. September im Expo-Wal Hannover. Wir freuen uns auf Sie! Mehr über den itsc-Tag sowie einen Link zur Anmeldung und einer persönlichen Agenda finden Sie hier.



Sie möchten schon gehen?

Abonnieren Sie vorher noch schnell unseren Newsletter – so verpassen Sie keinen neuen Beitrag.