close

Der Future of Mobility Summit: 80 % Dialog für die Mobilität der Zukunft

Der Future of Mobility Summit: 80% Dialog für die Mobilität der Zukunft
Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

Beim Future of Mobility Summit, der vor kurzem im Makerspace Motion Lab Berlin stattfand, standen die Themen Hyperloop, Flugtaxis, autonomes Fahren, New Space und Seamless Mobility im Fokus. Ein erklärtes Ziel des Summits war es, lediglich zu 20 % aus Monolog zu bestehen – und zu 80 % aus Dialog. Dieser Dialog wurde erreicht durch eine Vielzahl interaktiver Formate wie „Tablesessions“ (Workshops), Diskussionsrunden und eine Startup-Safari.

Wir von Fujitsu waren als Partner vor Ort in Berlin. Weitere Partner waren unter anderem die Deutsche Bahn – vertreten durch den DB Netz Vorstand Prof. Dr. Dirk Rompf – BMW, Hyundai, Google, DHL, der Lufthansa Innovation Hub, die Telekom und die Fraunhofer-Gesellschaft.

Dialog zur Mobilität der Zukunft: Workshop zum Digital Annealer

Das Team von Fujitsu auf dem Future of Mobility Summit
Das Team von Fujitsu auf dem Future of Mobility Summit

Gemäß dem Dialog-Gedanken führte unsere Kollegin Stefanie Horn aus dem Team „Connected Services / Smart City“ einen Workshop zu unserem Digital Annealer durch, um neue Use Cases im Mobilitätsbereich zu erarbeiten. Der Digital Annealer ist eine durch das Quantencomputing inspirierte Lösung, die in der Lage ist, in kürzester Zeit kombinatorische Optimierungsprobleme zu lösen – z. B. in den Bereichen Verkehrsflussoptimierung, Schadstoffreduzierung, Manufacturing und auch in der Krebsforschung.

Aus dem gut besuchten Workshop ergaben sich etliche Anwendungsfälle – immer mit dem Faktor Mensch im Fokus. So ging es um die Verkehrsflusssteuerung bei Großereignissen in einer Stadt (z. B. Staatsbesuche, Marathon-Veranstaltungen, Konzerte), Platooning, die ideale Auslastung des Schienennetzes der Deutschen Bahn, Pricing-Modelle für E-Ladesäulen und intermodale Mobilitätsplattformen.

Stefanie Horn zieht ein klares Fazit aus dem Workshop:

Für mich hat die Tablesession mal wieder bestätigt: Wir sollten die Menschen immer in den Mittelpunkt unserer Arbeit stellen. Gerade dann, wenn das Mobilitätsverhalten nachhaltiger werden soll, ist es zentral, sich mit deren Bedarfen, Gewohnheiten und dem Thema Mentalität auseinanderzusetzen. Es reicht nicht, nur innovative Technologien zu implementieren – diese funktionieren nicht im luftleeren Raum. Genau deshalb setzen wir bei Fujitsu auf Human Centricity und Co-creation: Die Mobilität der Zukunft ist bequem, vernetzt und nachhaltig.

Wir bedanken uns bei allen Besucher*innen des Future of Mobility Summit und besonders bei den Teilnehmer*innen unseres Workshops. Wir freuen uns auf die nächste Gelegenheit für so ein spannendes und konstruktives Miteinander. Wenn Sie bis dahin mehr über den FUJITSU Digital Annealer erfahren möchten, besuchen Sie doch unsere Webseite zum Thema.

Schlagwörter: , , ,

Story Page