close

Fujitsu Forum 2019: Der Öffentliche Sektor wird Smart

Fujitsu Forum 2019: Der Öffentliche Sektor wird Smart
Geschätzte Lesezeit: 6 Minuten

Nicht mehr lange, dann ist es soweit: Am 6. und 7. November findet im ICM München das Fujitsu Forum 2019 statt. Erleben Sie unter dem Motto „Driving a Trusted Future“ zwei Tage voller neuer Erkenntnisse, Inspirationen und Ideen. Wir zeigen Ihnen, wie die neuesten digitalen Lösungen dazu beitragen, Vertrauen in moderne Technologien zu schaffen und interessante neue Möglichkeiten für Wirtschaft und Gesellschaft zu eröffnen. Heute möchten wir Ihnen hier in Fujitsu Aktuell unsere Programmhighlights für den Öffentlichen Sektor vorstellen. Egal ob Smart City, Smart Police oder Smart Education – auf dem Fujitsu Forum 2019 ist für jeden etwas dabei.

Smart-City-Lösungen für nachhaltige Städte und Gemeinden

Nicht nur Großstädte, sondern auch kleinere Kommunen in Deutschland kämpfen mit dem zunehmenden Individual- und Lieferverkehr auf den Straßen. Damit einher gehen verstopfte Straßen, ein oft unpünktlicher ÖPNV und eine hohe Luftverschmutzung. Um diese Probleme zu lösen und die Lebensqualität in Städten zu erhöhen, benötigen wir innovative und auf die jeweilige Kommune zugeschnittene Ansätze und Strategien.

Smart-City-Lösungen für nachhaltige Städte und GemeindenDie Anforderungen an moderne Städte und Gemeinden sind dabei vielfältig: Der Energiebedarf muss reduziert und erneuerbare Energien eingebunden werden. Dazu soll die Digitalisierung und Vernetzung vorangetrieben werden, Infrastrukturen für Elektromobilität und günstige Energiepreise müssen gewährleistet sein … die Liste ließe sich beliebig fortsetzen. Um all diese Faktoren in Einklang zu bringen, gilt es, die drei Sektoren der Energiewirtschaft (Elektrizität, Wärmeversorgung und Verkehr) zu vernetzen und gemeinsam zu betrachten und optimieren. Dabei steuern innovative Smart-City-Konzepte zum Beispiel die Verkehrsflüsse und die Energieversorgung in Städten und ländlichen Regionen nachhaltig und intelligent.

Smart Cities auf dem Fujitsu Forum 2019

In der Ausstellung auf dem Fujitsu Forum begleiten Sie Anna durch ihren Tag bei Fahrten in die Stadt, der Parkplatzsuche und bei Besuchen im Rathaus, Museum und Konzert. Erfahren Sie dabei, welche Vorteile die einzelnen Lösungen bieten und wie viel angenehmer, intelligenter und nachhaltiger Anna ihre Wege und Aktivitäten gestalten kann. Lernen Sie auf dieser Tour unter anderem dies kennen:

  • Der Fujitsu Digital Annealer kann dazu beitragen, den individuellen und den Öffentlichen Nahverkehr effizient und nachhaltig zu gestalten und die Grundlagen für multimodale Mobilitäts-Konzepte für Einwohner und Besucher zu legen. Auch die Bereitstellung von Energie und Ladestationen wird optimiert.
  • FlowSign ermöglicht es, Informationen durch Licht bereit zu stellen. Reale (beleuchtete) Objekte werden so mit digitalen Informationen verknüpft. Die Einsatzmöglichkeiten sind vielfältig: von Gemälden und Skulpturen (z. B. in einem Museum), über Sehenswürdigkeiten bis hin zu Veranstaltungs-, Standort-, Verkehrs- und Routeninformationen (z. B. an einer Bushaltestelle).
  • Fujitsu Data Analytics legen die Basis für eine Reihe von Verbesserungen: Ein umfangreicheres Müll-Management, automatisierte Verkehrszählungen, die Analyse der Luftverschmutzung, ein besseres Management von Besucherströmen und vieles mehr.

Smart Cities auf dem Fujitsu Forum 2019Von der Theorie in die Praxis geht es in unserem WorkshopFahrräder, e-Roller, Shared Shuttle Services, oder einfach mal zu Fuß gehen: Wie überzeugen wir Autoliebhaber*innen, ihr Fahrzeug zuhause zu lassen und auf umweltfreundliche Alternativen umzusteigen?“ Lassen Sie uns dort gemeinsam herausfinden, wie Pendler*innen davon überzeugt werden können, den eigenen PKW stehen zu lassen und auf umweltfreundliche, intermodale Mobilitätsangebote umzusteigen. Wir werden uns mit Anreiz-Systemen, Rebound-Effekten und dem Thema Mentalität und Gewohnheiten auseinandersetzen. Markieren Sie am besten schon einmal den Termin des Workshops in Ihrem Kalender: Mittwoch, 6.11.2019 von 12:00 Uhr bis 14:30 Uhr. Wenn Sie teilnehmen möchten, melden Sie sich bitte kurz per Mail bei steffi.brauer@ts.fujitsu.com an.

Für Recht und Ordnung: Smart Police

Auch für Vertreter von Sicherheitsbehörden haben wir eine Menge Highlights vorbereitet. Folgen Sie in unserer Ausstellung der Polizistin Carla auf eine kleine Tour: zu einem Tatort, einer Polizeistation, einem forensischen Rechenzentrum, einer Gefängniszelle und schließlich in einen Gerichtssaal. Auf dieser Reise lernen Sie die leistungsstarke und vielseitige Bandbreite unserer Smart Police-Lösungen kennen:

  • GREENAGES macht das Unsichtbare sichtbar. Mit der Hilfe von Künstlicher Intelligenz werden die Daten einer ganzen Stadt visualisiert und optimiert. Diese Videodaten lassen sich dann in verschiedenen Kontexten analysieren und verarbeiten.
  • ARCONTE ist eine integrierte Video- und Multimedia-Management-Lösung für die Justiz. Sie vereinfacht Aufzeichnungen vor Gericht, in Verhörsituationen und in Anhörungsverfahren.
  • futureLAB SMARTPOLICE ist die führende digitale Lösung zum Management von Beweismitteln. Sie verhindert die Entstehung von Daten- und Anwendungssilos, die in traditionellen Management-Lösungen auftreten können. Ihr Einsatz reicht von der Sicherung der Beweise an einem Tatort bis hin zu Beweisen, die in einer Gerichtsverhandlung genutzt werden können.
  • Nuix ist eine forensische und Ermittlungs-Software, die es ermöglicht, die DNA von Daten zu verstehen. Sie kann große Volumen von unterschiedlichen, unstrukturierten Daten in hoher Geschwindigkeit indizieren, verarbeiten und analysieren.

Bildung als wichtige Grundlage für die Zukunft

Bildung ist mehr denn je die Basis für eine soziale, friedliche und umweltsensitive Bevölkerung. Welchen Herausforderungen sich dabei die Schulen durch deren zunehmende Digitalisierung stellen müssen, ist in der Gesellschaft und Politik ein facettenreiches und viel diskutiertes Thema. Auf dem Fujitsu Forum 2019 haben wir daher ein vielfältiges Programm rund um das Thema zusammengestellt.

Fujitsu SecuronIn unserer Ausstellung finden Sie eines unserer Highlights für den Bildungssektor: Securon, ein Schulportal für Digitales Lernen. Securon ist eine Multi-Client-Integrationsplattform mit zahlreichen Diensten, die es ermöglicht, Anbieter unterschiedlicher Inhalte (APPS, Materialien, Verlage) in einer einzigen Single Identity Cloud zu nutzen. Blicken Sie Lehrer Behnke über die Schulter, wie er Securon in einer Unterrichtsstunde im Klassenzimmer einsetzt und später bei einer Exkursion in ein Museum. Dort erhalten die Schüler mittels FlowSign Informationen, die sie anschließend im Klassenzimmer weiter bearbeiten.

Gleich am ersten Event-Tag, dem 6.11., heißt es zudem in einer Breakout Session: „What is the future of education in the digitale age?“ Von 9:00 bis 9:45 Uhr zeigt Beth Havinga, Geschäftsleiterin Bündnis für Bildung, wie digitale Fortschritte einen individuelleren Ansatz für das Lernen ermöglichen. So können zum Beispiel lokal vorhandene Ressourcen in das Lernsystem integriert werden. Im Fokus der Breakout Session steht die Frage, wie die neusten Innovationen und internationalen Trends die Zukunft der Bildung formen.

Ebenfalls am 6.11. haben Sie von 16:30 bis 17:30 Uhr die Möglichkeit, in einer speziellen Session mehr zu den Lernumgebungen der Zukunft zu erfahren: „Understanding the learning spaces of the future“ Zukünftiges Lernen erfolgt durch virtuelle Lösungen, die zwischen Schülern, Lehrern, Eltern und Bürgern geteilt werden. Ein einzelnes Portal kann dabei die Tür zu Inhalten Lernmedien, Arbeitsbereichen und Kommunikation in Echtzeit öffnen. In der Session geht es darum, welche Möglichkeiten sich aus dieser Situation ergeben – und um den Einsatz des Integrations-Portals Securon for Schools.

Unsere Expert Talks zu Smart Cities, Smart Police und Education

Egal ob Ihr Schwerpunkt im Bereich Smart City, Smart Police oder Education liegt – bei unseren Expert Talks ist für jeden etwas dabei. An beiden Veranstaltungstagen können Sie Gespräche mit unseren Experten buchen. In einer kleinen Gruppe, mit bis zu 6 Teilnehmern nur aus ihrem Unternehmen, haben Sie die Gelegenheit, 45 Minuten lang mit unseren Experten Ihre ganz individuellen Herausforderungen und Zukunftspläne zu besprechen.

Das sind unsere Expert Talks für den Öffentlichen Sektor:

Nr. Titel
54 Digitale Identitäten als Treiber in einer zeitgemäßen Bildung
55 Die Schul-IT der Zukunft – Effizienz durch Zentralisierung und Interoperabilität
56 Smart City Strategien: Erfolgsfaktoren auf dem Weg zur intelligenten Stadt
57 Smart City: Ihre Use Cases – Unsere Lösungen
58 Smart Police: One Stop Szenario – KI-basierte Videobeobachtung und -analyse
59 Smart Police: Digitales Beweismittelmanagement
61 Ausrichtung der IT am Geschäft erfordert Transparenz und Governance
62 Mit Sicherheit die EU-Datenschutz-Grundverordnung effizient und effektiv umsetzen
63 Praktisches Vorgehensmodell zur Umsetzung des OZGs
64 Übergreifende biometrische Lösungen auf Basis eines universellen Matching-Servers
103 Ein Fenster zu allen Beweisen – Nuix Investigate

Detaillierte Informationen zu diesen und weiteren Expert Talk-Themen finden Sie auf unserer Webseite. Haben Sie Interesse an einem oder mehreren der Expert Talks? Dann melden Sie sich am besten noch heute bei steffi.brauer@ts.fujitsu.com an. Nutzen Sie Ihre Chance, solange noch nicht alle Plätze vergeben sind.

Sehen wir uns in München?

Jetzt anmelden!Wir hoffen, dass wir Ihnen einen Überblick über das umfangreiche Angebot für Teilnehmer aus dem Öffentlichen Sektor geben konnten. Sind Sie neugierig geworden? Wir freuen uns darauf, Sie am 6. und 7. November im ICM München zum Fujitsu Forum 2019 begrüßen zu dürfen. Sollten Sie noch nicht angemeldet sein, sichern Sie sich am besten noch heute Ihre Eintrittskarte. Die Teilnahme ist kostenlos. Wir sehen uns in München!

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , ,

Story Page