close

Fujitsu Forum 2019: Der Öffentliche Sektor wird Smart

Fujitsu Forum 2019: Der Öffentliche Sektor wird Smart
Geschätzte Lesezeit: 6 Minuten

Nicht mehr lan­ge, dann ist es soweit: Am 6. und 7. Novem­ber fin­det im ICM Mün­chen das Fuji­tsu Forum 2019 statt. Erle­ben Sie unter dem Mot­to „Dri­ving a Trusted Future” zwei Tage vol­ler neu­er Erkennt­nis­se, Inspi­ra­tio­nen und Ide­en. Wir zei­gen Ihnen, wie die neu­es­ten digi­ta­len Lösun­gen dazu bei­tra­gen, Ver­trau­en in moder­ne Tech­no­lo­gi­en zu schaf­fen und inter­es­san­te neue Mög­lich­kei­ten für Wirt­schaft und Gesell­schaft zu eröff­nen. Heu­te möch­ten wir Ihnen hier in Fuji­tsu Aktu­ell unse­re Pro­gramm­high­lights für den Öffent­li­chen Sek­tor vor­stel­len. Egal ob Smart City, Smart Poli­ce oder Smart Edu­ca­ti­on – auf dem Fuji­tsu Forum 2019 ist für jeden etwas dabei.

Smart-City-Lösungen für nachhaltige Städte und Gemeinden

Nicht nur Groß­städ­te, son­dern auch klei­ne­re Kom­mu­nen in Deutsch­land kämp­fen mit dem zuneh­men­den Indi­vi­du­al- und Lie­fer­ver­kehr auf den Stra­ßen. Damit ein­her gehen ver­stopf­te Stra­ßen, ein oft unpünkt­li­cher ÖPNV und eine hohe Luft­ver­schmut­zung. Um die­se Pro­ble­me zu lösen und die Lebens­qua­li­tät in Städ­ten zu erhö­hen, benö­ti­gen wir inno­va­ti­ve und auf die jewei­li­ge Kom­mu­ne zuge­schnit­te­ne Ansät­ze und Stra­te­gi­en.

Smart-City-Lösungen für nachhaltige Städte und GemeindenDie Anfor­de­run­gen an moder­ne Städ­te und Gemein­den sind dabei viel­fäl­tig: Der Ener­gie­be­darf muss redu­ziert und erneu­er­ba­re Ener­gi­en ein­ge­bun­den wer­den. Dazu soll die Digi­ta­li­sie­rung und Ver­net­zung vor­an­ge­trie­ben wer­den, Infra­struk­tu­ren für Elek­tro­mo­bi­li­tät und güns­ti­ge Ener­gie­prei­se müs­sen gewähr­leis­tet sein … die Lis­te lie­ße sich belie­big fort­set­zen. Um all die­se Fak­to­ren in Ein­klang zu brin­gen, gilt es, die drei Sek­to­ren der Ener­gie­wirt­schaft (Elek­tri­zi­tät, Wär­me­ver­sor­gung und Ver­kehr) zu ver­net­zen und gemein­sam zu betrach­ten und opti­mie­ren. Dabei steu­ern inno­va­ti­ve Smart-City-Kon­zep­te zum Bei­spiel die Ver­kehrs­flüs­se und die Ener­gie­ver­sor­gung in Städ­ten und länd­li­chen Regio­nen nach­hal­tig und intel­li­gent.

Smart Cities auf dem Fujitsu Forum 2019

In der Aus­stel­lung auf dem Fuji­tsu Forum beglei­ten Sie Anna durch ihren Tag bei Fahr­ten in die Stadt, der Park­platz­su­che und bei Besu­chen im Rat­haus, Muse­um und Kon­zert. Erfah­ren Sie dabei, wel­che Vor­tei­le die ein­zel­nen Lösun­gen bie­ten und wie viel ange­neh­mer, intel­li­gen­ter und nach­hal­ti­ger Anna ihre Wege und Akti­vi­tä­ten gestal­ten kann. Ler­nen Sie auf die­ser Tour unter ande­rem dies ken­nen:

  • Der Fuji­tsu Digi­tal Annea­ler kann dazu bei­tra­gen, den indi­vi­du­el­len und den Öffent­li­chen Nah­ver­kehr effi­zi­ent und nach­hal­tig zu gestal­ten und die Grund­la­gen für mul­ti­moda­le Mobi­li­täts-Kon­zep­te für Ein­woh­ner und Besu­cher zu legen. Auch die Bereit­stel­lung von Ener­gie und Lade­sta­tio­nen wird opti­miert.
  • Flow­Sign ermög­licht es, Infor­ma­tio­nen durch Licht bereit zu stel­len. Rea­le (beleuch­te­te) Objek­te wer­den so mit digi­ta­len Infor­ma­tio­nen ver­knüpft. Die Ein­satz­mög­lich­kei­ten sind viel­fäl­tig: von Gemäl­den und Skulp­tu­ren (z. B. in einem Muse­um), über Sehens­wür­dig­kei­ten bis hin zu Veranstaltungs‑, Standort‑, Ver­kehrs- und Rou­ten­in­for­ma­tio­nen (z. B. an einer Bus­hal­te­stel­le).
  • Fuji­tsu Data Ana­ly­tics legen die Basis für eine Rei­he von Ver­bes­se­run­gen: Ein umfang­rei­che­res Müll-Manage­ment, auto­ma­ti­sier­te Ver­kehrs­zäh­lun­gen, die Ana­ly­se der Luft­ver­schmut­zung, ein bes­se­res Manage­ment von Besu­cher­strö­men und vie­les mehr.

Smart Cities auf dem Fujitsu Forum 2019Von der Theo­rie in die Pra­xis geht es in unse­rem Work­shopFahr­rä­der, e‑Roller, Sha­red Shut­tle Ser­vices, oder ein­fach mal zu Fuß gehen: Wie über­zeu­gen wir Autoliebhaber*innen, ihr Fahr­zeug zuhau­se zu las­sen und auf umwelt­freund­li­che Alter­na­ti­ven umzu­stei­gen?” Las­sen Sie uns dort gemein­sam her­aus­fin­den, wie Pendler*innen davon über­zeugt wer­den kön­nen, den eige­nen PKW ste­hen zu las­sen und auf umwelt­freund­li­che, inter­mo­da­le Mobi­li­täts­an­ge­bo­te umzu­stei­gen. Wir wer­den uns mit Anreiz-Sys­te­men, Rebound-Effek­ten und dem The­ma Men­ta­li­tät und Gewohn­hei­ten aus­ein­an­der­set­zen. Mar­kie­ren Sie am bes­ten schon ein­mal den Ter­min des Work­shops in Ihrem Kalen­der: Mitt­woch, 6.11.2019 von 12:00 Uhr bis 14:30 Uhr. Wenn Sie teil­neh­men möch­ten, mel­den Sie sich bit­te kurz per Mail bei steffi.brauer@ts.fujitsu.com an.

Für Recht und Ordnung: Smart Police

Auch für Ver­tre­ter von Sicher­heits­be­hör­den haben wir eine Men­ge High­lights vor­be­rei­tet. Fol­gen Sie in unse­rer Aus­stel­lung der Poli­zis­tin Car­la auf eine klei­ne Tour: zu einem Tat­ort, einer Poli­zei­sta­ti­on, einem foren­si­schen Rechen­zen­trum, einer Gefäng­nis­zel­le und schließ­lich in einen Gerichts­saal. Auf die­ser Rei­se ler­nen Sie die leis­tungs­star­ke und viel­sei­ti­ge Band­brei­te unse­rer Smart Poli­ce-Lösun­gen ken­nen:

  • GREENAGES macht das Unsicht­ba­re sicht­bar. Mit der Hil­fe von Künst­li­cher Intel­li­genz wer­den die Daten einer gan­zen Stadt visua­li­siert und opti­miert. Die­se Video­da­ten las­sen sich dann in ver­schie­de­nen Kon­tex­ten ana­ly­sie­ren und ver­ar­bei­ten.
  • ARCONTE ist eine inte­grier­te Video- und Mul­ti­me­dia-Manage­ment-Lösung für die Jus­tiz. Sie ver­ein­facht Auf­zeich­nun­gen vor Gericht, in Ver­hör­si­tua­tio­nen und in Anhö­rungs­ver­fah­ren.
  • future­LAB SMARTPOLICE ist die füh­ren­de digi­ta­le Lösung zum Manage­ment von Beweis­mit­teln. Sie ver­hin­dert die Ent­ste­hung von Daten- und Anwen­dungs­si­los, die in tra­di­tio­nel­len Manage­ment-Lösun­gen auf­tre­ten kön­nen. Ihr Ein­satz reicht von der Siche­rung der Bewei­se an einem Tat­ort bis hin zu Bewei­sen, die in einer Gerichts­ver­hand­lung genutzt wer­den kön­nen.
  • Nuix ist eine foren­si­sche und Ermitt­lungs-Soft­ware, die es ermög­licht, die DNA von Daten zu ver­ste­hen. Sie kann gro­ße Volu­men von unter­schied­li­chen, unstruk­tu­rier­ten Daten in hoher Geschwin­dig­keit indi­zie­ren, ver­ar­bei­ten und ana­ly­sie­ren.

Bildung als wichtige Grundlage für die Zukunft

Bil­dung ist mehr denn je die Basis für eine sozia­le, fried­li­che und umwelt­sen­si­ti­ve Bevöl­ke­rung. Wel­chen Her­aus­for­de­run­gen sich dabei die Schu­len durch deren zuneh­men­de Digi­ta­li­sie­rung stel­len müs­sen, ist in der Gesell­schaft und Poli­tik ein facet­ten­rei­ches und viel dis­ku­tier­tes The­ma. Auf dem Fuji­tsu Forum 2019 haben wir daher ein viel­fäl­ti­ges Pro­gramm rund um das The­ma zusam­men­ge­stellt.

Fujitsu SecuronIn unse­rer Aus­stel­lung fin­den Sie eines unse­rer High­lights für den Bil­dungs­sek­tor: Secu­ron, ein Schul­por­tal für Digi­ta­les Ler­nen. Secu­ron ist eine Mul­ti-Cli­ent-Inte­gra­ti­ons­platt­form mit zahl­rei­chen Diens­ten, die es ermög­licht, Anbie­ter unter­schied­li­cher Inhal­te (APPS, Mate­ria­li­en, Ver­la­ge) in einer ein­zi­gen Sin­gle Iden­ti­ty Cloud zu nut­zen. Bli­cken Sie Leh­rer Behn­ke über die Schul­ter, wie er Secu­ron in einer Unter­richts­stun­de im Klas­sen­zim­mer ein­setzt und spä­ter bei einer Exkur­si­on in ein Muse­um. Dort erhal­ten die Schü­ler mit­tels Flow­Sign Infor­ma­tio­nen, die sie anschlie­ßend im Klas­sen­zim­mer wei­ter bear­bei­ten.

Gleich am ers­ten Event-Tag, dem 6.11., heißt es zudem in einer Brea­k­out Ses­si­on: „What is the future of edu­ca­ti­on in the digi­ta­le age?” Von 9:00 bis 9:45 Uhr zeigt Beth Havin­ga, Geschäfts­lei­te­rin Bünd­nis für Bil­dung, wie digi­ta­le Fort­schrit­te einen indi­vi­du­el­le­ren Ansatz für das Ler­nen ermög­li­chen. So kön­nen zum Bei­spiel lokal vor­han­de­ne Res­sour­cen in das Lern­sys­tem inte­griert wer­den. Im Fokus der Brea­k­out Ses­si­on steht die Fra­ge, wie die neus­ten Inno­va­tio­nen und inter­na­tio­na­len Trends die Zukunft der Bil­dung for­men.

Eben­falls am 6.11. haben Sie von 16:30 bis 17:30 Uhr die Mög­lich­keit, in einer spe­zi­el­len Ses­si­on mehr zu den Lern­um­ge­bun­gen der Zukunft zu erfah­ren: „Under­stan­ding the lear­ning spaces of the future” Zukünf­ti­ges Ler­nen erfolgt durch vir­tu­el­le Lösun­gen, die zwi­schen Schü­lern, Leh­rern, Eltern und Bür­gern geteilt wer­den. Ein ein­zel­nes Por­tal kann dabei die Tür zu Inhal­ten Lern­me­di­en, Arbeits­be­rei­chen und Kom­mu­ni­ka­ti­on in Echt­zeit öff­nen. In der Ses­si­on geht es dar­um, wel­che Mög­lich­kei­ten sich aus die­ser Situa­ti­on erge­ben – und um den Ein­satz des Inte­gra­ti­ons-Por­tals Secu­ron for Schools.

Unsere Expert Talks zu Smart Cities, Smart Police und Education

Egal ob Ihr Schwer­punkt im Bereich Smart City, Smart Poli­ce oder Edu­ca­ti­on liegt – bei unse­ren Expert Talks ist für jeden etwas dabei. An bei­den Ver­an­stal­tungs­ta­gen kön­nen Sie Gesprä­che mit unse­ren Exper­ten buchen. In einer klei­nen Grup­pe, mit bis zu 6 Teil­neh­mern nur aus ihrem Unter­neh­men, haben Sie die Gele­gen­heit, 45 Minu­ten lang mit unse­ren Exper­ten Ihre ganz indi­vi­du­el­len Her­aus­for­de­run­gen und Zukunfts­plä­ne zu bespre­chen.

Das sind unse­re Expert Talks für den Öffent­li­chen Sek­tor:

Nr. Titel
54 Digi­ta­le Iden­ti­tä­ten als Trei­ber in einer zeit­ge­mä­ßen Bil­dung
55 Die Schul-IT der Zukunft – Effi­zi­enz durch Zen­tra­li­sie­rung und Inter­ope­ra­bi­li­tät
56 Smart City Stra­te­gi­en: Erfolgs­fak­to­ren auf dem Weg zur intel­li­gen­ten Stadt
57 Smart City: Ihre Use Cases – Unse­re Lösun­gen
58 Smart Poli­ce: One Stop Sze­na­rio – KI-basier­te Videobe­ob­ach­tung und ‑ana­ly­se
59 Smart Poli­ce: Digi­ta­les Beweis­mit­tel­ma­nage­ment
61 Aus­rich­tung der IT am Geschäft erfor­dert Trans­pa­renz und Gover­nan­ce
62 Mit Sicher­heit die EU-Daten­schutz-Grund­ver­ord­nung effi­zi­ent und effek­tiv umset­zen
63 Prak­ti­sches Vor­ge­hens­mo­dell zur Umset­zung des OZGs
64 Über­grei­fen­de bio­me­tri­sche Lösun­gen auf Basis eines uni­ver­sel­len Matching-Ser­vers
103 Ein Fens­ter zu allen Bewei­sen – Nuix Inves­ti­ga­te

Detail­lier­te Infor­ma­tio­nen zu die­sen und wei­te­ren Expert Talk-The­men fin­den Sie auf unse­rer Web­sei­te. Haben Sie Inter­es­se an einem oder meh­re­ren der Expert Talks? Dann mel­den Sie sich am bes­ten noch heu­te bei steffi.brauer@ts.fujitsu.com an. Nut­zen Sie Ihre Chan­ce, solan­ge noch nicht alle Plät­ze ver­ge­ben sind.

Sehen wir uns in München?

Jetzt anmelden!Wir hof­fen, dass wir Ihnen einen Über­blick über das umfang­rei­che Ange­bot für Teil­neh­mer aus dem Öffent­li­chen Sek­tor geben konn­ten. Sind Sie neu­gie­rig gewor­den? Wir freu­en uns dar­auf, Sie am 6. und 7. Novem­ber im ICM Mün­chen zum Fuji­tsu Forum 2019 begrü­ßen zu dür­fen. Soll­ten Sie noch nicht ange­mel­det sein, sichern Sie sich am bes­ten noch heu­te Ihre Ein­tritts­kar­te. Die Teil­nah­me ist kos­ten­los. Wir sehen uns in Mün­chen!

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , ,

Story Page