close

IoT in der deutschen Fertigungsindustrie: Aktuelle Studienergebnisse – Teil I

Studie zu IoT in der deutschen Fertigungsindustrie - Teil II
Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten

Das Inter­net of Things (IoT), Cloud Solu­ti­ons und Big Data hal­ten mehr und mehr Ein­zug in Pro­duk­ti­ons­hal­len und Büros. Aber wo ste­hen die deut­schen Unter­neh­men in die­sem digi­ta­len Wan­del? Wel­che Chan­cen nut­zen sie und wo gibt es noch Inno­va­ti­ons­be­darf? Um Ant­wor­ten auf die­se Fra­gen zu fin­den, beauf­trag­te Fuji­tsu die CXP Group Com­pa­ny PAC mit einer Trend­stu­die zum The­ma: „IoT in der deut­schen Fer­ti­gungs­in­dus­trie. Auf­bruch in die digi­ta­le Trans­for­ma­ti­on“. Die Stu­die unter­sucht in den Geschäfts­fel­dern Pro­duk­ti­on, Kun­den­ser­vice und Pro­dukt­ent­wick­lung den digi­ta­len Inno­va­ti­ons­stand anhand von 4 Para­me­tern: Aktu­el­ler Sta­tus Quo, digi­ta­le Instal­la­tio­nen und Inves­ti­tio­nen, neue Ser­vices und Geschäfts­mo­del­le sowie Her­aus­for­de­run­gen und die Nut­zung exter­ner Dienst­leis­ter. Wir fas­sen für Sie die wich­tigs­ten Ergeb­nis­se auf einen Blick zusam­men. Im ers­ten Teil unse­res Stu­di­en­über­blicks wei­hen wir Sie in den aktu­el­len tech­no­lo­gi­schen Stand und kon­kre­te Inves­ti­ti­ons­plä­ne der deut­schen Fer­ti­gungs­in­dus­trie ein.

Digitale Transformation: Industrie im Wandel

IoT bei der ArbeitSchon im Jahr 2016 führ­te Fuji­tsu eine Stu­die durch. Die Ergeb­nis­se zeig­ten, was der Name bereits ver­mu­ten ließ: Die digi­ta­le Trans­for­ma­ti­on gleicht einem „Digi­ta­len Draht­seil­akt”. Als Fall­strick stell­te sich vor allem das Wört­chen „Wie” her­aus: Wie lässt sich der Weg in eine neue digi­ta­li­sier­te Welt meis­tern? An die­ser Tat­sa­che hat sich auch für die deut­sche Fer­ti­gungs­in­dus­trie im Jahr 2017 nicht viel geän­dert. 83 % der Unter­neh­men schät­zen die Digi­ta­li­sie­rungs­pro­zes­se und damit das IoT als wich­tig für die Zukunft ein. An einer kon­kre­ten Stra­te­gie ori­en­tie­ren sich bis­lang 32 %.

Sor­tiert man die befrag­ten Indus­trie­un­ter­neh­men nach Grö­ße, zei­gen sich deut­li­che Unter­schie­de im digi­ta­len Wett­streit. Die Stu­die belegt: Klei­ne Unter­neh­men haben den größ­ten Teil der Rei­se noch vor sich. Grö­ße­re dage­gen befin­den sich schon eini­ge Sta­tio­nen wei­ter. Das bestä­tigt sich auch in den bis­lang gestar­te­ten digi­ta­len Pro­jek­ten. 21 % der gro­ßen Fir­men gaben an, hier noch ganz am Anfang zu ste­hen. Bei den klei­ne­ren Unter­neh­men sind es noch 38 %. Jedoch stimmt die Gesamt­aus­wer­tung posi­tiv: 35 % aller Befrag­ten konn­ten inno­va­ti­ve Pro­jek­te bereits erfolg­reich umset­zen.

Top-Thema der Digitalisierung: IT-Sicherheit

IoT DeviceUm Digi­ta­li­sie­rungs­pro­zes­se zu mana­gen, brau­chen Unter­neh­men kon­kre­te tech­ni­sche Lösun­gen. Die Fel­der Pro­duk­ti­on, Kun­den­ser­vice und Pro­dukt­ent­wick­lung nut­zen unter­schied­li­che Tech­no­lo­gien, um Ser­vices und Abläu­fe zu opti­mie­ren. Der gemein­sa­me Nen­ner aller 3 Geschäfts­fel­der ist die IT-Sicher­heit. Sowohl die Pro­duk­ti­on als auch der Kun­den­ser­vice räu­men der IT-Sicher­heit aktu­ell und in Zukunft den größ­ten Stel­len­wert ein. Die Pro­dukt­ent­wick­lung reagier­te bis­her aus Sicher­heits­be­den­ken etwas ver­hal­te­ner auf neue Cloud-Com­pu­ting-Lösun­gen, holt aber mit neu­en Inves­ti­ons­plä­nen in die­sem Bereich immer wei­ter auf.

Big Data Analytics und das IoT werden immer wichtiger

IoT ToolDie Daten­ana­ly­se nimmt eben­falls an Bedeu­tung zu. Die Pro­duk­ti­on nutzt IoT-Lösun­gen, um ihre Maschi­nen zu ver­net­zen. Zusätz­lich pla­nen 61 % der befrag­ten Pro­duk­ti­ons­un­ter­neh­men Inves­ti­tio­nen in den wei­te­ren Aus­bau ihrer IoT-Platt­for­men, um die­se Daten noch bes­ser ana­ly­sie­ren zu kön­nen. Bei Kun­den­schnitt­stel­len sieht die Ten­denz ähn­lich aus:  67 % der Unter­neh­men wer­den zukünf­tig in Ana­ly­se-Tools zur Daten­aus­wer­tung inves­tie­ren.

Auch die Pro­dukt­ent­wick­lung setzt auf Daten­ana­ly­se, um ihre Pro­duk­te opti­mie­ren und Pro­zes­se bes­ser steu­ern zu kön­nen. PLM- und PDM-Appli­ka­tio­nen sind für 69 % der Unter­neh­men schon jetzt ent­schei­den­de Busi­ness­fak­to­ren. Eben­so vie­le Fir­men wer­den für PLM- und PDM-Sys­te­me die größ­ten Inves­ti­tio­nen täti­gen. Außer­dem wer­den 61 % der Pro­dukt­ent­wick­ler die zuge­hö­ri­gen Ana­ly­se­ver­fah­ren wei­ter aus­bau­en.

Fas­sen wir die wich­tigs­ten Stu­di­en­ergeb­nis­se zusam­men, ergibt sich fol­gen­des Bild:

  • Für alle Unter­neh­men der deut­schen Fer­ti­gungs­in­dus­trie ist Digi­ta­li­sie­rung ein wich­ti­ges The­ma.
  • Klei­ne Unter­neh­men holen den digi­ta­len Ent­wick­lungs­vor­sprung gro­ßer Fir­men lang­sam auf
  • IT-Sicher­heit steht für alle 3 Geschäfts­fel­der – Pro­duk­ti­on, Kun­den­ser­vice, Ent­wick­lung – an obers­ter Stel­le
  • Daten­ana­ly­se wird eine ent­schei­den­de Rol­le in der Zukunft der Unter­neh­men spie­len

Nach­dem wir nun geklärt haben, wo die Fer­ti­gungs­in­dus­trie im digi­ta­len Wan­del aktu­ell steht, gehen wir in Teil II unse­res Stu­di­en­über­blicks dem­nächst auf neue Geschäfts­mög­lich­kei­ten und kon­kre­te Her­aus­for­de­run­gen der Digi­ta­li­sie­rung ein.

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Story Page