close

Intelligente Systeme für effizientere Filialen

Intelligente Systeme für effizientere Filialen
Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

Stellen Sie sich vor, in Ihrer Fil­iale erledi­gen sich viele Auf­gaben plöt­zlich nahezu von selb­st. Statt sich um die Überwachung der kor­rek­ten Küh­lkette küm­mern zu müssen, kön­nen Ihre Mitar­beit­er mehr Zeit in die Beratung der Kun­den investieren. Wenn sich in ein­er Abteilung nie­mand aufhält, wird automa­tisch Energie ges­part und das Licht ged­immt. Sobald jemand diesen Bere­ich Ihrer Fil­iale betritt, wird die voll­ständi­ge Beleuch­tung wieder aktiviert. Was hier nach Zukun­ftsmusik klingt, kann dank der Dig­i­tal­isierung schon heute Real­ität sein.

Vier Aufgabengebiete für intelligente Systeme

Mit ein­er voll dig­i­tal­isierten Fil­iale kön­nen Sie mehrere Dinge auf ein­mal erre­ichen: Sie sparen Strom (und damit Kosten), set­zen Ihre Mitar­beit­er effizien­ter ein – und sor­gen für ein verbessertes Einkauf­ser­leb­nis Ihrer Kun­den. Die Grund­lage sind Dat­en, die zahlre­iche Sen­soren erheben: Von der Heizung über das Videosys­tem bis hin zu den Feuer­meldern gibt jed­er Bestandteil Ihrer Fil­iale eine Rück­mel­dung zum aktuellen Sta­tus an das Sys­tem. Das intel­li­gente Sys­tem sorgt dann dafür, dass diese Dat­en verknüpft und Sie diese in einem der vier Auf­gabenge­bi­ete für eine opti­mierte Fil­iale nutzen kön­nen.

1. Sensor- und systembasierte Analysen

Bish­er musste meist ein Mitar­beit­er darauf acht­en, dass die Küh­lkette von sen­si­blen Lebens­mit­teln nicht unter­brochen wird. Durch die Ver­net­zung der Küh­lein­heit­en mit­tels Wi-Fi wird dieser Vor­gang nun automa­tisiert. Außer­dem sind auf der Basis dieses WLANs weit­ere Lösun­gen wie dig­i­tale Preiss­childer und die Beratung von Kun­den mit Tablets möglich.

2. Taskforce Orchestration

Digitalisierung in der FilialeBei der Task Force Orches­tra­tion kann das Sys­tem auf der Basis von sen­sor- und sys­tem­basierten Analy­sen Auf­gaben an einzelne Mitar­beit­er vergeben. Dabei wird berück­sichtigt, welch­er Mitar­beit­er derzeit ver­füg­bar und für die anfal­l­ende Auf­gabe geeignet ist. Ein möglich­er Ein­satz ist zum Beispiel die Überwachung des Leergutau­to­mat­en. So kann automa­tisiert ein Mitar­beit­er alarmiert wer­den, wenn die Befül­lung über 70 Prozent steigt. Dabei haben Auf­gaben wie der Kassier­vor­gang Vor­rang. Es erhal­ten nur die Mitar­beit­er eine Benachrich­ti­gung, an deren Kassen weniger als fünf Kun­den ste­hen. 

3. IoT Orchestration

Neben der Steuerung der Mitar­beit­er kann das Sys­tem auch dazu beitra­gen, Energie zu sparen. So kann das Sys­tem in ein­er Abteilung, in der sich aktuell nie­mand befind­et, automa­tisiert das Licht dim­men. Erfassen die dort posi­tion­ierten Sen­soren eine Bewe­gung, wird die Beleuch­tung wieder hochge­fahren. Auch kön­nen Bestell­men­gen automa­tisch mit dem Lager abgeglichen wer­den. All das funk­tion­iert, ohne dass tief­greifende Pro­gram­mierken­nt­nisse erforder­lich sind.

4. KI-basierte Funktionen

Hier kommt das volle Poten­tial des zu Grunde liegen­den intel­li­gen­ten Sys­tems zum Tra­gen. KI-Sys­teme kön­nen die Vali­dierung an Selb­st­be­di­enungskassen übernehmen, indem sie Kam­er­abilder und einges­can­nte Ware miteinan­der ver­gle­ichen. Außer­dem helfen Sie bei der Dieb­stahl­präven­tion, indem sie ermit­teln, ob Kun­den bes­timmte Pro­duk­te über­durch­schnit­tlich häu­fig aus dem Regal ent­nehmen. Das Sys­tem weist Mitar­beit­er auf diese Pro­duk­te hin und lenkt so ihre Aufmerk­samkeit auf diese Bere­iche.

Erleben Sie unsere Lösungen live auf dem Fujitsu Forum

Sie möcht­en mehr dazu erfahren, was durch die Dig­i­tal­isierung Ihrer Fil­iale möglich ist? In diesem Artikel find­en Sie weit­er­führende Infor­ma­tio­nen und prak­tis­che Beispiele.

Besuchen Sie uns außer­dem am 6. und 7. Novem­ber auf dem Fujit­su Forum in München. Dort haben Sie die Möglichkeit, die vorgestell­ten Lösun­gen live zu erleben und sich aus­führlich berat­en zu lassen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Schlagwörter: , , , , ,

Story Page