close

Von „Robotmäusen”, Netzmachermeistern und Zukunftsvisionen – die „läuft!” ist da!

Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

Kön­nen Sie sich erklä­ren, was das Bier brau­en nach dem deut­schen Rein­heits­ge­bot und die IT gemein­sam haben? Wie vie­le ande­re Bran­chen kommt auch die­ses uralte Hand­werk nicht mehr ohne IT aus. Die Steue­rung des Brau­pro­zes­ses erfolgt weit­ge­hend digi­tal, anstatt mit Schie­fer­ta­feln und Notiz­bü­chern arbei­ten Braue­rei­en heu­te mit Bild­schir­men und hoch­kom­ple­xer Tech­no­lo­gie. Unter ande­rem die­ses span­nen­de The­ma greift die neue „läuft!”, das Mit­tel­stands­ma­ga­zin für Chan­nel-Part­ner, auf. Mit „läuft!” blei­ben Sie immer auf der Höhe der Zeit und erhal­ten wert­vol­les Wis­sen, das Sie an Ihre Kun­den wei­ter­ge­ben können.

Auf 51 infor­ma­ti­ven Sei­ten lie­fern wir geball­te Infor­ma­tio­nen für Chan­nel-Part­ner und gehen auf die Din­ge ein, die den Mit­tel­stand bewe­gen. Apro­pos, das „Inter­net der Din­ge (IoT)” stellt eines der gro­ßen Trend­the­men der IT Bran­che dar. Wie ver­än­dert das IoT unse­re Welt? Stel­len Sie sich fol­gen­des Sze­na­rio vor: Autor Ray Brad­bu­ry ver­öf­fent­licht im Jahr 1950 sei­ne Erzäh­lung „Sanf­te Regen wer­den kom­men”. Die Welt liegt in Trüm­mern, der Krieg ist gera­de erst vor­bei. Brad­bu­ry, ein Groß­meis­ter der fan­tas­ti­schen Lite­ra­tur, erzählt von klei­nen Robot­mäu­sen, die aus ihren Wand­höh­len huschen, um sau­ber zu machen – um Punkt „Neun Uhr acht”. Der Autor lie­fert damit eine frü­he Visi­on eines intel­li­gen­ten Hauses.

Die Enter­pri­se haben wir tech­nisch bereits überholt

Mit dem Inter­net der Din­ge (IoT) rückt die­se Visi­on in die Rea­li­tät. Smart Homes gibt es bereits, sogar gan­ze Smart Cities. Aus­führ­lich und span­nend beschäf­tigt sich die neue „läuft!” mit einem der bewe­gends­ten The­men der Digi­ta­len Trans­for­ma­ti­on: Was kommt mit dem IoT wirk­lich auf uns zu? Die Enter­pri­se haben wir auf der tech­no­lo­gi­schen Ebe­ne bereits über­holt. Unse­re Welt und wir selbst ver­net­zen uns in einem immer grö­ße­ren Aus­maß und Scot­ty hät­te sich über die auto­no­men Sys­te­me von heu­te bereits damals sicher­lich gefreut. Bil­lio­nen ver­netz­te Din­ge brin­gen jedoch nicht nur enor­mes Poten­ti­al mit sich, son­dern auch Risi­ken. Netz­wer­ke bie­ten Ein­falls­to­re, gigan­ti­sche Daten­men­gen rasen an diver­sen Schalt­stel­len vor­bei durch das Inter­net. Es geht um Daten, die uns oder unse­re Gewohn­hei­ten betref­fen. Auch die Anzahl der Cyber­at­ta­cken auf mit­tel­stän­di­sche Unter­neh­men steigt.

Wie sicher ist also das Inter­net der Din­ge? In unse­rem Mit­tel­stands­ma­ga­zin erhal­ten Sie zum The­ma Sicher­heit jede Men­ge Infor­ma­tio­nen, nicht nur im Bezug auf das IoT. Wir erklä­ren Ihnen außer­dem, wie und mit wel­chen Lösun­gen Fuji­tsu auf die drin­gen­de Sicher­heits­fra­ge reagiert. Wei­ter stel­len wir Ihnen die inter­es­san­tes­ten Case Stu­dies, vie­le Gesich­ter und ein Netz­werk im klas­si­schen Sin­ne vor, ganz ohne Daten­au­to­bahn. In einem Inter­view spricht Rena­te Heber­le über ihren Beruf als Netz­ma­cher­meis­te­rin – genau wie im Fall des Braue­rei­en spricht sie über ein uraltes Handwerk.

Kein Ser­ver „von der Stan­ge” – der idea­le Mittelstandsserver

Voll­kom­men neu dage­gen kon­fi­gu­rie­ren wir den maß­ge­schnei­der­ten Mit­tel­stands­ser­ver. Was muss er alles kön­nen? Wel­che Stär­ken soll­te er besit­zen? In die­sem Fall ent­schei­den Sie als Chan­nel-Part­ner über die Kom­po­nen­ten des idea­len Ser­vers. Alle Chan­nel-Part­ner dür­fen jetzt in einem Wett­be­werb intui­tiv drauf los kon­fi­gu­rie­ren. Mehr zu den Teil­nah­me­be­din­gun­gen und zum Ablauf des Wett­be­werbs sowie zu den Gewinn­spie­len erhal­ten Sie als Chan­nel-Part­ner in der neu­en „läuft!” und auf unse­rer Wett­be­werbs­sei­te. Das gesam­te Maga­zin erhal­ten Sie hier zum Down­load als PDF (Part­ner Log­In not­wen­dig!). Hier kön­nen Sie das Print-Maga­zin für die Zukunft gleich abon­nie­ren. Blei­ben Sie immer infor­miert – für Ihre Kunden.

Übri­gens – die Basis für das heu­ti­ge Rein­heits­ge­bot geht auf ein Doku­ment aus der Feder von Hein­rich IV aus dem Jahr 1516 zurück.

Wir wün­schen Ihnen ange­neh­mes Stö­bern in der neu­en „läuft!”.

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Keine Trackbacks
Story Page