close

„GIS on Demand Niedersachsen“ auf Intergeo im Fujitsu Cloud Store freigeschaltet!

v.l.n.r: Peter Creuzer (LGLN), Johannes Schöniger (Fujitsu), Dr. Andreas Rose (Geschäftsführer grit GmbH), Niedersächsischer Minister für Inneres und Sport Herr Uwe Schünemann, Wolfgang Draken (Nds. Ministerium für Inneres und Sport)
Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
v.l.n.r: Peter Creuzer (LGLN), Johannes Schöniger (Fujitsu), Dr. Andreas Rose (Geschäftsführer grit GmbH), Niedersächsischer Minister für Inneres und Sport Herr Uwe Schünemann, Wolfgang Draken (Nds. Ministerium für Inneres und Sport)
v.l.n.r: Peter Creu­zer (Lan­des­am­tes für Geo­in­for­ma­ti­on und Land­ent­wick­lung Nie­der­sach­sen), Johan­nes Schö­ni­ger (Fuji­tsu Tech­no­lo­gy Solu­ti­ons), Dr. Andre­as Rose (grit GmbH), Uwe Schü­ne­mann (Nie­der­säch­si­scher Minis­ter für Inne­res und Sport), Wolf­gang Dra­ken (Nds. Minis­te­ri­um für Inne­res und Sport)

Das gemein­sa­me Pro­dukt „GIS on Demand – Nie­der­sach­sen“ in der Fuji­tsu Cloud des Lan­des­am­tes für Geo­in­for­ma­ti­on und Land­ent­wick­lung Nie­der­sach­sen (LGLN), der grit GmbH und uns wur­de am 09.10.2012 um 11 Uhr frei­ge­schal­tet. Den Start­schuss gab der Direk­tor des LGLN, Peter Creu­zer, unter Betei­li­gung der grit und uns im Rah­men der Inter­geo in Han­no­ver auf dem Mes­se­ge­län­de. Unse­re Kol­le­gen spra­chen mit vie­len Besu­chern aus Poli­tik und aus den Lan­des­be­hör­den. Die Gemein­schafts­lö­sung fand eine brei­te Zustim­mung und das Feed­back der Kun­den war durch­weg positiv.

Unser Kol­le­ge Andre­as Hen­nig, Stra­te­gic Account Direc­tor Lan­des­be­hör­den Nie­der­sach­sen Bereich Öffent­li­che Auf­trag­ge­ber, stell­te die Lösung dem nie­der­säch­si­schen Minis­ter für Inne­res und Sport, Uwe Schü­ne­mann, vor. Er prä­sen­tier­te auch die kom­for­ta­ble und intui­ti­ve Buchungs­mög­lich­keit des Cloud­ser­vice im Fuji­tsu Cloud Store. Der Minis­ter zeig­te sich beein­druckt von der sehr inno­va­ti­ven Lösung und fand es sehr span­nend, dass hier neue Wege gemein­sam beschrit­ten werden.

Mit die­ser Gemein­schafts­lö­sung ermög­licht das Lan­des­amt für Geo­in­for­ma­ti­on und Land­ent­wick­lung Nie­der­sach­sen (LGLN) den Zugriff auf sei­ne Geo­ba­sis­da­ten. Die grit GmbH ist für die GIS-Soft­ware zustän­dig. Fuji­tsu stellt die Cloud-Infra­struk­tur in der Part­ner­schaft. Auf die­se Wei­se wird die Anwen­dung eines leis­tungs­fä­hi­gen GIS für vie­le wirt­schaft­lich inter­es­sant und eröff­net zudem neue Ver­triebs­ka­nä­le. Das monat­li­che Abrech­nungs­mo­dell rich­tet sich nach der tat­säch­li­chen Nut­zung des Dienstes.

In der Zeit­schrift INTERGEO DAILYNEWS vom 10.10.2012 fin­den Sie auf Sei­te 8 ein wei­ter­füh­ren­des Inter­view zum The­ma mit unse­rem Kol­le­gen Johan­nes Schö­ni­ger, Stra­te­gic Account Direc­tor Geo­in­for­ma­ti­on Deutschland.

Schlagwörter: , ,

Keine Trackbacks
Story Page