close

Willkommen in der Cloud – in nur zehn Minuten!

Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

On-demand-Ver­si­on der WebTV-Sen­dung : „Soft­ware aus der CLOUD – mehr Pro­duk­ti­vi­tät durch Fle­xi­bi­li­tät!“ ab sofort ver­füg­bar.

Heiß war es in Ber­lin, als die neue WebTV-Sen­dung live aus dem RTL-Stu­dio über­tra­gen wor­den ist. Und damit mei­ne ich nicht nur die som­mer­li­chen Tem­pe­ra­tu­ren in Deutsch­lands span­nends­ter Metro­po­le (nach Ham­burg?), son­dern die Hit­ze im Stu­dio. Die Schein­wer­fer müs­sen schließ­lich gan­ze Arbeit leis­ten, um sechs Per­so­nen gut aus­zu­leuch­ten.

Und die hatten’s schließ­lich in sich: Peter Tex­ter, Geschäfts­füh­rer der Vogel­sän­ger Grup­pe erzähl­te, inwie­weit er ganz prak­tisch von Cloud Com­pu­ting pro­fi­tiert. Über die Soft­ware-as-a-Ser­vice-Platt­form hat er eine Pro­jekt­ma­nage­ment-Lösung „geor­dert“. Der Begriff „gekauft“ passt ja irgend­wie nicht mehr, denn man erwirbt ja kei­ne Soft­ware-Lizen­zen mehr im her­kömm­li­chen Sin­ne, son­dern „bucht“ Soft­ware-Leis­tung für eine gewis­se Zeit und für eine frei wähl­ba­re Anzahl von Usern. Peter Tex­ter hob denn auch her­vor, dass er Exter­ne, die nur für eine kur­ze Zeit bei sei­ner Event­agen­tur arbei­ten, sehr schnell und ein­fach eine Anbin­dung an eben die­se Pro­jekt­ma­nage­ment-Lösung ver­schaf­fen kann: Ein­fach einen wei­te­ren User für zwei Mona­te anmel­den, fer­tig.

Peter Tex­ter konn­te als leben­des Bei­spiel die The­se von Prof. Dr. Sven Prü­ser von der Ber­li­ner Hoch­schu­le für Tech­nik und Wirt­schaft (HTW) bestä­ti­gen. Prü­ser merk­te an, dass Soft­ware aus der Cloud nicht in ers­ter Linie ein Kos­ten­the­ma wäre für Unter­neh­men, son­dern die­se wür­den das Plus an Fle­xi­bi­li­tät zu schät­zen wis­sen. Tex­ter ging sogar noch einen Schritt wei­ter: „Selbst zehn Pro­zent Mehr­kos­ten wären in Ord­nung, weil der Pro­duk­ti­vi­täts­ge­winn sich für uns erhöht hat. Es geht bei Soft­ware-as-a-Ser­vice ja nicht um ein Dis­count-Modell.

Die ande­re Sei­te der IT-Medail­le, näm­lich die tech­ni­sche Platt­form, leg­te mein Kol­le­ge André Kieh­ne dar. Als Vice Pre­si­dent Cloud Busi­ness bei Fuji­tsu (das steht sogar in japa­ni­schen Schrift­zei­chen auf sei­ner Visi­ten­kar­te!) weiß er nicht nur, wel­che Mög­lich­kei­ten Cloud Com­pu­ting birgt, son­dern auch wel­che Vor­be­hal­te bei Unter­neh­men exis­tie­ren. Zum The­ma Ver­trau­lich­keit ver­wies er ein­mal mehr auf die siche­ren Fuji­tsu-Rechen­zen­tren, die in Deutsch­land ste­hen – die Daten wan­dern also nicht ins Aus­land, auch nicht die von Peter Tex­ters Event­agen­tur. André Kieh­ne ver­wies noch auf den gro­ßen Bro­cken, den Unter­neh­men mit Soft­ware-Kos­ten schul­tern müs­sen: „Ein Drit­tel des IT-Bud­gets gehen an IT-Lizen­zen! Die Kun­den sind es leid, die­se fixen Kos­ten zu tra­gen, sie wol­len mehr Fle­xi­bi­li­tät.

Und dies ist mög­lich über den Fuji­tsu Busi­ness Solu­ti­ons Store, über den sich Soft­ware ein­fach ordern lässt für einen frei wähl­ba­ren Zeit­raum und für belie­big vie­le oder weni­ge Anzahl von Usern – bei Bedarf auch inklu­si­ve Rechen­zen­trums-Res­sour­cen.
Aber sehen Sie selbst. Die ein­stün­di­ge Sen­dung lässt sich online abru­fen. Sie ist neben der schwung­voll mode­rier­ten Dis­kus­si­on der drei Stu­dio­gäs­te gespickt mit Umfra­gen zu Cloud Com­pu­ting bzw. SaaS. Schau­en Sie rein, dann erfah­ren Sie auch, was ein Hund mit der Cloud zu tun hat …

In unse­rer Cloud-Media­thek kön­nen Sie sich die WebTV-Sen­dung „Soft­ware aus der CLOUD – mehr Pro­duk­ti­vi­tät durch Fle­xi­bi­li­tät!“ in vol­ler Län­ge on demand anschau­en.

Cloud – aber klar! Wel­che Cloud-Lösung lohnt sich für wen? Wie ent­wi­ckelt sich die Cloud-Tech­no­lo­gie wei­ter? In die­sem Fuji­tsu-Blog prä­sen­tie­ren wir aktu­el­le Trends, Exper­ten und Events. Vie­le wei­te­re Infor­ma­tio­nen wie WebTVs, Daten­blät­ter und Links fin­den Sie in der Cloud Media­thek.


.

Schlagwörter: , , , , , ,

2 Trackbacks anzeigen

2 Trackbacks

  • “I see a red door…
    12. September 2017

    […] With cloud computing, enterprises are more likely to reach their sustainability goals. Take the Vogelsänger Group for example, an advertising agency with a focus on multimedia and events, and one of the first […]

  • […] German speaking readers might like to check out an interesting case study of the Vogelsänger Group here . And looking at our highly motivated and dedicated team I am absolutely positive that there will […]

Story Page