SAP Winetasting 2021

Hidden Champions sind die Meister der Transformation. Geräuschlos, engagiert und erfolgreich. Wenn führende Köpfe der Ikonen mittelständischer Präzisionsarbeit auf die dynamischen Sprecher der Tech-Industrie treffen, dann wird es unterhaltsam. Mehr als 80 virtuelle Gäste waren dabei. Beim Live-Programm aus dem Weinbaumuseum in Stuttgart mit Top-Speakern von den Wieland-Werken, Griesson – de Beukelaer, SAP und Fujitsu. Es gab wenig Streit, aber viele Erkenntnisse.

Die wesentlichen Aussagen der Interviewrunde

Wenn Grün die Farbe der Hoffnung und Zuversicht ist, dann hatte Georg Kästle, der CIO des weltweiten Marktführers für Kupferveredlung, den Wieland-Werken, die richtige Farbe des Pullovers gewählt. Engagiert und offenherzig bekannte der agile Fürsprecher seine Leidenschaft für Mut und gute und agile Planung. „Die Transformation ist wie die Besteigung des Mount Everest. Da gehen Sie auch nicht einfach so hoch. Das müssen Sie trainieren.“ Mit klarer Transparenz offenbarte Georg Kästle das Seelenleben des mutigen Mittelstands: „Sie müssen Ihre Mannschaft richtig vorbereiten auf die S/4HANA Transformation. Führungsqualitäten und gute Leitbilder geben die Orientierung für diese schwierige Route vor. Es lohnt sich, mutig zu sein.“

Fernab der großen Metropolen produziert Griesson – de Beukelar Gebäckträume, wie zum Beispiel die bekannte „Prinzenrolle“. Alexander Stappert ist der CIO von Griesson – de Beukelar und verriet mit dem typischen Understatement eines Hidden Champions: „Die Exzellenz unserer Produkte steht im Mittelpunkt. Diese besser und nachhaltiger zu produzieren, unseren Mitarbeiter*innen auch über die IT die Gewissheit zu geben, dass wir zu den Besten gehören, das ist das Besondere im Mittelstand.“ Dazu gehören reibungslose Prozesse genauso wie die Erkenntnis: „Wir müssen nicht alles selber machen. Gute Partnerschaften geben uns die Freiräume, mit begrenzten Ressourcen, das Beste zu erreichen.

„Nicht jede Welle ist ein Sturm.“

Lächelnd, wissend und zustimmend erklärte Stefan Batzdorf, der CIO S/4HANA der SAP, dass in diesem Jahr, sprichwörtlich der Knoten geplatzt sei. Der gut gelaunte Top-Manager konnte auf die schnell wachsende Zahl der Unternehmen verweisen, die sich dank der Prozess-Effizienz von S/4HANA frei machen konnten, von den Beschränkungen monolithischer Systeme. „Die Dynamik der Veränderungen in der Geschäfts- und Produktionswelt ist enorm. Wenn sich Unternehmen dieser Dynamik und den neuen Anforderungen der Märkte stellen wollen, dann brauchen sie die richtigen Werkzeuge.“ Läuft gut für SAP und die Hidden Champions.

Klartext-erfahren und frisch im Amt als Head of Business Application Services bei Fujitsu punktete Carsten Lange mit seiner Expertise aus Konzernerfahrung und der Dynamik mittelständischer Erfolgsprojekte. „Nicht jede Welle ist ein Sturm. Das wissen die Hidden Champions. Manchmal reicht es schon, das Bestehende auf ein höheres Niveau zu heben. Das fängt bei der Technologie an. Da geht noch vieles schneller und besser.“ Und mit seinen Erkenntnissen warb er energisch für eine besondere Erfolgsformel: „Wer im Zentrum gut aufgestellt ist, kann auch in Ruhe die besten Prozesse neu gestalten für den wahren Mehrwert.“

„Seien Sie gut vorbereitet.“

Mit jugendlicher Frische überzeugte Dominik Wagner, der Transformation Lead für SAP bei Fujitsu, die virtuellen Teilnehmer*innen: „SAP S/4HANA ist an sich schon ein Quick Win„, apostrophierte der begehrte Berater. „Was Kund*innen schon allein am Anfang der Transformationsreise an neuen Erkenntnissen gewinnen, ist eine gute Basis für zukünftige Erfolge.“

„Seien Sie gut vorbereitet und holen Sie das Beste aus Ihren Systemen.“ Fujitsu Business Development Manager Consulting Infrastructure Solutions SAP, Jörg Niopek, wusste genau, wie Hidden Champions Ihre IT-Landschaft sehen wollen: Perfekt organisiert und gut aufgestellt für Veränderungen. Der SystemInspection Service legt Schwachstellen offen und macht jede Transformation zu einem positiven Erlebnis, statt zu einer bitteren Erfahrung.

Gut gelaunt und variantenreich steuerte Thomas Diehl vom Weingut Diehl, die passenden Weine dazu. Im Gespräch mit Moderator Martin W. Puscher zeigte er unterhaltsam auf, wie eng IT und Winzerei verbunden sind. Nicht nur im Geschmack, sondern auch in der Vision der Zukunft.

Wer das Event im Nachhinein per Videoaufzeichnung anschauen möchte, kann es mit Angaben der Kontaktdaten hier tun: https://sap-weintasting.digitalconnect.live/



Sie möchten schon gehen?

Abonnieren Sie vorher noch schnell unseren Newsletter – so verpassen Sie keinen neuen Beitrag.