Lieblings-Weine, Service-Automatisierung und Gewinner-Strategien im SAP-Kontext

Am 19. November 2020 luden wir zu einer virtuellen Weinprobe in das Weinbaumuseum in Stuttgart ein. Dort beleuchteten wir mit einer Expertenrunde, wie die Zukunft der IT aktiv gestaltet werden könnte. SAP-Services, Cloud-Services und hybride IT-Architekturen waren Themen, die gemeinsam im Gespräch diskutiert wurden. Rund 80 Gäste waren virtuell bei dieser Runde dabei und konnten vor dem Bildschirm die vorher zugeschickten Weine genießen. Auch konnten sie sich über Fragen an die Gäste am Gespräch beteiligen.

Die Interviewrunde brachte viel Interessantes zu Tage. Hier die wesentlichen Aussagen der Teilnehmer:

„Wir schaffen Orientierung auf der SAP-Landscape und wissen genau, wie wir gemeinsam Quick Wins erreichen!“ Kai Lunke, Head of SAP Consulting, hob zu diesem Versprechen das Glas „Manifesto“-Rotwein und stieß mit den virtuellen Gästen auf erfolgreiche Transformationen an.

Bei der Weinprobe: Moderator Martin Puscher im Expertengespräch

Moderator Martin Puscher im Expertengespräch

„Service-Automatisierung schafft endlich mehr Freiräume und ermöglicht den wahren Nutzen von Hybrid-Cloud-Anwendungen!“ Für Steffen Müter, Head of Services Fujitsu und Geschäftsführer bei Fujitsu TDS, steht fest, dass die Automatisierung von IaaS-Workflows erst der Anfang einer ganzen Welle von neuen Ideen aus dem ServiceHub ist. Gerade in Hybrid-Cloud-Modellen werde nur mit Automatisierung der Vorteil und Mehrwert dieser flexiblen Bereitstellung von Services zu erzielen sein, so Steffen Müter.

Markus Seifart, Head of Consulting Infrastructure bei Fujitsu, und Thomas Herrmann von NetApp stellten in der Diskussion deutlich heraus, dass trotz aller Cloud-Bekundungen das eigene Rechenzentrum immer ein Hort des unersetzbaren Wissens sein werde. Die leistungsfähige eigene Infrastruktur müsse aber immer „cloudfähig sein und eine stabile Brücke zu den führenden Hyper-Scalern besitzen“, so Markus Seifart.

Thomas Diehl mit Weinen vom Weingut Diehl

Thomas Diehl (links) mit Weinen vom Weingut Diehl

Gernot Möller, Director IT Infrastructure beim „hidden champion“ Dräxlmaier, und Jürgen Skirde von der RAG AG teilten kollegial Ihre Gedanken zu den aktuellen Herausforderungen im SAP- und IT-Business. Beide Experten waren sich in ihrem Appell an die IT-Community einig: „Change-Management-Skills sind die wichtigste Fähigkeit, um Anforderungen und Möglichkeiten der SAP-Welt zum wahren Nutzen zu führen.“

Zum guten IT-Fachgespräch steuerte Thomas Diehl vom Weingut Diehl die passenden Weine dazu. Im Gespräch mit Moderator Martin W. Puscher zeigte er unterhaltsam auf, wie eng IT und Winzerei verbunden sind: Nicht nur im Geschmack, sondern auch in der Vision der Zukunft.

Sie möchten die Videoaufzeichnung oder die Foto-Dokumentation des Events ansehen? Hier werden Sie fündig.



Sie möchten schon gehen?

Abonnieren Sie vorher noch schnell unseren Newsletter – so verpassen Sie keinen neuen Beitrag.