close

Die Grüne Serie: Was kann Green IT im Rechenzentrum bewirken? (Folge 16)

Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten

Fujitsu Green Blog

 

Inno­va­ti­ve Ser­ver­tech­no­lo­gien sind seit gerau­mer Zeit auch für das Rechen­zen­trum ver­füg­bar. In Fol­ge 16 der Grü­nen Serie zei­gen wir Ihnen exem­pla­risch, wie Fuji­tsu in 4 Berei­chen bei PRIMERGY Rack- und Tower-Ser­vern „Grün” opti­miert hat:

Intel­li­gen­tes Servermanagement
Das inte­grier­te Power Manage­ment steu­ert die Ser­ver-Leis­tung ent­spre­chend der Arbeitslast

Cool-safeTM Gehäusedesign
Ein opti­mier­tes Gehäu­se­kon­zept redu­ziert die Kühlkosten

40 Pro­zent weni­ger Energiebedarf
Spe­zi­ell aus­ge­wähl­te Kom­po­nen­ten, wie CPU, Spei­cher, Fest­plat­ten und effi­zi­en­te Netz­tei­le, leis­ten einen wich­ti­gen Bei­trag, wenn es um Ener­gie­ein­spa­rung geht.

50 Pro­zent weni­ger Geräuschentwicklung
Zukunfts­wei­sen­de Kühl­tech­no­lo­gien redu­zie­ren die Geräusch­ent­wick­lung auf Flüsterlautstärke.

Mit dem PRIMERGY TX100 S2 prä­sen­tiert Fuji­tsu den ers­ten 0‑Watt Ser­ver, der aus­ge­schal­tet einen Ener­gie­be­darf von 0‑Watt hat. Im BIOS kön­nen Zei­ten fest­legt wer­den, zu denen der Ser­ver per Wake-on-LAN wie­der ein­ge­schal­tet wird. Das spart Ener­gie­kos­ten von bis zu 107 € inner­halb von 3 Jahren.

:

Mit dem PRIMERGY CX1000 bie­tet Fuji­tsu eine Neue Cloud-Ser­ver-Infra­struk­tur­platt­form für die hori­zon­ta­le Ska­lie­rung von Rechen­zen­tren. Das PRIMERGY CX1000 Rack bie­tet eine inno­va­ti­ve Wär­me­ab­füh­rung und Küh­lung durch die Cool-Central™-Technology sowie eine ver­ein­heit­lich­te Energieverteilung.

Mit 38 lüf­t­er­lo­sen und iden­ti­schen PRIMERGY CX120-Ser­ver­kno­ten in 1‑HE-Schäch­ten, vor­in­stal­lier­ter Ver­ka­be­lung für Netz­werk & Strom­ver­sor­gung und bran­chen­üb­li­chen Netz­werk-Swit­ches bie­tet der PRIMERGY CX1000 ein kom­plet­tes Ensem­ble für den Auf­bau hori­zon­tal ska­lier­ba­rer Platt­formin­fra­struk­tu­ren für Rechenzentren.

:

Zwei inno­va­ti­ve, auf Ener­gie­ef­fi­zi­enz aus­ge­rich­te­te Bench­marks unter­strei­chen das Kon­zept umwelt­freund­li­cher Systeme. 

Der TÜV Rhein­land hat umfas­sen­de Prü­fun­gen in einer Kli­ma­kam­mer durch­ge­führt, die spe­zi­ell im Hin­blick dar­auf kon­zi­piert wur­de, eine rea­lis­ti­sche Rechen­zen­trums­um­ge­bung zu simu­lie­ren. Dabei wur­de fest­ge­stellt, das die 30nm DRAM-Tech­no­lo­gie den Gesamt­ener­gie­be­darf der Ser­ver im Rechen­zen­trum erheb­lich redu­ziert. Im Ver­gleich mit der 50nm DRAM-Tech­no­lo­gie sinkt der Ener­gie­be­darf pro Sys­tem dabei um ca. 20 Pro­zent oder 70 Watt.

Der ers­te zer­ti­fi­zier­ter SAP Ser­ver Power Bench­mark auf dem Fuji­tsu Rack­ser­ver PRIMERGY RX300 S6 unter­sucht den Aspekt der Ener­gie­ef­fi­zi­enz eines Ser­vers für SAP-Anwen­dun­gen. Als wich­tigs­te Kenn­zahl ermit­telt die­ser Bench­mark den Wert Watts/kSAPS. Der zer­ti­fi­zier­te Wert von 18.22 ist der Mit­tel­wert über den Ener­gie­ef­fi­zi­enz-Fak­tor für alle Last-Stu­fen. Bei gerin­ger Last ist die Effi­zi­enz sehr gering (der Idle Anteil des Sys­tems domi­niert den Strom­ver­brauch). Mit stei­gen­der Last wird der Fak­tor besser.

Dies sind nur eini­ge Bei­spie­le für den Wir­kungs­grad von Green-IT im Rechen­zen­trum. Erfah­ren Sie mehr über ener­gie­ef­fi­zi­en­te Ser­ver und Rack­lö­sun­gen. Blei­ben Sie gespannt, es gibt bei uns wei­te­re „Grü­ne” Mei­len­stei­ne und neue Inno­va­tio­nen zu ent­de­cken, über die wir künf­tig berich­ten werden.



.

Wir berich­ten in die­ser Blog Post-Serie über die Ent­wick­lung der „Green-IT“ bei Fuji­tsu von 1983 bis heu­te. Erfah­ren Sie mit jedem Bei­trag mehr über die auf die­sem Weg zurück­ge­leg­ten inno­va­ti­ven Ent­wick­lun­gen, Stan­dards und Meilensteine.

.

Schlagwörter: , , , , , ,

1 Trackback anzeigen

1 Trackback

  • Robert
    10. Juli 2012

    Intelligentes Servermanagement.Das Power Management steuert die Server-Leistung! Es kommen nur spezifizierte und geprüfte Bauteile zum Einsatz, darunter auch Server von Fujitsu Deutschland.

Story Page