close

Green-by-IT: Veränderung als Chance verstehen

Green by IT für mehr Nachhaltigkeit
Geschätzte Lesezeit: 5 Minuten

Haben Sie schon von Kepler-452b gehört? Er ist ein­er der Plan­eten, die unser­er Erde stark ähneln und damit für uns in der Zukun­ft möglicher­weise bewohn­bar wären. Dass die NASA nach solchen poten­ziellen neuen Leben­sräu­men für uns Men­schen sucht, hat gute Gründe: Unsere Bevölkerung wächst und die lebenswichti­gen Ressourcen auf der Erde gehen zur Neige. Allerd­ings wäre es aktuell keine gute Lösung für dieses Prob­lem, auf die Umsied­lung auf andere Plan­eten zu warten. Es hat ganz den Anschein, dass wir diese Prob­lematik auf der Erde lösen müssen. Der Schlüs­sel dazu liegt im ersten Schritt in einem besseren Umgang mit den ver­füg­baren Ressourcen. Green-by-IT kann in diesem Kon­text helfen.

Unser ökologischer Fußabdruck vergrößert sich

Green-by-IT für mehr Nachhaltigkeit

Nach aktuellen Berech­nun­gen wer­den wir schon im Jahr 2030 etwa 1,6 bis 2 Erden benöti­gen, um unsere Bevölkerung satt zu bekom­men. Zudem wird die Men­schheit immer älter. Wir müssen also schon sehr bald immer mehr und immer ältere Men­schen ver­sor­gen. Unser ökol­o­gis­ch­er Fußab­druck ver­größert sich stetig. Er gibt an, wieviel Fläche und dazuge­hörige Ressourcen ein Men­sch benötigt, um alle Ressourcen zur Befriedi­gung sein­er Bedürfnisse zu erhal­ten.

Dazu zählen unter anderem Nahrung, Wass­er, Energie, Kom­mu­nika­tion, Mobil­ität, Medika­mente, Klei­dung und Mül­lentsorgung. Doch die Ressourcen auf der Erde wer­den immer knap­per, da unsere Bevölkerung durch bessere medi­zinis­che Ver­sorgung und neue Tech­nolo­gien sink­ende Sterblichkeit­srat­en erre­icht und so immer schneller wächst. Zusät­zlich ver­braucht jed­er einzelne Men­sch in unser­er mod­er­nen, glob­al­isierten Welt immer mehr Ressourcen – kaum jemand möchte auf etwas verzicht­en.

Die Veränderungen fordern neue Strategien

Das Prob­lem ist kom­plex: Wir kön­nen wed­er das weltweite Bevölkerungswach­s­tum ein­fach brem­sen, noch kön­nen wir kurzfristig neue Ressourcenquellen erschließen. Trotz­dem haben wir einen Hand­lungsspiel­raum, den wir selb­st mit­gestal­ten kön­nen. Wichtig ist, dass wir die kom­plexe Sach­lage ganzheitlich betra­cht­en und offen für Verän­derung sind. Viele Man­ag­er ver­lassen sich auch weit­er­hin auf ihre Erfahrungswerte, wenn es um die Prob­lem­lö­sung geht. Das hil­ft in diesem Fall lei­der nicht, da die zukün­fti­gen Verän­derun­gen vielfach dis­rup­tiv und vol­lkom­men neu sind. Erfahrungswerte helfen dann für eine Entschei­dung nicht mehr weit­er, unsere Muster passen nicht mehr.

Für eine nach­haltige Prob­lem­lö­sung sind wir gut berat­en, ein ganzheitlich­es Mod­ell zu ver­wen­den, das strate­gis­ches, zukun­ft­sof­fenes und ver­net­ztes Denken miteinan­der verknüpft — bei Bedarf auch Ebe­nen-über­greifend. So eine Vorge­hensweise bietet das von der ScMI AG entwick­elte Szenario-Man­age­mentTM, auf das wir im Rah­men ein­er langjährig beste­hen­den Zusam­me­nar­beit zugreifen kön­nten. 

Der Fujitsu Way: Nachhaltigkeit als Grundwert

Eine ganzheitliche und nach­haltige Betra­ch­tung der IT ist bei Fujit­su grundle­gen­der Teil der Unternehmen­sphiloso­phie, in der wir von Anfang an den Men­schen und seine Bedürfnisse in den Mit­telpunkt unseres Han­delns stellen. Wir ver­fol­gen bere­its seit 15 Jahren das Ziel, mit Green-IT die Kohlen­diox­ide­mis­sio­nen zu ver­ringern. So wur­den wir bere­its 17 Mal für den Dow Jones Nach­haltigkeitsin­dex aus­gewählt. Der Fujit­su Way ist unser Weg zu Green-by-IT, auf dem wir bere­its Lev­el VII erre­icht haben. 

Unser Fujitsu Way im Überblick:

  • Phase VII: 2013 – 20xx: Nutzung der Kraft von ICT für Nach­haltigkeit über unser Busi­ness hin­aus
  • Phase VI: 2010 – 2012: Ver­ringerung der Umwelt­be­las­tung
  • Phase V: 2007 – 2009: Umweltin­no­va­tio­nen in allen Bere­ichen
  • Phase IV: 2004 – 2006: Umwand­lung Umwelt­man­age­ment zu Nach­haltigkeits­man­age­ment
  • Phase III: 2001 – 2003: Ein­führung ein­er Recy­cling-ori­en­tierten Unternehmen­skul­tur
  • Phase I und II: 1993 – 2000: Ein­führung Umwelt­man­age­ment

 
Green-by-IT bei FujitsuWir sind stolz darauf, unsere Ziele sowohl im Geschäfts­be­trieb und in der Liefer­kette als auch bei unserem Ressourcenver­brauch ehrgeizig voranzutreiben. Unsere Rechen­zen­tren sind ein gutes Beispiel für nach­haltige Tech­nolo­gie. Sie vere­inen eine hohe Sicher­heit durch bio­metrische Zugangssys­teme, Mul­ti-Lay­er-Brand­schutz und automa­tisierte Überwachung mit opti­maler Energieef­fizienz.

Mehr über unsere Unternehmen­sphiloso­phie und unser­er Ein­stel­lung zu Kli­maschutz und Umwelt erfahren Sie in unserem Respon­si­ble Busi­ness Report Deutsch­land 2016.

Von Green-IT zu Green-by-IT: Mehr als Strom sparen

Green-by-IT: Schritt für Schritt zum nachhaltigen Unternehmen

Kli­maschutz und die Umwelt von mor­gen prof­i­tieren zwar schon von mod­er­nen und effizien­ten ICT-Tech­nolo­gien, wir gehen aber noch einen Schritt weit­er und machen aus Green-IT Green-by-IT. Was das heißt? Sich­er sind nach­haltige Pro­duk­te unab­d­ing­bar die Basis für eine ganzheitlichen Strate­gie und eine neue Herange­hensweise an das Fördern von Nach­haltigkeit­szie­len. Dabei geht es um mehr als einen gerin­geren Stromver­brauch. 

Mit der Digitalisierung zu einer besseren Ökobilanz

Wie kön­nen wir unseren ökol­o­gis­chen Fußab­druck verklein­ern? Indem wir IT als Werkzeug zum Wan­del nutzen. Mit der Ver­wen­dung von E‑Mails und elek­tro­n­is­chen Doku­menten statt Papier­ak­ten und deren Trans­port sparen wir sowohl Papi­er als auch Trans­portwege und Druck­erver­schleiß. Wenn Arbeit­se­le­mente elektronisch/digital ver­füg­bar sind, kön­nen wir durch Arbeit­en im Home Office durch den weg­fal­l­en­den Arbeitsweg CO2 sparen. Das bedeutet einen Wech­sel zu neuen Prozessen und Arbeitsweisen, zu denen wir Sie bei Fujit­su mit unser­er langjähri­gen Erfahrung gern berat­en. Auch hier ver­fol­gen wir einen ganzheitlichen Ansatz und ste­hen Ihnen bei Bedarf von der Analyse über die Konzep­tion, Imple­men­ta­tion und Ver­i­fika­tion zur Seite.

Sie wollen wis­sen, wie das in der Prax­is konkret ausse­hen kann? Bitteschön, nach­fol­gend find­en Sie zwei Beispiele als eine Auswahl aus vie­len Möglichkeit­en:

Green-by-IT durch gespartes PapierIn ein­er Behörde fall­en Massen an Papi­er an. Akten, Pro­tokolle und Nach­weise tür­men sich in den Archiv­en. Die Abschaf­fung der Papier­ar­chive gestal­tet sich als schwierig, weil die Behör­den ein­er jahrzehn­te­lan­gen Nach­weispflicht unter­liegen. Wir kon­nten der Behörde mit ein­er dig­i­tal­en Langzeitarchivierung inklu­sive ein­er Lösung zum Beweiswert­er­halt weit­er­helfen.

 
 
Green-by-IT durch internetbasierte FahrzeugzulassungEin weit­eres Beispiel ist die inter­net­basierte Fahrzeugzu­las­sung. Die Umwelt­strate­gie der Europäis­chen Kom­mis­sion hat hohe Anforderun­gen an die Zulas­sung neuer Fahrzeuge. Die Her­stel­ler­in­for­ma­tio­nen müssen zen­tral erfasst und gespe­ichert wer­den, damit die Bun­desregierung und Auto­mo­bil­fir­men bessere Vorher­sagen über den CO2-Ausstoß tre­f­fen kön­nen.

Zusam­men mit Bear­ing Point entwick­el­ten wir ein inter­net­basiertes Ver­fahren zur Zulas­sung, Umschrei­bung und Außer­be­trieb­set­zung von Fahrzeu­gen sowie eine zen­trale elek­tro­n­is­che Erfas­sung aller rel­e­van­ten Her­steller­dat­en.

Fujit­su hält außer­dem weit­er­hin einen Rah­men­ver­trag mit dem Bund über die umfassende Green-IT Beratung, die sich immer mehr zur Green-by-IT-Beratung entwick­elt.

Zu unserem Ser­vi­ce­port­fo­lio Green-by-IT gehören unter anderem:

  • Quick Check Green-by-IT Poten­zial
  • Change­m­an­age­ment
  • Struk­turi­erte Zukun­ft­s­analyse
  • Neugestal­tung von Geschäftsabläufen/Prozessen
  • Energie­m­an­age­ment
  • Start-Up Check Blauer Engel
  • Rechen­zen­trum­skonzep­tion
  • Work­place-Auswahl und Ein­satz
  • Nach­haltige Beschaf­fung

Was kann man tun? Anfangen!

Wir haben gese­hen, dass wir für den Kli­maschutz und unsere Umwelt mehr tun kön­nen, als nach­haltige Pro­duk­te nur einzuset­zen. Ger­ade durch die Möglichkeit­en im Bere­ich ICT haben wir viele Ansatzpunk­te und große Chan­cen, eine lebenswerte Umwelt zu fördern und zu erhal­ten. Wir unter­stützen Sie gern dabei, Ihr Green-by-IT Opti­mierungspoten­zial zu bes­tim­men und die geeigneten Maß­nah­men sin­nvoll zu pri­or­isieren. Dann bleibt für Sie nur noch: Anfan­gen!

Unsere Experten für Strate­gis­ches IT Con­sult­ing für Öffentliche Auf­tragge­ber helfen Ihnen unter SITC@ts.fujitsu.com und 040–51203401 gern weit­er. 

Schlagwörter: , , , , ,

Story Page