close

I – Global Intelligence for the CIO – Interview mit Big Thinker Peter Hinssen

Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

I – Global Intelligence for the CIO

In die­ser Aus­ga­be des eng­lisch­spra­chi­gen Online-Maga­zins „I – Glo­bal Intel­li­gence for the CIO” auf I‑CIO.com stel­len wir Ihnen Big Thin­ker Peter Hin­s­sen, busi­ness aut­hor and digi­tal visio­na­ry, vor.

In sei­nem exklu­si­ven Video-Inter­view wirft Peter Hin­s­sen einen Blick dar­auf, wie neue Genera­tio­nen von Unter­neh­men, die sich aus Netz­wer­ken grün­den, eta­blier­te Märk­te und Bran­chen nach­hal­tig ver­än­dern. Er erklärt uns, war­um „Netz­ge­sell­schaf­ten immer gewin­nen und erläu­tert wei­ter, wie­so CIOs „Rock­stars” sein soll­ten. Tech­no­lo­gie wer­de zu einer stra­te­gi­schen Waf­fe und CIOs müs­sen ihre Chan­ce, Unter­neh­men in die rich­ti­ge Rich­tung zu lot­sen, recht­zei­tig ergrei­fen. Außer­dem spricht Big Thin­ker Peter Hin­s­sen über den „Auf­stieg der Genera­ti­on N”. Die jetzt in die Arbeits­welt ein­tre­ten­de Genera­ti­on defi­nie­re sich nicht über durch sei­ne ange­bo­re­ne digi­ta­le Bega­bung – aber dadurch in Netz­wer­ken auf­ge­wach­sen zu sein.

Um die­sem Phä­no­men zu begeg­nen, kre­iert Peter Hin­s­sen ein „Hand­buch für den Umgang mit digi­ta­len Ver­än­de­run­gen”. Hin­s­sen glaubt dar­an, dass Füh­rungs­kräf­te ein grund­le­gen­des Ver­ständ­nis dafür benö­ti­gen, wie Unter­neh­men durch neue Netz­wer­ke gestört wer­den könn­ten – und wie sie ent­schlos­sen han­deln können.

Die ein­zel­nen eng­lisch­spra­chi­gen Inter­views im Überblick:

  • How net­works are the trans­for­ma­ti­ve for­ce our age: „Digi­tal is no lon­ger the dif­fe­ren­tia­tor. The real dis­rup­ti­on in busi­ness is becau­se of social and busi­ness networks”
  • Why CIOs should be busi­ness rock stars: Tech­no­lo­gie has beco­me a stra­te­gic wea­pon for busi­ness, says Peter Hin­s­sen. And CIOs need to grasp the oppor­tu­ni­ty to gui­de busi­ness direction.
  • Mill­en­ni­als 2.0: The rise of Genera­ti­on N: The genera­ti­on now ent­e­ring the work­for­ce is not defi­ned bye its inna­te digi­tal apti­tu­de but by being net­work nati­ve, argues Peter Hinssen.
  • Devi­sing a play­book for digi­tal dis­rup­ti­on: Mar­ket lea­ders need to gain a fun­da­men­tal under­stan­ding of how their sec­tor could be dis­rup­ted by net­works – and at decisi­ve­ly, belie­ves Peter Hinssen.

Wei­ter hören wir von Bill Ruh, Lei­ter des Soft­ware-Cen­ters bei GE, war­um in Zukunft jedes Unter­neh­men ein Soft­ware-Unter­neh­men sein muss. Bill Ruh spricht über die Her­aus­for­de­run­gen, die mit der Ära des „Indus­tri­al Inter­net” ein­her­ge­hen und wie sich Unter­neh­men dar­auf vor­be­rei­ten kön­nen. Außer­dem fin­den Sie auf I‑CIO.com jetzt die jähr­li­che Erhe­bung der Top 20 Unter­neh­men und ihren CIOs in Nord- und Südamerika.

Alle Inter­views fin­den Sie auf I‑CIO.com.

Sie möch­ten gern über alle Bei­trä­ge bei I‑CIO auf dem Lau­fen­den blei­ben? In regel­mä­ßi­gen Abstän­den bie­ten wir Ihnen eine kur­ze Zusam­men­fas­sung der High­lights in Fuji­tsu Aktu­ell an, die Sie auch als News­let­ter abon­nie­ren kön­nen – so sind Sie immer aktu­ell informiert.

Schlagwörter: , , , , , , , ,

Keine Trackbacks
Story Page