close

Benefizturnier „Tore für Kinder“: Fujitsu gewinnt Fairplay-Pokal

Benefizturnier „Tore für Kinder“: Fujitsu gewinnt Fairplay-Pokal
Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

Gleich mit zwei Mann­schaf­ten ist Fuji­tsu beim dies­jäh­ri­gen BWG-Flut­licht-Cup ange­tre­ten: Unse­re Spie­ler haben im blau-roten Tri­kot auf dem Rasen alles gege­ben – und konn­ten am Ende des Tages den Fair­play-Pokal mit nach Hau­se brin­gen. „Die Aus­zeich­nung wür­digt unser hohes Enga­ge­ment für die Ver­an­stal­tung und hono­riert, dass Fuji­tsu als Part­ner, der Social Respon­si­bi­li­ty in sei­nen Genen trägt, hier immer gern einen akti­ven Part über­nimmt”, sagt Kürs­ad Dön­mez von Fujitsu.

Fujitsu Team gewinnt FairPlay Pokal

Kürs­ad Dön­mez, Regio­nal Sales Mana­ger bei Fuji­tsu, ist es auch, der sich intern um die not­wen­di­gen Vor­be­rei­tun­gen auf die Ver­an­stal­tung küm­mert. „Von Jahr zu Jahr wol­len mehr Kol­le­gen mit­ma­chen, ein paar sind wirk­lich fuß­ball­be­geis­tert. Was uns alle aber antreibt, ist der gute Zweck“, erklärt er. Denn: Mit dem Bene­fiz­tur­nier der BWG Sys­tem­haus Grup­pe wer­den Spen­den für den Kin­der­schutz gesammelt.

Turnier mit Tradition: Unternehmen kicken für Kinder

2008 gab die BWG, Select Expert Part­ner und Ser­vice-Part­ner von Fuji­tsu, den Anstoß für den Flut­licht-Cup. Seit­her bringt sie unter dem Mot­to „Tore für Kin­der“ Unter­neh­men aus der Regi­on rund um den eige­nen Stamm­sitz in Ett­lin­gen ein­mal im Jahr auf dem Spiel­feld zusam­men. Was die Teil­neh­mer im Jubi­lä­ums­jahr beson­ders freut: Die 15 Mann­schaf­ten konn­ten auf dem Gelän­de der Sport­schu­le Schöneck die bis­lang höchs­te Spen­den­sum­me in der Geschich­te des Tur­niers ein­spie­len – 8.500 Euro, die an die Stif­tung Hän­sel + Gre­tel gehen. Die Karls­ru­her Stif­tung will Kin­dern hel­fen, die Opfer von Gewalt und Miss­brauch gewor­den sind, sie durch viel­fäl­ti­ge Prä­ven­ti­ons­pro­jek­te schüt­zen und ihre Belan­ge in den Blick der Erwach­se­nen len­ken – „damit Kin­der nicht ver­lo­ren gehen“, ist dabei ihr erklär­tes Ziel. Seit Anpfiff des ers­ten Flut­licht-Cups konn­te die Arbeit der Stif­tung bereits mit mehr als 50.000 Euro geför­dert werden.

Dass Fuji­tsu auch bei der nächs­ten Auf­la­ge des Tur­niers vol­len Ein­satz zeigt, ist bereits sicher: Kürs­ad Dön­mez, selbst Vater von drei Kin­dern, will 2019 aber­mals gemein­sam mit den Kol­le­gen aus Wall­dorf und Stutt­gart auf dem Feld stehen.

 

Schlagwörter: , , , , , , , ,

Story Page