close

Ein Praktikum bei Fujitsu: So kann es aussehen

Ein Praktikum bei Fujitsu: So kann es aussehen
Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten

Sym­bol­bild – Ein Prak­ti­kum bei Fuji­tsu: So kann es aussehen

Zu meiner Person

Ich hei­ße Mau­rice, stu­die­re im 4. Semes­ter Wirt­schafts­in­for­ma­tik an der Uni­ver­si­tät Hil­des­heim und absol­vie­re der­zeit mein Pflicht­prak­ti­kum bei Fuji­tsu in Han­no­ver. In den ver­gan­ge­nen Wochen konn­te ich einen Ein­blick in das Unter­neh­men gewin­nen, den ich hier mit Dir tei­len möchte.

Die Entscheidung für den Praktikumsplatz

Die Prü­fungs­ord­nung mei­nes Stu­di­en­gangs sieht im Lau­fe des Stu­di­ums ein mehr­wö­chi­ges Prak­ti­kum vor. Dabei ste­hen zahl­rei­che Part­ner­un­ter­neh­men für ein sol­ches Prak­ti­kum zur Ver­fü­gung – unter ande­rem auch Fujitsu.

In einem ein­mal jähr­lich statt­fin­den­den „IT-Speed-Dating“ haben wir Student*innen dann die Mög­lich­keit, in 5‑minütigen Zeits­lots mit den Vertreter*innen meh­re­rer Unter­neh­men zu spre­chen. Dabei geht es um eine gegen­sei­ti­ge Vor­stel­lung und einen ers­ten Ein­druck. Mein Gespräch mit den Vertreter*innen von Fuji­tsu war von Beginn an sehr offen und inter­es­sant. Der ers­te Ein­druck hat aus mei­ner Sicht gestimmt und ich war mir danach sicher, die rich­ti­ge Fir­ma für mein Prak­ti­kum gefun­den zu haben.

Nach­dem ich dann mei­ne schrift­li­che Bewer­bung ein­ge­reicht habe, bekam ich per E‑Mail die Ein­la­dung zu einem per­sön­li­chen Gespräch. Lei­der mach­te Coro­na zu die­sem Zeit­punkt ein Tref­fen unmög­lich. Statt­des­sen wur­de ein Tele­fo­nat ver­ein­bart, bei dem sich alle noch ein­mal aus­führ­li­cher vor­stell­ten. Am Ende des Gesprächs gab es dann die Zusa­ge sei­tens des Unter­neh­mens, dass ein Prak­ti­kum mög­lich sei. Ich nahm die­se dan­kend an und war sehr gespannt, was mich erwar­ten würde.

Unge­fähr einen Monat vor mei­nem ers­ten Tag bekam ich per E‑Mail einen Prak­ti­kums­fahr­plan. Die­ser ent­hielt ers­te inhalt­li­che The­men, die mich wäh­rend mei­ner Zeit bei Fuji­tsu erwar­ten wür­den. Damit wuss­te ich schon ein­mal grob, was auf mich zukom­men würde.

Der Startschuss für das Praktikum

Der ers­te Tag ist bekannt­lich der span­nends­te und zugleich infor­ma­tivs­te. Die Situa­ti­on um Coro­na hat­te sich zu dem Zeit­punkt etwas beru­higt, so dass ich in die Geschäfts­stel­le nach Han­no­ver fah­ren konn­te. Am Emp­fang wur­de ich freund­lich begrüßt und anschlie­ßend von Made­lei­ne, einer Kol­le­gin aus mei­nem zukünf­ti­gen Team, abgeholt.

Wäh­rend mei­nes Prak­ti­kums bin ich dem Team Pri­va­te Sec­tor Mit­tel­stand zuge­teilt. Das Büro, in dem ich arbei­te, ist ein Groß­raum­bü­ro mit ca. 20 Arbeits­plät­zen. Als ich an mei­nem ers­ten Tag dort ein­traf, waren aber ledig­lich vier wei­te­re Per­so­nen anwe­send, da der Rest im Home­of­fice arbei­te­te. Made­lei­ne nahm sich die Zeit, um sich selbst und das Team vor­zu­stel­len. Anschlie­ßend hat sie mir die Geschäfts­stel­le gezeigt. Die Kolleg*innen, die anwe­send waren, haben sich mir eben­falls freund­lich vor­ge­stellt und sich ein paar Minu­ten Zeit genom­men, um etwas von ihrer Arbeit zu erzählen.

Da der größ­te Teil der Kolleg*innen noch immer im Home­of­fice und mein Team deutsch­land­weit ver­teilt ist, habe auch ich die meis­ten Tage von zu Hau­se gear­bei­tet. Die Arbeits­be­din­gun­gen sind so modern gestal­tet, dass der Umstieg nach dem Aus­bruch der Coro­na-Pan­de­mie nicht wirk­lich schwie­rig war. Es konn­te pro­blem­los im Home­of­fice gear­bei­tet werden.

Inhaltliche Themen

In den ers­ten Tagen habe ich mich dann mit dem Pro­dukt- und Ser­vice­portfo­lio und dem Intra­net von Fuji­tsu aus­ein­an­der­ge­setzt, eben­so mit Sales­for­ce und dem Sales Navi­ga­tor auf Lin­kedIn. Ergän­zend dazu gab es von einem Kol­le­gen einen Prä­sen­ta­ti­ons-Call für mich und eine dua­le Stu­den­tin, bei dem er uns das Sto­rage-Port­fo­lio genau­er erklär­te. Um einen noch tie­fe­ren Ein­blick in das Unter­neh­men zu bekom­men, konn­te ich mir eini­ge Fuji­tsu Trai­nings anschau­en. Mit die­sen selbst­stän­di­gen Arbei­ten habe ich mich auch immer dann befasst, wenn ansons­ten nichts auf dem Plan stand. Lan­ge­wei­le kam so nicht auf.

Made­lei­ne hat sich auch dar­um geküm­mert, dass mir Kolleg*innen aus ande­ren Tätig­keits­be­rei­chen von ihrer Arbeit berich­ten. So habe ich z.B. einen Ein­blick in den Bereich Manu­fac­tu­ring und Auto­mo­ti­ve, den Ser­vice- und War­tungs­be­reich und den Public Sec­tor – mit Fokus auf Hard­ware­pro­duk­te – bekom­men. Die Gesprä­che haben wir per­sön­lich in der Geschäfts­stel­le geführt. Zudem hat mir eine Kol­le­gin viel Wis­sens­wer­tes über den Bereich Social Sel­ling erzählt. Es hat mich sehr gefreut, dass sich alle so viel Zeit genom­men haben.

Einen Groß­teil der Zeit habe ich mit Calls ver­bracht, die ent­we­der unter­neh­mens­in­tern waren oder sich auf Kun­den bezo­gen haben. Hier­bei war es inter­es­sant zu hören, wie sich die Betei­lig­ten unter­ein­an­der aus­ge­tauscht und Pro­ble­me gelöst haben. Es gab auch vie­le Gesprä­che mit mei­nen Teamkolleg*innen über deren Kund*innen und aktu­el­le Pro­jek­ten. So gab es wei­te­re inter­es­san­te Ein­bli­cke in die Arbeitswelt.

Zu mei­nen Auf­ga­ben gehör­te es bis­her unter ande­rem, Team­lis­ten mit Rech­nungs­adres­sen zusam­men­zu­stel­len und Excel-Tabel­len zu ver­voll­stän­di­gen. Hin­zu kamen Auf­ga­ben, die in Sales­for­ce bear­bei­tet wer­den konn­ten und Recher­che­auf­ga­ben, bei denen Infor­ma­tio­nen zu Kund*innen her­aus­ge­sucht wer­den mussten.

Mein Zwischenfazit nach einigen Wochen Praktikum

Ich kann von mei­nem Prak­ti­kum bis­lang nur Gutes berich­ten und bin froh, dass ich mich für Fuji­tsu ent­schie­den habe. Das Arbeits­kli­ma ist sehr posi­tiv, bei Fra­gen und Pro­ble­men wird einem immer gehol­fen. Die Kolleg*innen neh­men sich auch sonst sehr ger­ne Zeit, um auf ein­zel­ne The­men näher ein­zu­ge­hen. Ich bin gespannt, was die kom­men­den Wochen noch mit sich brin­gen wer­den. Ich bin jetzt schon über­zeugt davon, dass ich bis zum Ende wei­te­re neue und span­nen­de Erfah­run­gen sam­meln wer­de! Wenn Ihr Euch eben­falls für ein Prak­ti­kum bei Fuji­tsu inter­es­siert, fin­det Ihr hier alle wich­ti­gen Infor­ma­tio­nen.

Schlagwörter:

Story Page