close

FutureMe: E‑Mentoring für junge Frauen bei Fujitsu

FutureMe: E-Mentoring für junge Frauen bei Fujitsu
Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

Der Start­schuss für das E‑Men­to­ring-Pro­gramm „Future­Me” ist zum Welt­frau­en­tag im März gefal­len. Nach einer 6‑monatigen Pilot­pha­se zie­hen wir nun eine posi­ti­ve Bilanz: alle Teilnehmer*innen waren sehr zufrie­den. Bei den Men­tees ließ sich vor allem ein Push des Selbst­be­wusst­seins durch das Pro­gramm fest­stel­len – genau das, was wir errei­chen woll­ten! Schließ­lich erhof­fen wir uns ein Mehr an weib­li­chen Füh­rungs­kräf­ten in der Zukunft, da kann eine gehö­ri­ge Por­ti­on Selbst­ver­trau­en nicht scha­den. Bet­ti­na Kahr-Geleng, Geschäfts­füh­re­rin und Arbeits­di­rek­to­rin bei Fuji­tsu fasst unse­re Ziel­set­zung zusam­men:

Fuji­tsu hat sich glo­bal dem Ziel „mehr Frau­en in Füh­rungs­po­si­tio­nen“ ver­schrie­ben – ins­ge­samt sol­len schon bis zum April nächs­ten Jah­res 20 % erreicht wer­den. Ein Pro­gramm wie das „FutureMe”-E-Mentoring ist da eine gute Basis, den weib­li­chen Füh­rungs­nach­wuchs schon früh zu iden­ti­fi­zie­ren und dann gezielt wei­ter­zu­ent­wi­ckeln.

FutureMe – ein Gewinn für beide Seiten

Doch auch die Men­to­ren pro­fi­tier­ten von ihrem Enga­ge­ment, wie es einer der deut­schen Teil­neh­mer auf den Punkt bringt: „Ich fin­de die Ses­si­ons mit mei­ner Men­tee inspi­rie­rend, wert­voll und neh­me eini­ges von ihren fri­schen Impul­sen wie auch von ihrer unglaub­li­chen Moti­va­ti­on mit in mei­nen All­tag.“

Das „FutureMe”-Pilotprojekt umfass­te neben Deutsch­land auch UK&I und Finn­land. Ins­ge­samt mel­de­ten sich knapp 100 Men­tees und eben­so vie­le Mentor*innen für das Pro­gramm an. Auch aus die­sen Län­dern erhiel­ten wir wäh­rend und nach der Pilot­pha­se ein rund­um posi­ti­ves Feed­back. Wie zum Bei­spiel das von Jen­ny Ran­som von Fuji­tsu UK:

FutureMe: E-Mentoring für junge Frauen bei Fujitsu

Mentoring mit der Unterstützung einer Onlineplattform

Das „FutureMe”-Programm wur­de in Part­ner­schaft mit dem Online-Men­to­ring Anbie­ter Vol­un­teer Visi­on durch­ge­führt. Wir haben uns für die­se Form des Men­to­rings ent­schie­den, weil es einen holis­ti­schen, moder­nen Ansatz zum The­ma Men­to­ring bot. Auf einer Online­platt­form kamen Men­tee und Mentor*in zusam­men und konn­ten sich über den Video-Chat aus­tau­schen. Der Bezie­hungs­auf­bau war dadurch deut­lich erleich­tert, gera­de in den Fäl­len, in denen Men­tor und Men­tee sich an ver­schie­de­nen Stand­or­ten befan­den. Inga Theu­nert, CE Head of Talent & Lear­ning, Fuji­tsu:

Wir woll­ten auch beim The­ma Men­to­ring, so wie wir es in ande­ren Trai­ning- und Lear­ning-Berei­chen bereits haben, etwas neu­es, digi­ta­les aus­pro­bie­ren. Die Soft­ware von Vol­un­teer Visi­on hat uns über­zeugt. Die Inhal­te pas­sen sehr gut zur Ziel­grup­pe, das Matching hat die rich­ti­gen Tan­dems zusam­men­ge­bracht. Trotz dem sich Men­tor und Men­tee nur „online“ begeg­ne­ten, wur­de der Bezie­hungs­auf­bau in allen Fäl­len als geglückt beschrie­ben.

Für 6 The­men­be­rei­che wur­den Mate­ria­li­en im Tool hin­ter­legt: Neben der Iden­ti­fi­zie­rung von Stär­ken stan­den Ver­hand­lungs­stra­te­gi­en, ver­ba­le und non-ver­ba­le Kom­mu­ni­ka­ti­on, Mee­ting-Skills, Füh­rungs­sti­le und Net­wor­king auf der Agen­da.

Unse­re Ziel­grup­pe waren in ers­ter Linie die jün­ge­ren Kol­le­gin­nen noch ohne Füh­rungs­auf­ga­ben, die sich in den Leveln 6–13 des glo­ba­len Fuji­tsu Role Frame­work befan­den. War­um die­se Ein­schrän­kung? Fuji­tsu ist bemüht, mehr Frau­en in Füh­rungs­auf­ga­ben zu holen – und je frü­her eine Frau sich über Kar­rie­re Gedan­ken macht und kon­kret ein Ziel vor Augen hat, umso wahr­schein­li­cher, dass das Ziel auch erreicht wird. Außer­dem konn­ten wir so den Teil­neh­me­rin­nen viel geziel­ter bei ihren Kar­rie­re-Aspi­ra­tio­nen unter die Arme grei­fen.

Wir freu­en uns nun auf die Fort­füh­rung die­ses tol­len Pro­jek­tes. Nach eini­gen letz­ten Aus­wer­tun­gen des Feed­backs wird „Future­Me” in Deutsch­land in die nächs­te Run­de gehen – wei­te­re Län­der wer­den fol­gen.

Schlagwörter: , , , ,

Story Page