close

Mainframe Day 2014: Hochschule für Technik Stuttgart zu Besuch bei Fujitsu in Augsburg

Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

Rund 40 Stu­den­tin­nen und Stu­den­ten inter­na­tio­na­ler Her­kunft des Fach­ge­biets Infor­ma­tik der Hoch­schu­le für Tech­nik (Stutt­gart) konn­ten auf dem dies­jäh­ri­gen Main­frame Day am 24. Novem­ber „live“ erle­ben, dass Schlüs­sel­funk­tio­nen in der IT – wie Robust­heit und Per­for­mance, Fle­xi­bi­li­tät und Sicher­heit, Manage­ment und Auto­ma­ti­sie­rung – von grund­le­gen­der Bedeu­tung sind.

Die­se Schlüs­sel­funk­tio­na­li­tä­ten, die die Main­frames seit über 50 Jah­ren beherr­schen, wer­den mit den wach­sen­den Her­aus­for­de­run­gen aktu­el­ler Ent­wick­lun­gen auch in den moder­nen Rechen­zen­tren der Zukunft gefragt sein.

Der Main­frame Day ist mitt­ler­wei­le eine eta­blier­te Ver­an­stal­tung, die die Hoch­schu­le seit acht Jah­ren nutzt und die auch für uns von gro­ßer Bedeu­tung ist. Für die Stu­den­ten ist die­ser Tag im Rah­men ihrer Aus­bil­dung eine opti­ma­le prak­ti­sche Ergän­zung und ermög­licht es früh­zei­tig, sich mit den Tech­no­lo­gien moder­ner Rechen­zen­tren ver­traut zu machen. Für uns von Fuji­tsu bie­ten gemein­sa­me Ver­an­stal­tun­gen mit Hoch­schu­len die Mög­lich­keit, in Kon­takt mit den Exper­ten von mor­gen zu kom­men, deren Anre­gun­gen auf­zu­grei­fen und nicht zuletzt deren Inter­es­se an Fuji­tsu als inno­va­ti­vem IT-Anbie­ter zu wecken. So fan­den auch in die­sem Jahr Prä­sen­ta­tio­nen zu IT-Trends statt – von aktu­el­len Inno­va­tio­nen von Fuji­tsu bis hin zu den BS2000 Main­frames. Abschlie­ßend gab es Füh­run­gen durch das Werk und das Test- und Entwicklungs-Rechenzentrum.

Nach­fra­ge nach Main­frame-Know­how auch künf­tig benötigt

„Wir freu­en uns immer wie­der, jun­gen Leu­ten Ein­bli­cke in die Fuji­tsu-Tech­no­lo­gien, beson­ders in Ver­bin­dung zu unse­ren star­ken Main­frames geben zu kön­nen“, so Feli­ci­tas Bir­kner vom BS2000-Mar­ke­ting. Die Trends einer zuneh­mend „Hyper­con­nec­ted World“  zei­gen ganz klar, dass die Nach­fra­ge nach Main­frame-Know­how bei Unter­neh­men auch künf­tig benö­tigt wird. „Sich mit der Welt der IT-Trends aus­ein­an­der­zu­set­zen, ist äußerst wich­tig und erfor­der­lich“, so auch Pro­de­kan Peter Heusch von der HFT Stutt­gart. Die Main­frame-Tech­no­lo­gie, ins­be­son­de­re die zuge­hö­ri­gen Infra­struk­tu­ren, bie­ten eine gute Basis für die beruf­li­che Zukunft der Studenten.

Wäh­rend die Hoch­schu­le noch über Pro­gram­me nach­denkt, wie sich der Frau­en­an­teil in den Infor­ma­tik­be­rei­chen erhö­hen lässt, konn­ten wir zwi­schen­zeit­lich eine Stu­di­en­ab­gän­ge­rin der HFT für die BS2000-Ent­wick­lung gewin­nen. Noch vor zwei Jah­ren selbst als Teil­neh­me­rin am Main­frame Day bei uns zu Gast, ist sie jetzt als Mit­ar­bei­te­rin bei Fuji­tsu. Sie arbei­tet bereits an der Ent­wick­lung des neu­en SE Mana­ger mit – einer gemein­sa­men sta­te-of-the-art Manage­ment­ober­flä­che unse­rer neu­en BS2000 SE Infrastruktur.

Wie sich zeigt, sind unse­re „Main­frame Days” eine her­vor­ra­gen­de Platt­form, um bei IT-Stu­den­ten Inter­es­se zu wecken und gleich­zei­tig auch das BS2000 Geschäft für die Zukunft zu stärken.

Schlagwörter: , , , ,

Keine Trackbacks
Story Page