close

Schnuppern, testen und tüfteln – Impressionen vom Girls’ Day bei Fujitsu in München und Augsburg

Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

Ein­mal im Jahr bie­tet sich allen inter­es­sier­ten Schü­le­rin­nen die Gele­gen­heit, einen Blick in die Zukunft zu wer­fen und Betriebs­luft zu schnup­pern. Auch Fuji­tsu öff­net am Girls’ Day sei­ne Tore an den Stand­or­ten Augs­burg und Mün­chen, um Berüh­rungs­ängs­te abzu­bau­en und die Mäd­chen für tech­ni­sche Beru­fe zu begeis­tern. Mit einer Werks-Ral­lye und einem Löt­mäd­chen konn­ten die Teil­neh­me­rin­nen selbst bas­teln, löten und zer­le­gen, um am Ende eine leuch­ten­de Fuji­t­SU­SI in den Hän­den zu halten. 

Seit vie­len Jah­ren betei­ligt sich Fuji­tsu am Girl­s’­Day. Gera­de tech­ni­sche Beru­fe ste­hen nicht zwin­gend im Fokus der Schü­le­rin­nen und Berüh­rungs­ängs­te kom­men nicht sel­ten vor. Mit der unge­bro­che­nen Hoff­nung bie­tet Fuji­tsu an bei­den Stand­or­ten ein bun­tes Pro­gramm, bei dem es vor allem ums Aus­pro­bie­ren geht. Mit einer Werks-Ral­lye stimm­ten sich die Schü­le­rin­nen in Augs­burg „tech­nisch ein” und erfuh­ren mehr über die Fer­ti­gung eines Main­boards und die Mon­ta­ge eines PCs. Danach ging es für die Teil­neh­me­rin­nen selbst an den Löt­kol­ben und an die Her­stel­lung der Fuji­t­SU­SI. Eine krea­ti­ve Pro­dukt­auf­ga­be run­de­te das Tages­pro­gramm ab. 36 Mäd­chen lern­ten eine bis dato eher unbe­kann­te Welt ken­nen und der Spaß an der IT kam an die­sem Tag nicht zu kurz.

Auch in Mün­chen lagen Tüf­te­lei und Pra­xis im Fokus des Girls’Day

In Mün­chen leg­ten 24 Girls eben­falls selbst Hand an. Mit einem Schrau­ben­zie­her bewaff­net nah­men sie einen Lap­top aus­ein­an­der, beka­men die Kom­po­nen­ten der Gerä­te erklärt und freu­ten sich über ein gutes End­ergeb­nis – alles pass­te wie­der zusam­men. Die ein oder ande­re übri­ge Schrau­be tat dem Spaß kei­nen Abbruch. Eini­ge Tei­le sowie den Auf­bau und die Funk­tio­na­li­tät des Dis­plays nah­men die Bast­le­rin­nen noch ein­mal genau­er unter die Lupe. Am Nach­mit­tag bot sich den Schü­le­rin­nen nach einer kur­zen Ein­füh­rung in die Welt des Mar­ke­tings die Gele­gen­heit, selbst ein Pro­dukt zu ent­wer­fen und die pas­sen­de Wer­bung dazu zu konzipieren.

Uns hat es sehr viel Spaß gemacht, ein­mal mehr beim Girl­s’­Day mit­wir­ken zu kön­nen und den Schü­le­rin­nen einen Aus­blick auf die Berufs­welt in der IT zu bie­ten. Auch für das nächs­te Jahr haben wir uns vor­ge­nom­men, inter­es­san­te Din­ge anzu­bie­ten und den Girls Beru­fe zu zei­gen, den sonst „nur Män­ner machen”.

Hier kom­men unse­re Impres­sio­nen aus Augs­burg und München:

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , ,

Keine Trackbacks
Story Page