close

Speed Dating mal anders: Speed Mentoring auf der women&work

Speed Dating mal anders: Speed Mentoring auf der women&work
Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten

Im Mai fand in Frank­furt am Main die 9. women&work statt. Die Mes­se ist der idea­le Ort für Frau­en, die einen pas­sen­den Berufs­ein­stieg nach ihrem Stu­di­um suchen, einen Job­wech­sel in Betracht zie­hen, den Wie­der­ein­stieg nach ihrer Eltern­zeit pla­nen oder sich gene­rell zu Kar­rie­re­chan­cen infor­mie­ren möch­ten.

Was bot die 9. women&work?

Die all­jähr­lich statt­fin­den­de Mes­se hilft Frau­en bei der per­sön­li­chen Kar­rie­re­pla­nung durch direk­ten Aus­tausch sowie Kon­takt­auf­nah­men. Inzwi­schen gilt die women&work als ein wich­ti­ger Anlauf­punkt für Frau­en, die bei ihrer Kar­rie­re nicht auf Zufäl­le und Glück, son­dern auf Pla­nung set­zen. 

Im Rah­men der Mes­se konn­ten die Teil­neh­me­rin­nen zum Bei­spiel an vor­ter­mi­nier­ten Vier-Augen-Gesprä­chen teil­neh­men, ein umfang­rei­ches Kon­gress-Pro­gramm besu­chen oder auch Kon­tak­te zu poten­ti­el­len Arbeit­ge­bern knüp­fen. Unter den ins­ge­samt 250 Aus­stel­lern befan­den sich rund 100 Top-Arbeit­ge­ber. Mit dabei: Fuji­tsu.

Der Bitkom-Fachausschuss „Frauen in der ITK“

Bereits seit eini­ger Zeit enga­gie­ren wir uns im Bit­kom-Fach­aus­schuss „Frau­en in der ITK“, der eben­falls auf der women&work ver­tre­ten war. Der Fach­aus­schuss ver­folgt das Ziel, Frau­en für span­nen­de Jobs in der digi­ta­len Wirt­schaft zu gewin­nen. Dabei soll der Frau­en­an­teil in bran­chen­ty­pi­schen Füh­rungs­po­si­tio­nen erhöht sowie das Poten­ti­al und die Betei­li­gung von Frau­en in der ITK- Digi­tal-Bran­che gestärkt und erwei­tert wer­den. Ein Bestand­teil die­ser Arbeit ist die Teil­nah­me an Mes­sen wie der women&work und das Men­to­ring von Nach­wuchs­kräf­ten.

Men­to­ring ist ein her­vor­ra­gen­des Mit­tel, um Erfah­run­gen aus­zu­tau­schen und ein­zu­brin­gen, von­ein­an­der und mit­ein­an­der zu ler­nen und per­sön­li­che Kar­rie­re­we­ge auf­zu­zei­gen und zu eröff­nen. Die rasan­ten Ver­än­de­run­gen inmit­ten digi­ta­ler Wel­ten sowie der demo­gra­fi­sche Wan­del for­dern uns viel­sei­tig her­aus, fle­xi­bel in Kon­takt zu kom­men und zu blei­ben, in kur­zen Zei­ten viel zu bewe­gen und nach­hal­tig nut­zen zu kön­nen. Dafür bie­ten For­ma­te wie das Speed Men­to­ring her­vor­ra­gen­de Platt­for­men.

Speed Mentoring auf der women@work

Beim „Speed Men­to­ring“ in Frank­furt konn­ten MINT-Stu­den­tin­nen und ‑Absol­ven­tin­nen, Quer­ein­stei­ge­rin­nen und Young Pro­fes­sio­nals mit Exper­tin­nen der Bit­kom-Mit­glieds­un­ter­neh­men in Kon­takt tre­ten und sich ver­net­zen. Nach­dem wir an einem sol­chen Ange­bot bereits erfolg­reich im April auf der Han­no­ver Mes­se teil­ge­nom­men hat­ten, war es für uns selbst­ver­ständ­lich, auch hier wie­der dabei zu sein.

Die Mentorinnen des Speed Mentorings auf der women&work
Die Men­to­rin­nen des Speed Men­to­rings

In Frank­furt nah­men 13 Men­to­rin­nen und 26 Men­tees am Speed Men­to­ring teil, die sich in jeweils sie­ben Minu­ten ken­nen ler­nen konn­ten. Unter den Men­to­rin­nen befan­den sich auch unse­re Kol­le­gin­nen Feli­ci­tas Bir­kner in ihrer Funk­tio­nen als Vor­sit­zen­de des Bit­kom-Fach­aus­schus­ses und Head of Enter­pri­se-Plat­form Ser­vices Aca­de­my sowie Inga Theu­nert als Head of Talent-& Deve­lop­ment. Die Men­tees waren weib­li­che Young Pro­fes­sio­nals, Stu­den­tin­nen und Absol­ven­tin­nen mit MINT-Hin­ter­grund und/oder aus­ge­präg­tem Inter­es­se an der digi­ta­len Ent­wick­lung. Wei­te­re teil­neh­men­de Unter­neh­men waren unter ande­rem BSI, Cas­si­ni, Hita­chi, Das­s­ault Sys­tè­mes, IBM, HPE und MACH AG. Neben Ver­tre­tern der IT waren HR-Mana­ge­rin­nen, Glo­bal Play­er und KMU-Chefs, Teil­neh­me­rin­nen mit ers­ter Füh­rungs­er­fah­rung und Fach­kräf­te aus dem Seni­or Manage­ment dabei.

Ein rundum positives Fazit

Das Speed Men­to­ring auf der women&work war ein vol­ler Erfolg, zu dem wir viel posi­ti­ves Feed­back von den Men­tees erhiel­ten. Und auch unse­re teil­neh­men­den Kol­le­gin­nen zogen ein rund­um posi­ti­ves Fazit:

„Nach die­ser Ver­an­stal­tung bin ich zuver­sicht­lich, dass es uns im Rah­men unse­rer Trans­for­ma­ti­on – wo meh­re­re hun­dert span­nen­de Stel­len zu beset­zen sind – auch gelingt Frau­en für Fuji­tsu und unse­re inno­va­ti­ven The­men zu begeis­tern.”
- Inga Theu­nert, Head of Talent and Lear­ning, Fuji­tsu CE

„Inter­es­sant fand ich die Gesprä­che mit den ver­schie­de­nen Men­tees. Mir begeg­ne­ten hier star­ke Pro­fi­le jun­ger Bewer­be­rin­nen und moti­vier­te Men­to­ren als Gesprächs­part­ner. Poten­tia­le, gepaart mit pro-akti­vem Enga­ge­ment, sich zu infor­mie­ren und Din­ge zu hin­ter­fra­gen. Ein­fach klas­se!”
- Feli­ci­tas Bir­kner, Head of Enter­pri­se Plat­form Ser­vices Aca­de­my, Fuji­tsu CE

Wir bedan­ken uns bei Allen die beim Speed Men­to­ring und der women&work dabei waren. Einen klei­nen Rück­blick mit Bil­dern fin­den Sie hier.

Schlagwörter: , ,

Story Page