close

„Lifestyle-Trends bestimmen die Anforderungen an das Notebook von morgen“

Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten

Drei Fra­gen an: Micha­el Mel­zig, Seni­or Pro­duct Mar­ke­ting Mana­ger Busi­ness Clients 

Micha­el Mel­zig, Seni­or Pro­duct Mar­ke­ting Mana­ger Busi­ness Clients

2011 war das Jahr der Tablets – wel­che Form­fak­to­ren haben im Busi­ness-Bereich 2012 die Nase vorn? 

Bei den Busi­ness-Note­books wer­den in 2012 zwei Design­for­men den Markt domi­nie­ren. Zum einen das klas­si­sche Note­book für den Geschäfts­ein­satz, das in Form und Gestal­tung bereits seit eini­gen Jah­ren auf dem Markt erhält­lich ist. Gefolgt von der neu­en Slim­li­ne-Genera­ti­on mit gerin­gem Gewicht, opti­ma­ler Akku­lauf­zeit und Wire­less Docking-Funk­ti­on. Als welt­weit ein­zi­ger Anbie­ter wer­den wir die bewähr­te 0‑Watt-Tech­no­lo­gie 2012 optio­nal auch in den Netz­tei­len für die LIFE­BOOK-Model­le der neu­en Genera­ti­on anbie­ten, Anwen­der kön­nen so selbst ihren Bei­trag zur Ver­rin­ge­rung der CO²-Belas­tung leis­ten. Der jähr­li­che Ver­brauch* eines Note­books mit 0‑Watt-Netz­teil liegt bei nur 1,678 kWh pro Jahr und spart somit umge­rech­net 760g CO2 ein. Dies stellt eine CO2-Reduk­ti­on von 93 Pro­zent pro Jahr dar und garan­tiert so auch eine erheb­li­che Kos­ten­er­spar­nis. Netz­tei­le, die im Stand­by-Modus unter dem Büro­tisch oder zu Hau­se Ener­gie kon­su­mie­ren, ohne dass ein Note­book ange­schlos­sen ist, gehö­ren damit der Ver­gan­gen­heit an.

Tablets lie­gen natür­lich nach wie vor im Trend. Allein bis 2014 wird der Markt­an­teil Ana­lys­ten zu Fol­ge auf 24 Pro­zent anwach­sen (gegen­über 46 Pro­zent Note­book-Anteil, Quel­le IC Insights). Die Her­aus­for­de­run­gen lie­gen dar­über hin­aus in neu­en Betriebs­sys­te­men wie Android, die über die bis­her übli­chen Manage­ment­kon­so­len nicht abge­deckt sind. Fuji­tsu bie­tet Mana­ged Mobi­le Ser­vices aus der Cloud, um die­se Sicher­heits- und Mobi­le Device Manage­ment-Lücke zu schlie­ßen. Die­ser Ser­vice deckt auch gleich­zei­tig den Smart­pho­ne-Bereich ab. Auch von Micro­soft wird mit Win­dows 8 eine Revo­lu­ti­on in Sachen Touch- und Ges­ten­steue­rung bei Tablets und Smart­pho­nes zu erwar­ten sein. Fuji­tsu wird für bei­de Wel­ten Sla­tes und Kon­ver­ti­bles im Port­fo­lio haben.

Wel­che Trends wer­den sich im mobi­len Umfeld 2012 beson­ders durchsetzen?

Stich­wort Con­su­me­riz­a­ti­on und Bring Your Own Device (BYOD): Die Anfor­de­run­gen an das Note­book von mor­gen wer­den ver­stärkt durch Life­style-Trends und die Bedürf­nis­se der End­an­wen­der bestimmt. Die Mar­ket­s­ha­res wer­den sich dadurch für Busi­ness- und Con­su­mer- Note­books neu ver­tei­len. Young Pro­fes­sio­nals berück­sich­ti­gen heu­te bei ihrer Arbeits­platz­wahl weit mehr Fak­to­ren als das (Einstiegs-)Gehalt. Unter­neh­men kön­nen nur durch Fle­xi­bi­li­tät und Frei­hei­ten ihre Attrak­ti­vi­tät als Arbeit­ge­ber behal­ten. Der Wunsch nach per­sön­li­cher Frei­heit bei der Kom­mu­ni­ka­ti­on und der IT/TK-Arbeits­platz-Aus­stat­tung wer­den den Trend „BYOD“ wei­ter för­dern, aber auch der Kos­ten­druck und Res­sour­cen­man­gel in der IT-Bran­che füh­ren zur Nach­fra­ge nach ent­spre­chen­den Lösungs­an­ge­bo­ten. Im Zeit­al­ter von Cli­ent-Vir­tua­li­sie­rung eröff­net sich hier ein beson­ders gang­ba­rer Weg, da sich die Arbeits­um­ge­bung auf einem End­ge­rät rela­tiv leicht ein­gren­zen lässt. Fuji­tsu bie­tet unter ande­rem mit dem Por­ta­ble Zero Cli­ent MZ900 eine Lösung für tem­po­rä­re Mit­ar­bei­ter, wie zum Bei­spiel Free­lan­cer. Vir­tua­li­sie­rung ist die Alter­na­ti­ve, um die IT-Admi­nis­tra­to­ren wie­der zum Her­ren über die Secu­ri­ty Poli­cy zu machen. 

Stich­wort Secu­ri­ty: Sicher­heit ist beim pro­fes­sio­nel­len Ein­satz von mobi­len Gerä­ten ein ele­men­ta­res The­ma und steht beim Unter­neh­mens­ein­satz klar im Fokus. Des­halb geht der Trend zur Bereit­stel­lung von kon­sis­ten­ten und hard­ware­na­hen Secu­ri­ty­lö­sun­gen, die aus IT-Anwen­der­sicht opti­mal in die bestehen­de IT-Infra­struk­tur ein­ge­bun­den wer­den kön­nen. Für Android wird Fuji­tsu hier ent­spre­chen­de Soft­ware-Sui­ten bereit­stel­len, die wir zum Teil schon im LIFE­BOOK-Umfeld ein­ge­setzt haben.

Und abschlie­ßend: Wel­che all­ge­mei­nen Trends sind für den Busi­ness-Note­book-Markt in 2012 zu erwarten? 

2012 wird vie­le Inno­va­tio­nen bereit­hal­ten, die unse­re Arbeits­welt fle­xi­bler gestal­ten. Neben der schon eta­blier­ten kabel­lo­sen HD-Bild- und Ton­über­tra­gung via Intel WiDi folgt als wei­te­rer Trend im Wire­less Bereich das The­ma WiGig (Wire­less Giga­bit Alli­an­ce). Die­se neue Tech­no­lo­gie wird ab Mit­te 2012 pri­mär zur sehr schnel­len Über­tra­gung von LAN, Bild und sons­ti­gen ver­füg­ba­ren Schnitt­stel­len am Note­book zur Ver­fü­gung ste­hen und lang­fris­tig die klas­si­schen Docking-Sta­tio­nen erset­zen. 3G/UMTS wird auch 2012 wei­ter­hin die meist genutz­te Breit­band­tech­no­lo­gie nach WLAN blei­ben. Inte­grier­te Hybrid­mo­du­le zur Nut­zung von 3G/UMTS und LTE wer­den jedoch im Lau­fe des Jah­res 2012 für die mobi­len Sys­te­me zur Ver­fü­gung ste­hen. Und: USB 3.0 wird auf­grund der neu­en Intel Chip­sät­ze für alle Busi­ness Note­books ver­füg­bar sein. 

* Die Kal­ku­la­ti­on basiert auf: Aus­schalt­zeit beträgt 15 Stun­den pro Tag bei 240 Arbeitstagen.
.

Schlagwörter: , , , , , ,

1 Trackback anzeigen

1 Trackback

Story Page