close

Ein Mainframe für alle Fälle: Fit für die Zukunft mit der Enterprise Platform Services Academy

Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten

Vie­le haben es ver­sucht, vie­le sind geschei­tert: An die Rech­ner­leis­tung und Effi­zi­enz eines Main­frames kommt kein ande­res Ser­ver­sys­tem her­an. Dies­mal will ich Ihnen aber nichts über tech­ni­sche Details und MIPS-Archi­tek­tu­ren erzäh­len. Ich möch­te Ihnen statt­des­sen ver­ra­ten, war­um Main­frame-Sys­te­me so beliebt sind und es auch noch lan­ge sein wer­den. Die Ant­wort ist ein­fach: Main­frame-Tech­no­lo­gien sind dafür aus­ge­legt, gro­ße Daten­men­gen zu in über­ra­gen­der Geschwin­dig­keit zu ver­ar­bei­ten und zahl­rei­che End­an­wen­der gleich­zei­tig zu bedienen.

Mainframe-Systeme sind zuverlässige Top-Performer

Einen Aus­schalt­knopf bau­en wir unse­ren Main­frames gar nicht erst ein – sie sind für den Dau­er­be­trieb kon­zi­piert und arbei­ten jeder­zeit zuver­läs­sig. Das ermög­licht Händ­lern, Ban­ken, Ver­si­che­run­gen und Regie­run­gen auf der gan­zen Welt, hun­dert­tau­sen­de Online­an­fra­gen par­al­lel und in Echt­zeit zu ver­ar­bei­ten. Anders gesagt: Das Sys­tem arbei­tet so schnell, dass die Kun­den nicht ein­mal mer­ken, dass im Hin­ter­grund eine kom­ple­xe Berech­nung stattfindet.

Ganz gleich, ob Sie auf Ihrem Smart­pho­ne einen Flug buchen, Ihr Kon­to che­cken oder ein Ver­si­che­rungs­an­ge­bot ein­ho­len – hin­ter all die­sen Aktio­nen steckt fast immer ein Main­frame-Sys­tem, das die Infor­ma­tio­nen inner­halb weni­ger Sekun­den verarbeitet.

Tat­säch­lich las­sen über 70 % der 500 umsatz­stärks­ten Unter­neh­men der Welt ihre geschäfts­kri­ti­schen Kern­an­wen­dun­gen über Main­frames lau­fen. Und die­se Orga­ni­sa­tio­nen den­ken mit­nich­ten dar­an, die­se erfolgs­ent­schei­den­den Rech­nerres­sour­cen in naher Zukunft abzuschalten.

Mit innovativen Lösungen in die IT-Zukunft

Mainframe - MeetingEine aktu­el­le Umfra­ge der Com­pu­wa­re GmbH zeig­te, dass 88 % der CIOs ihre Main­frames als wesent­li­chen Erfolgs­fak­tor sehen, der auch wei­ter­hin eine zen­tra­le Rol­le in ihrem Unter­neh­men spie­len wird. Wei­te­re 78 % sag­ten dar­über hin­aus, dass Main­frames zukünf­ti­ge Inno­va­tio­nen ent­schei­dend vorantreiben.

Mit 60 Jah­ren Erfah­rung auf die­sem Gebiet sind wir gut auf­ge­stellt, um die pas­sen­den Main­frame-Infra­struk­tu­ren bereit­zu­stel­len, wel­che die Anfor­de­run­gen der nächs­ten Wel­le an digi­ta­len Inno­va­tio­nen wie IoT, KI und Robo­tik erfül­len. Bei­spiels­wei­se haben wir kürz­lich ein neu­es Betriebs­sys­tem für unse­re BS2000 Main­frames auf den Markt gebracht. Es ermög­licht Unter­neh­men, ihre Main­frames sta­bil und sicher lang­fris­tig wei­ter zu nutzen.

Neben hoher Ver­füg­bar­keit, naht­lo­ser Inte­gra­ti­on und moder­nen Sicher­heits- und War­tungs­funk­tio­nen bie­ten die Sys­te­me ein­heit­li­che Sys­tem­tech­no­lo­gien – ide­al für offe­ne Rechen­zen­trums­um­ge­bun­gen. Zusätz­lich bie­tet das Betriebs­sys­tem Update eine moder­ne Anwen­dungs­in­te­gra­ti­on und digi­ta­le Schnitt­stel­len, die einen erwei­ter­ten Ein­satz als Hybrid­sys­tem ermög­li­chen. Dies bedeu­tet, dass neben BS2000 auch Linux- und Win­dows-basier­te Sys­te­me sowie vir­tua­li­sier­te Umge­bun­gen – etwa auf Basis von VMware – von den bewähr­ten Main­frame-Betriebs­kon­zep­ten profitieren.

All das gewähr­leis­tet den lang­fris­ti­gen Ein­satz die­ser Hoch­leis­tungs­sys­te­me, wodurch Kun­den ihre dyna­mi­schen Anwen­dungs­ar­chi­tek­tu­ren auch in Zukunft opti­mal betrei­ben können.

Was CIOs den Schlaf raubt

Eine aktu­el­le Ent­wick­lung berei­tet den CIOs der­zeit jedoch Sor­ge: Sobald die IT-Genera­ti­on mit dem Fach­wis­sen über Main­frame-Tech­no­lo­gien in Ren­te geht, zeich­net sich ein Fach­kräf­te­man­gel am Hori­zont vie­ler Unter­neh­men ab.

Das ist der Grund dafür, dass sich immer mehr Fir­men an Fuji­tsu wen­den. Wir unter­stüt­zen sie mit unse­rem Know-how dabei, ihre Main­frame-Infra­struk­tu­ren auf­recht zu erhal­ten und machen sie fit für die Zukunft.

Unse­re umfang­rei­chen Main­frame Mana­ged Ser­vices sind bereits bei vie­len CIOs beliebt: Die­se benö­ti­gen Zugang zu Hard- und Soft­ware­sup­port, damit sie ihr Kern­ge­schäft rei­bungs­los wei­ter­füh­ren kön­nen, möch­ten aber gleich­zei­tig die Gesamt­be­triebs­kos­ten ihrer Main­frame-Sys­te­me sen­ken. Dies ist allei­ne kaum zu bewäl­ti­gen. Vie­le von ihnen nut­zen daher unse­re Busi­ness App­li­ca­ti­on Moder­niz­a­ti­on Ser­vices, um ihre lau­fen­den Pro­jek­te zu beschleu­ni­gen und so den digi­ta­len Wan­del voranzutreiben.

Wie Fujitsu Sie wieder ruhig schlafen lässt

Die Main­frame-Tech­no­lo­gie wird in der nähe­ren Zukunft eine noch grö­ße­re Rol­le für die Infra­struk­tu­ren vie­ler Unter­neh­men spie­len. Wir pla­nen vor­aus. In unse­rer Enter­pri­se Plat­form Ser­vices Aca­de­my bil­den wir die nächs­te Genera­ti­on an IT-Spe­zia­lis­ten aus, um einen Pool an Fach­per­so­nal für die Zukunft zu schaffen.

In der Aca­de­my kön­nen Sie unter ande­rem an fol­gen­den Ange­bo­ten teilnehmen:

  • Men­to­rings
  • zer­ti­fi­zier­ten Mainframe-Qualifikationen
  • Trai­nings­pro­gram­men
  • wis­sen­schaft­li­chen Partnerprojekten

Wenn CIOs über die Zukunft nach­den­ken, kön­nen sie sich dar­auf ver­las­sen, dass wir da sind, um die dro­hen­de Lücke im Hin­blick auf das Main­frame Know-how zu fül­len und sie dabei unter­stüt­zen, ihre erfolgs­kri­ti­schen Anwen­dun­gen auf leis­tungs­star­ken und lang­le­bi­gen Main­frame-Sys­te­men opti­mal zu betreiben.

Schlagwörter: , , , , ,

Story Page