close

Gibt es bei PRIMEFLEX Cluster-in-a-Box einen Haken?

Geschätzte Lesezeit: < 1 minute

Bei einem Ter­min mit einem unse­rer Ver­triebs­part­ner kam nach dem „offi­zi­el­len Teil” ein wei­te­res sehr inter­es­san­tes Gespräch zustan­de. Man berich­te­te mir, dass FUJITSU Inte­gra­ted Sys­tem PRIMEFLEX bei den Kun­den außer­or­dent­lich beliebt sei. Das wür­de vor allem für PRIMEFLEX Clus­ter-in-a-Box gel­ten, wel­ches bei klei­ne­ren Instal­la­tio­nen auf hohe Geschäfts­kon­ti­nui­tät zu erschwing­li­chen Kos­ten abzielt. Das gilt sowohl für klei­ne und mit­tel­stän­di­sche Unter­neh­men (KMU), als auch für Außen­stel­len grö­ße­rer Unter­neh­men.

Was genau steckt nun hin­ter PRIMEFLEX Clus­ter-in-a-Box? Es ist ein hyper­kon­ver­gen­tes Sys­tem, das auf Micro­soft Sto­rage Spaces basiert, einem Fea­ture der Win­dows Ser­ver Stan­dard Edi­ti­on. In der Basis­aus­stat­tung besitzt das Modell zwei Kno­ten und kann auf vier Kno­ten erwei­tert wer­den, alles in einem 2HE-Gehäu­se. Es lässt sich fle­xi­bel kon­fi­gu­rie­ren und hin­sicht­lich sei­ner Leis­tung und der Fest­plat­ten­ka­pa­zi­tät an die Bedürf­nis­se des jewei­li­gen Kun­den anpas­sen. Aus­ser­dem kön­nen unse­re Kun­den das pas­sen­de Betriebs­sys­tem und die benö­tig­ten Netz­werk­ver­bin­dun­gen aus­wäh­len. Wir lie­fern PRIMEFLEX Clus­ter-in-a-Box dann vor­in­stal­liert und vor­ge­tes­tet aus, was die Risi­ken der Imple­men­tie­rung beim Kun­den deut­lich redu­ziert. Sie müs­sen nichts wei­ter tun, als das Sys­tem zu star­ten, den Kon­fi­gu­ra­ti­ons­as­sis­ten­ten aus­zu­füh­ren und schon ist alles bereit für den All­tag mit hoher Geschäfts­kon­ti­nui­tät.

Am Ende zählt die Effizienz

Was aber zeich­net die­ses Sys­tem aus und war­um ist es für unse­re Kun­den so attrak­tiv? Es sei vor allem das Preis-Leis­tungs­ver­hält­nis, ver­riet uns der Ver­triebs­part­ner im Gespräch. Ein ein­zi­ger vir­tu­el­ler Ser­ver kos­tet den End­kun­den weni­ger als zehn Euro pro Monat. Das ist gera­de ein­mal ein Fünf­tel des Prei­ses, den ein grö­ße­rer Public Cloud-Anbie­ter ver­lan­gen wür­de. Mit die­sem Argu­ment kann PRIMEFLEX Clus­ter-in-a-Box gegen die Cloud-Kon­kur­renz ohne Pro­ble­me bestehen.

Kom­men wir nun noch ein­mal auf die ursprüng­li­che Fra­ge zurück: „Gibt es bei PRIMEFLEX Clus­ter-in-a-Box einen Haken?” Die Ant­wort: Es gibt kei­nen Haken. Nur gute Grün­de.

Sie möch­ten mehr über die­se hoch­ef­fi­zi­en­te Lösung wis­sen? Mehr Infor­ma­tio­nen erhal­ten Sie auf unse­rer Web­sei­te.

Schlagwörter: , , , , , , ,

Story Page