close

Mit Flash auf der Überholspur – durchstarten in jeder Hinsicht auf den Storage Days 2017

Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

Eines möch­ten wir in einer sich digi­ta­li­sie­ren­den Welt garan­tiert nicht – war­ten. Egal, ob wir eine Infor­ma­ti­on benö­ti­gen oder auf wich­ti­ge Daten zugrei­fen müs­sen. In jedem Fall muss es schnell gehen. Im Zuge des digi­ta­len Wan­dels müs­sen sich auch die Rechen­zen­tren umstel­len. Immer mehr Daten über­flu­ten die Kno­ten­punk­te einer digi­ta­len Welt und lan­ge Ant­wort­zei­ten kann sich kein Sys­tem mehr leis­ten. Auf dem ers­ten Sto­rage Day in Han­no­ver „ent­rüm­pel­te” Micha­el Mar­ti­cke die Gerüch­te­kü­che der All-Flash-Spei­cher­sys­te­me und stell­te die neu­en Sto­rage Stars vor.

Flash – eine echte Storage Option für das schnelle Tagesgeschäft

Flash-Gerüch­te exis­tie­ren vie­le. Gleich zu Beginn sei­nes Vor­trags „Zeit für Ver­än­de­run­gen – Flash star­tet durch” stell­te Mar­ti­cke ein gan­zes Sam­mel­su­ri­um vor. HDDs sage man eine höhe­re Zuver­läs­sig­keit nach, die Tech­no­lo­gie habe sich seit Jah­ren bewährt und die Sicher­heit der Daten fie­le höher aus. Flash hin­ge­gen eig­ne sich nur für bestimm­te Anwen­dun­gen. Mit den neu­en ETERNUS AF Sys­te­men jedoch gel­ten die­se Aus­sa­gen nicht mehr. Mit die­ser nächs­ten Genera­ti­on avan­ciert die All-Flash-Tech­no­lo­gie zu einer ech­ten Opti­on für das schnel­le Tages­ge­schäft. Damit kön­nen Unter­neh­men ihre Sto­rage-Struk­tur umstel­len und einen wei­te­ren wich­ti­gen Schritt im Zuge des digi­ta­len Wan­dels gehen.

ETERNUS AF kom­bi­niert hohe Sys­tem­zu­ver­läs­sig­keit mit extrem kur­zen Ant­wort­zei­ten. Die 500 Mal schnel­le­ren SSDs erzie­len gera­de bei gemisch­ten Workloads eine maxi­ma­le Leis­tung. Dabei gestal­tet sich der eigent­li­che Betrieb wesent­lich ein­fa­cher. Auto­ma­ti­sier­te „Qua­li­ty of Service”-Funktionen sor­gen für einen deut­lich gerin­ge­ren Ver­wal­tungs- und War­tungs­be­darf. IT-Admi­nis­tra­to­ren erfah­ren so eine ech­te Ent­las­tung in ihren All­tags­auf­ga­ben. Gesamt gese­hen punk­tet Flash also mit Geschwin­dig­keit, Zuver­läs­sig­keit, Sicher­heit und nied­ri­gen Kosten.

Im Rausch der Geschwindigkeit bei der Digitalisierung und auf dem Asphalt

All die­se Din­ge spie­len in einer sich ver­än­dern­den Welt eine erheb­li­che Rol­le. Die Ten­denz der täg­lich gene­rier­ten Daten geht wei­ter steil berg­auf, ein Ende ist nicht in Sicht. Auch für uns geht die Rei­se wei­ter. Auf dem Por­sche Rund­kurs in Leip­zig dür­fen sich unse­re Teil­neh­mer heu­te auf eine rasan­te Fahrt freu­en. In genau elf Kur­ven und Schi­ka­nen geht es um den Rausch der Geschwin­dig­keit und ech­te Erlebnis-IT.

Auch an eini­gen fol­gen­den Ter­mi­nen geht es unter ande­rem um den Renn­sport – doch nicht nur das. Wir neh­men Sie mit unter Tage, auf den Asphalt und ins Fuß­ball­sta­di­on. Erle­ben Sie Sto­rage aus einer gänz­lich unbe­kann­ten Per­spek­ti­ve. Oder wis­sen Sie, wie sich Drif­ten mit einem Welt­meis­ter wirk­lich anfühlt? Alle Infor­ma­tio­nen rund um die Sto­rage Days erhal­ten Sie auch auf unse­rer Inter­net­sei­te (Link lei­der nicht mehr ver­füg­bar) und bei Twit­ter über den offi­zi­el­len Event-Hash­tag #Sto­rage­Days. 

Mit fol­gen­den Ter­mi­nen geht unse­re Rei­se weiter:

  • 31. Janu­ar: Barock­schloss Mannheim
  • 2. Febru­ar: Öster­reich, Dri­ving Camp Pachfurth
  • 7. Febru­ar: ziegelei101, München-Ismaning
  • 9. Febru­ar: Schweiz, Sta­de de Suis­se, Bern
  • 14. Febru­ar: Zeche Zoll­ver­ein, Essen

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , ,

Story Page