close

Multi-Cloud-Lösungen – die wichtigsten Antworten auf Ihre Fragen!

Multi-Cloud-Lösungen – die wichtigsten Antworten auf Ihre Fragen!
Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten

Für immer mehr Unternehmen ist die Cloud heute unverzichtbar. Die Auslagerung eines Teils der Daten ist gängige Praxis. Besonders beliebt ist die Cloud als Hybrid-Lösung mit einem zusätzlichen lokalen Rechenzentrum. Diesen Trend belegen handfeste Zahlen wie etwa die aktuelle Studie „The State of Orchestration 2018/19“, bei der Fujitsu mehrere hundert IT-Entscheider befragte.

Cloud First wird immer wichtiger

Demnach verfolgen zwei von drei Unternehmen mittlerweile eine „Cloud-First“-Strategie. Das heißt, dass bei jedem Workload zuerst geprüft wird, ob man diesen in der Cloud betreiben kann. Das hat einen einfachen Grund: Um erfolgreich zu sein, müssen Unternehmen immer noch effizienter und flexibler agieren. Auch die zunehmende Digitalisierung von Geschäftsprozessen und Services befeuert diese Notwendigkeit.

Dieser Trend ist allerdings mit einer großen Herausforderung verbunden. Häufig stammen die verschiedenen Cloud-Lösungen von unterschiedlichen Service-Providern. Das ist ein Nachteil, denn so müssen sie alle mit verschiedenen Tools und auf unterschiedliche Art und Weise verwaltet werden. Laut der Studie nutzten im Jahr 2018 rund 31 Prozent der Unternehmen einen bis drei Cloud-Service-Provider. Die Mehrzahl (36 Prozent) der Firmen bezog Cloud-Dienste von vier bis zehn Anbietern. 30 Prozent der Fälle nahmen sogar die Dienste von mehr als elf unterschiedlichen Providern in Anspruch. Oft steckt hinter dieser Anbietervielfalt der Wunsch, als Unternehmen nicht von einem einzigen Provider abhängig zu sein. Daher entscheiden sich viele für einen Mix aus mehreren Anbietern und Spezialisten.

Darunter sind oft große Cloud-Hyperscaler wie Microsoft, AWS, IBM und Google. Diese bieten eine breite Palette von Ressourcen: Rechenleistung und Datenbanken, Software-Entwicklungsplattformen sowie Anwendungen aller Art, von Office-Paketen bis hin zu KI-Applikationen. Dazu kommen noch spezielle Cloud-Lösungen wie beispielsweise Geschäftssoftware. Dieser breite Angebotsmix macht das Handling der Daten oft unnötig kompliziert und aufwendig.

Das Problem: Multi-Cloud-Umgebungen sicher managen

Diese Umgebungen wachsen nicht selten zu sehr komplexen Systemen heran, da die Cloud-Service-Provider unterschiedliche Verfahren nutzen. Das gilt beispielsweise für die Methoden des Nutzer-Logins oder die Konfiguration und Verwaltung von Speicherressourcen und Netzwerkfunktionen. Auch die Möglichkeiten, Backups zu erstellen oder auf diese zuzugreifen und das allgemeine Monitoring unterscheiden sich je nach Cloud-Service-Provider und dessen Management-Tools.

Besonders aufwendig in Multi-Cloud-Strukturen ist das Kostenmanagement. Unterschiedliche Abrechnungsverfahren und Nutzungsparameter für Services erschweren die einheitliche Sicht auf die Kosten.

Zu dieser Vielfalt gesellt sich noch eine weitere Herausforderung. Meist existieren zusätzlich lokale Rechenzentren – es wird also mit Hybrid IT gearbeitet, mit einer Kombination aus Public- und Private-Cloud-Diensten sowie einer traditionellen IT-Umgebung. Eine effektive Lösung muss in der Lage sein, all diese Ressourcen zu „orchestrieren“.

Die Lösung: intelligente Orchestrierungslösungen

Die Lösung für dieses Problem sind intelligente Systeme für das Management und die Orchestrierung von Multi-Cloud- und Hybrid-IT-Umgebungen wie etwa das Fujitsu Cloud Services Management.

Die Orchestrierung bietet mehrere Vorteile:

  • Sie sorgt für die Automatisierung komplexer IT-Service-Workflows
  • Die IT-Sicherheit profitiert, was laut unserer Studie für 57 Prozent der Unternehmen besonders wichtig ist.
  • Neue und zusätzliche Cloud- und IT-Dienste buchen oder Workloads in eine Cloud auszulagern ist flexibel möglich.
  • Das effektive Kostenmanagement und die Einhaltung von Compliance-Regeln werden unterstützt. Die Voraussetzung dafür ist die volle Kontrolle der IT-Abteilung über die genutzten Cloud-Ressourcen. Eine Orchestrierungslösung vermeidet zum Beispiel auch den Aufbau einer „Cloud-Schatten-IT“, die sich negativ auf die Kosteneffizienz und Einhaltung der Sicherheitsregeln auswirkt.

Was eine gute Orchestrierungslösung auszeichnet

Eine wirklich gut durchdachte Orchestrierungslösung kann sehr viel für Ihr Unternehmen tun. Um alle Vorteile zu nutzen, muss die Lösung jedoch einige Voraussetzungen erfüllen.

  • Eine Lösung für eine IT-Umgebung mit Multi-Cloud-Komponenten und einer herkömmlichen IT-Infrastruktur sollte dem Nutzer eine breite Palette von Management-Services anbieten.
  • Idealerweise ist die Lösung modular aufgebaut: So können Ihre IT-Fachleute ganz nach Bedarf die benötigten Funktionsblöcke auswählen.
  • Die Plattform muss alle Bereiche abdecken, von den IT-Services bis zu den eingesetzten IT- und Cloud-Technologien. Nur so lassen sich die Ressourcen auf geänderte Geschäftsanforderungen abstimmen und gleichzeitig IT-Security- und Compliance-Vorgaben einhalten.

Eine gute Orchestrierungsplattform für das Multi-Cloud-Management bietet den Nutzern daher mehrere Komponenten:

  • Ein Cloud-Management für das Bereitstellen, Konfigurieren und Anpassen von Cloud-Diensten inklusive einer Policy-Automation-Funktion für das Auf- und Umsetzen von Regelwerken (Policies).
  • Ein Cloud-Monitoring für den Überblick über die gebuchten Cloud-Ressourcen und die Überwachung zentraler Cloud-Dienste wie etwa Server-, Storage- und Netzwerk-Dienste.
  • Ein Cloud Financial Management für die Kostenkontrolle, die Vereinfachung der Abrechnung und den Kostenvergleich der Dienste der diversen Service-Provider.
  • Umfassende Reporting-Funktionen, die idealerweise die wichtigen Kenndaten auf einem zentralen Dashboard zusammenfassen (v.a. Verfügbarkeit von Cloud- und IT-Diensten, genutzte Kapazitäten und Infos zum Thema Compliance).

Eine Orchestrierungsplattform vereinfacht die Verwaltung von Multi-Cloud- und Hybrid-IT-Umgebungen deutlich, verbessert die Transparenz und senkt die Kosten. Davon profitieren besonders Firmen mit hybriden IT-Umgebungen. Um diese Vorteile voll auszuspielen, muss eine Orchestrierungslösung jedoch mehr können, als „nur“ Hybrid-IT- oder Multi-Cloud-Umgebungen zu verwalten. Viele Unternehmen brauchen angesichts der stetig wachsenden Zahl der Cloud-Angebote noch mehr: nämlich Unterstützung bei der Suche und der Implementation passender Cloud-Services.

Sind Sie auf der Suche nach einer tragfähigen „Brücke“ zwischen Ihren Cloud-Services und Ihrem lokalen Rechenzentrum? Wünschen Sie sich Cloud-Services, die wirklich zu Ihnen und Ihrem Unternehmen passen? Wir beraten Sie gerne – bitte sprechen Sie uns einfach an!

Schlagwörter: , , , ,

Story Page