close

So schlank, so stylisch: die neuen Ultrabooks von Fujitsu

Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

Ultrabook

Ver­füh­re­risch sam­tig schim­mert der Magne­si­um­de­ckel des neu­es­ten Zugangs der Fuji­tsu LIFE­BOOK-Fami­lie. Wer den roten Ver­tre­ter der Ultra­books™ heu­te in Hal­le 2 oder in Hal­le 15 im Rah­men einer Tech­no­lo­gie-Demo in den eige­nen Hän­den hal­ten durf­te, bestä­tig­te uns: Man fühlt die hohe Qua­li­tät des sehr leich­ten und mit 16 mm Höhe ultraschlan­ken Pre­mi­um-Modells sofort. Das atem­be­rau­ben­de Design über­zeugt bis ins kleins­te Detail wie bspw. bei der Gestal­tung der Lüf­tungs­schlit­ze. Weni­ger als 1,5 KG wie­gen die 35,6 cm (14 Zoll) bzw. 33,8 cm (13,3 Zoll) gro­ßen Hin­gu­cker. Sie sind ide­al für Busi­ness-Anwen­der, die Wert auf Ele­ganz legen, aber auf viel­sei­tig ein­setz­ba­re Mobi­li­ty und bes­te Leis­tung nicht ver­zich­ten wol­len. So gibt es zahl­rei­che Con­nec­ti­vi­ty-Mög­lich­kei­ten wie 4G/LTE, WLAN und Blue­tooth. Auch in Punc­to Sicher­heit machen wir kei­ne Kom­pro­mis­se, da bei­spiels­wei­se Fin­ger­print-Fea­tures, ATP und TPM-Modul ange­bo­ten wird. Wir glau­ben: Die­se Ultra­books™ möch­te man immer bei sich tra­gen! Was mei­nen Sie? Gefal­len Ihnen die ers­ten Ein­drü­cke? Im Som­mer wer­den die Ultra­books™ in den Far­ben rot und sil­ber sowie als Vari­an­te mit Magne­si­um- oder Alu­mi­ni­um­de­ckel erhält­lich sein.

[nggal­le­ry id=69]

Resha­ping IT – Resha­ping Busi­ness! In unse­rem CeBIT-Blog berich­ten wir LIVE aus Han­no­ver über inno­va­ti­ve Fuji­tsu-Akti­vi­tä­ten. Ent­de­cken Sie mit uns High­lights wie Cloud Ser­vices, Vir­tua­li­sie­rung, neue Bereit­stel­lungs­mo­del­le oder Auto­ma­ti­on im Data Cen­ter und Cli­ent-Umfeld!.

CeBIT Fujitsu Reshaping IT

.

Schlagwörter: , , , ,

15 Trackbacks anzeigen

15 Trackbacks

  • Jörg Langer
    6. März 2012

    Auch Engadget.com hat gestern während der Pressekonfernez schon daürber berichtet und direkt danach einen Hands On Video dazu gepostet: http://www.engadget.com/2012/03/05/fujitsu-lifebook-ultrabook-hands-on-video/ Vielen Dank!

  • Andreas Manessinger
    7. März 2012

    Wei sieht es mit der Speicherausstattung aus? 4GB sind zwar Standard bei Ultrabook, gehen aber an der Realität völlig vorbei. 8 GB sollte ein Laptop schon haben, wenn man Programme wie Photoshop und/oder Lightroom, einen Browser mit einigen offenen Festern, eine Bilddatenbank für mich, kann aber z.B. auch Office sein), einen Editor, einen Virenschutz, etc, gleichzeitig laufen lassen möchte. Als reine Surf-Rechner sind Ultrabooks dann ja auch wieder zu teuer.

  • [...] im Mobility-Umfeld (Fujitsu Tablet STYLISTIC M532, Fujitsu Tablet PC Arrows Bacura, Fujitsu Ultrabook) wurde ein neues, gut gehütetes Produktgeheimnis gelüftet: Der Economy Tower-Server PRIMERGY [...]

  • Lukas Leroc
    7. März 2012

    So schick das sogenannte Ultrabook auf den ersten Blick zu sein scheint: es fällt bei näherer Betrachtung auf, dass nichts "wie aus einem Guß" ist. Der Deckel wirkt schon mehrteilig. Gruselig wird der Rumpf. Das Unterteil besteht aus einem (Plastik?)Teil, dazwischen ist ein anderes dunkles Plastikstück zwischengefrimelt, nämlich die Anschlüsse. Dann die Tastatur, die auch wie aufgesetzt wirkt, weil das Material sich farblich vom Rest unterscheidet. "Aus einem Guß" sieht für uns anders aus. Schlimm wird's, wenn der Lüfter des Ultrabooks häufig und nervig laut läuft. Da gibt's einen Hersteller, der es (bisher) besser kann. Und der hat ein solches Teil schon vor 4 Jahren auf den Markt gebracht. Wir werden neugierig sein und testen. Vielleicht werden wir mal eines Besseren belehrt.

  • Uwe Meier
    7. März 2012

    Die Idee ist sehr gut. Insbesondere der Docking-Anschluß dürfte es business-kompatibel machen. Klein unterwegs, aber komfortabel angedockt daheim. Damit ist die gesamte Peripherie angeschloßen. Apple kann das so nicht, und die Lösung per Thunderbolt ist derzeit wohl noch nicht richtig marktreif. Bitte USB 3.0, Gb-LAN und auch ext. SATA in die Docking-Station einbauen.

  • Hans Martin Galliker
    8. März 2012

    Falls auch in Linux-Konfiguration bestellbar, dann ist dieses schicke Businesstool so gut wie gekauft. Mögliche Alternative: http://www.netzausfall.de/2012/01/06/das-lenovo-thinkpad-t430u-wird-ein-ultrabook/

  • Jörg Langer
    8. März 2012

    Danke für Ihren Kommentar. Wir freuen uns auf Ihr weitere Feedback nach dem Test. Liebe Grüße - Ihr Medienteam von Fujitsu aus Hannover

  • Jörg Langer
    8. März 2012

    Hallo und vielen Dank für Ihren Kommentar und Ihre Anregungen. Da es sich hierbei noch um eine Preview handelt können wir ledier noch keine finalen Specs veröffentlichen, werden aber in absehbarer Zeit mehr darüberberichten können. Offizieller Launch ist im Somer 2012.

  • Fujitsu Kunde
    16. März 2012

    Hi, hoffentlich denkt Fujitsu endlich mal daran, vernünftige Displays in ihre Laptops einzubauen. Fast alle anderen Hersteller liefern bei 13" o 14" schon höhere Auflösungen als die 1366x768. Mittlerweile ja sogar Apple in ihren Macbook Airs. Und die wollt ihr doch mit den Ultrabooks nachbauen.... Ich bin seit Jahren Fujitsu Kunde und ärgere mich bei den Laptops immer wieder über die Auflösung der Displays - ansonsten sind die Laptops echt gut...

  • [...] Beides hat der Tablet PC problemlos überstanden. Als nächstes haben wir erfahren, dass es ein neues Ultrabook geben wird, so wie auch ein neues Android-basiertes Tablet, den STYLISTIC M532. Wir sind auf beide [...]

  • [...] Highlights waren das Android Media Tablet STYLISTIC M532, die LIFEBOOK Ultrabook™ Technologie Demo, der Online-Marktplatz Business Solution Store sowie die Economy Tower-Server [...]

  • Urs
    3. April 2012

    Meine Wünsche: . Schneller Prozessor . 8 GB RAM . Anschluss für docking-station . USB 3.0 . von hinten beleuchtete Tastatur (nicht mittels einer LED im Bildschirmrahmen wie bei IBM/Lenovo) . integrierte Kamera mit hoher Auflösung und guter Empfindlichkeit . gutes Kühlungs-Management (nicht zu laut) . ordentlich schnelle SSD (R/W jeweils 500 MB/sec, 256 GB reichen) . keine vorinstallierte bloatware oder alternativ original Win 7 Pro 64bit DVD für Neuinstallation beilegen Ich benutze z.Z. ein Toshiba portégé R830-10V, das unter Last etwas laut wird und dem eine beleuchtete Tastatur fehlt. Die Auflösung der Kamera ist ebenso wie deren Empfindlichkeit zu gering (Videotelefonie ist schwach).

  • Jill
    23. Mai 2012

    Wann kommt wieder ein Notebook ohne Lüfter (so wie P7120) ? Da hatte Fujitsu mal die Nase vorn...

  • Noonien
    19. Juni 2012

    Sieht ja echt interessant aus - auch die nun bekannten Spezifikationen. Was aber mich und sicher viele andere abschreckt ist die Displayauflösung. Andere machen es vor, es muss ja nicht einmal Full HD sein... Wird es da vielleicht Upgrademöglichkeiten geben?

  • phil
    11. Juli 2012

    made in.......???

Story Page