close

Einer Desktop-Workstation der Einstiegsklasse ebenbürtig – die FUJITSU CELSIUS H760 mit Power für unterwegs

Einer Desktop-Workstation der Einstiegsklasse ebenbürtig - die FUJITSU CELSIUS H760 mit Power für unterwegs
Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

Von unter­wegs aus zu arbei­ten muss nicht zwangs­läu­fig hei­ßen, sich mit feh­len­den Schnitt­stel­len am mobi­len End­ge­rät oder mit weni­ger Leis­tung zufrie­den zu geben. Die Zei­ten, in denen uns ein sta­tio­nä­rer Rech­ner in einem Büro stän­dig zur Ver­fü­gung steht, gehö­ren längst der Ver­gan­gen­heit an. Wir rei­sen – zum nächs­ten Mee­ting, um den Fort­schritt eines Pro­jekts vor Ort zu erkun­den oder aber um Team­mit­glie­dern aus einer ande­ren Stadt unse­re Inhal­te schmack­haft zu machen. Dafür brau­chen wir einen leis­tungs­star­ken Part­ner und gera­de Desi­gner, Inge­nieu­re und Archi­tek­ten müs­sen sich auch im Zug oder wo auch immer auf eine star­ke Per­for­mance ver­las­sen kön­nen. Mit der FUJITSU CELSIUS H760 stel­len wir Ihnen unse­re bis­lang leis­tungs­stärks­te mobi­le Work­sta­tion vor.

Das mobi­le Power­pa­ket ersetzt unter­wegs den sta­tio­nä­ren Rech­ner und sie punk­tet mit einem Maxi­mum an Sicher­heit, Leis­tung und umfang­rei­chen Schnitt­stel­len. Unter ande­rem ver­fügt die Work­sta­tion über den aktu­el­len USB Typ‑C™-Interface, zusätz­lich hat sie einen VGA-Port für Pro­jek­to­ren und einen DisplayPort(DP) für exter­ne Moni­to­re mit an Bord. Zusätz­lich steht ein Port-Repli­ka­tor für das mobi­le Kraft­pa­ket zur Ver­fü­gung. Apro­pos Kraft­pa­ket, die FUJITSU CELSIUS H760 war­tet mit ver­gleich­ba­ren Leis­tungs – und Aus­stat­tungs­de­tails wie eine Desk­top-Work­sta­tion der Ein­stiegs­klas­se auf und damit müs­sen Sie unter­wegs auf nichts ver­zich­ten. Auf­ga­ben in den Berei­chen 3D-CAD, Video und Visua­li­sie­rung stel­len auch auf dem Weg zum nächs­ten Ter­min kein Pro­blem mehr dar. Ulri­ke Rüger, Head of Cate­go­ry Manage­ment for Cli­ent Com­pu­ting Devices and Inter­net of Things, Fuji­tsu EMEIA:

Bis­lang muss­ten Nut­zer mit einem hohen Leis­tungs­an­spruch vie­le Kom­pro­mis­se ein­ge­hen, wenn sie ein mobi­les Note­book ein­setz­ten. Nun ist es gelun­gen, die Tech­no­lo­gie und Sicher­heits­funk­tio­nen eines Arbeits­platz­rech­ners in einer mobi­len Work­sta­tion im For­mat 15,6 Zoll zu inte­grie­ren. Mit der CELSIUS H760 läu­tet Fuji­tsu eine neue Ära in sei­ner 25-jäh­ri­gen Ent­wick­lungs­ge­schich­te von Work­sta­tions ein. Ab sofort steht Nut­zern ein Sys­tem zur Ver­fü­gung, das zwei Kon­zep­te in per­fek­ter Wei­se mit­ein­an­der ver­eint: eine nahe­zu unbe­grenz­te Mobi­li­tät und Rechen­leis­tung ohne Kom­pro­mis­se.

Ihre Daten gehö­ren nicht in fal­sche Hän­de – eine star­ke Per­for­mance auch in Sachen Sicher­heit

CELSIUS_H760_-_PalmSecure-2Wie es um Ihr aktu­el­les Pro­jekt steht, müs­sen nur Sie, Ihr Chef und Ihre Team­mit­glie­der wis­sen. Sicher­heit zählt unter­wegs dop­pelt und Daten gehö­ren ohne hin nicht in frem­de Hän­de. Geschützt mit der bio­me­tri­schen Authen­ti­fi­zie­rungs­tech­nik Palm­Se­cu­reTM haben ledig­lich Sie Zugriff auf die Work­sta­tion. Das Sys­tem erkennt das Venen­mus­ter der Hand­flä­che und dank des natür­li­chen „Per­so­nal­aus­wei­ses” lässt sich Palm­Se­cu­reTM nicht täu­schen. Die FUJITSU CELSIUS H760 kann optio­nal mit die­ser Tech­no­lo­gie aus­ge­stat­tet wer­den, bereits inte­griert schüt­zen ein Smart­Card-Lese­ge­rät sowie ein TPM‑2.0‑Modul (Trus­ted Plat­form Modu­le) ihre sen­si­blen Daten – egal wo.

Ob im Flug­zeug, im Zug oder im Auto, ihren Arbeits­platz­rech­ner kön­nen Sie kaum auf Rei­sen mit­neh­men. Mit der FUJITSU CELSIUS H760 müs­sen Sie in Sachen Leis­tung und Sicher­heit den­noch kei­ne Kom­pro­mis­se machen. Packen Sie Power für unter­wegs ein, bevor es zum nächs­ten Mee­ting geht. Mehr über die mobi­le Work­sta­tion erfah­ren Sie auch auf unse­rer Inter­net­sei­te.

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Keine Trackbacks
Story Page