close

Eine Herausforderung auf den Punkt gebracht – die IT „muss einfach laufen!”

Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

Die IT muss ein­fach lau­fen!

Mit die­ser Aus­sa­ge trifft Bernd Gran­de, Head of IT, Glo­bus Group, für vie­le Unter­neh­men den Nagel auf den Kopf. Jeden Tag stellt die Glo­bus Group ihren Kun­den tau­sen­de Arti­kel zur Ver­fü­gung. Seit sei­ner Grün­dung 1828 wuchs die Glo­bus-Grup­pe und bis zum Jahr 2010 ver­füg­te jeder Markt­stand­ort über eine eige­ne Ser­ver-Land­schaft und eine Insel­lö­sung für das Waren­wirt­schafts­sys­tem. Ein Modell, das ver­netz­te und stand­ort­über­grei­fen­de Geschäfts­pro­zes­se maß­geb­lich erschwer­te oder gar unmög­lich mach­te. Auf­grund des Wachs­tums der Glo­bus-Grup­pe jedoch muss­te ein zen­tra­li­sier­te ERP-Lösung her. Die vor­han­de­ne IT-Struk­tur stieß damit end­gül­tig an ihre Gren­zen und eine Ende des Wachs­tums ist für Glo­bus noch lan­ge nicht in Sicht. 

Flexibilität, Sicherheit und Zusammenarbeit – darauf kommt es an

Im Gegen­teil. Als Franz Bruch 1828 sein ers­tes Geschäft eröff­ne­te, hät­te er wahr­schein­lich selbst nicht damit gerech­net. Mit der­zeit 47 SB-Waren­häu­sern und rund 17.900 Mit­ar­bei­tern muss die IT bei Glo­bus Eini­ges stem­men. Jedes Waren­haus bie­tet bis 100.000 unter­schied­li­che Arti­kel an und bleibt damit bei sei­nem Allein­stel­lungs­merk­mal Arti­kel­viel­falt. Als Rück­grat der Han­dels­grup­pe kommt dem Waren­wirt­schafts­sys­tem eine ent­schei­den­de Bedeu­tung zu und die Ver­net­zung spielt eine immer wich­ti­ge­re Rol­le. Um opti­ma­le Daten- und Waren­flüs­sen zwi­schen den Märk­ten und Ver­teil­zen­tren auf­zu­bau­en, ent­schied sich das Manage­ment der Glo­bus Grup­pe für die Imple­men­tie­rung einer umfas­sen­den SAP-Umge­bung mit SAP Retail als Waren­wirt­schafts­mo­dul.

Case Study Globus SAPFür die­se Umstel­lung reich­te die vor­han­de­ne IT-Infra­struk­tur aller­dings nicht aus. Es folg­te eine Ana­ly­se sei­tens Fuji­tsu und die Ent­wick­lung einer durch­gän­gi­gen PRI­ME­FLEX-Kon­fi­gu­ra­ti­on als Basis für den Betrieb zahl­rei­cher SAP-Sys­te­me. Ins­ge­samt setzt sich die Glo­bus Infra­struk­tur aus Fuji­tsu x86-Ser­vern, Cis­co Nexus Netz­werk-Devices und NetApp Net­work-Atta­ched Sto­rage (NAS)-Lösungen zusam­men. Bernd Gran­de setzt im täg­li­chen IT-Betrieb vor allem auf Fle­xi­bi­li­tät, Sicher­heit und eine gute Zusam­men­ar­beit. Zusätz­lich legt Gran­de viel Wert auf eine indi­vi­du­el­le Vir­tua­li­sie­rung der Land­schaft mit VMware. Genau wie in vie­len ande­ren Bran­chen gibt es auch im Ein­zel­han­del kaum ein Patent­re­zept, denn jeden Tag kom­men neue Kun­den mit neu­en Anfor­de­run­gen und Wün­schen.

Wächst das Unternehmen, darf die IT nicht ins Stocken geraten

Durch die Zen­tra­li­sie­rung des Waren­wirt­schafts­sys­tems las­sen sich die han­dels­ty­pi­schen Abläu­fe wie Bestell­we­sen, Lager­hal­tung, Logis­tik und Zah­lungs­ver­kehr an allen Fili­al­stand­or­ten ein­heit­lich abbil­den und steu­ern. Glo­bus pro­fi­tiert somit von der Effi­zi­enz und Kos­ten­er­spar­nis mit der eigens für die Han­dels­ket­te ent­wor­fe­nen Lösung. Wach­sen kann das Unter­neh­men in Zukunft wei­ter, die IT wächst dank der hohen Ska­lier­bar­keit ein­fach mit. Bernd Gran­de:

Der gro­ße Vor­teil von PRIMEFLEX ist, dass die Archi­tek­tur qua­si mit dem stei­gen­den Bedarf mit­wächst. Wir haben mit weni­gen SAP-Sys­te­men ange­fan­gen und dann die Kapa­zi­tä­ten Schritt für Schritt aus­ge­baut. Die Sys­tem­platt­form bie­tet hier­für die nöti­ge Ska­lier­bar­keit. Fle­xi­bel und sehr schnell las­sen sich belie­big vie­le SAP-Sys­te­me neu anle­gen.

Für die Glo­bus Grup­pe ein wich­ti­ges Kri­te­ri­um. Auch in Zukunft möch­te die Han­dels­ket­te sei­ne Posi­ti­on wei­ter aus­bau­en und die Vorraus­set­zun­gen dafür stim­men mit der neu­en Lösung. Wie Bernd Gran­de die Zusam­men­ar­beit mit Fuji­tsu und NetApp in die­sem Fall beur­teilt, ver­rät er uns im obi­gen Video. Die gesam­te Case Stu­dy lesen Sie hier als pdf. Ein­mal mehr zeigt sich: für die Anfor­de­run­gen der Zukunft gibt es kein Patent­re­zept.

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Story Page