close

Innovative Technologie für jeden Lebensbereich: Unsere neuen Case Studies

Case Studies: LINK
Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten

Die Digitalisierung verändert unser Leben und bringt großes Verbesserungspotenzial mit sich. Sowohl die Produktion als auch soziale Einrichtungen, das Gesundheitswesen und der Bildungssektor profitieren von innovativen Technologien. Die Herausforderungen sind dabei so unterschiedlich wie die Unternehmen selbst.

Die AKG Verwaltungsgesellschaft mbH wollte ihre Mitarbeiter entlasten, ohne sensible Daten aus der Hand zu geben. Für die Josefs-Gesellschaft war die Umstellung des gesamten Server- und Storage-Systems für teilweise hochkritische Anwendungen wichtig. Die Umstellung der bislang hauptsächlich analogen Prozesse auf einen effizienten digitalen Daten- und Informationsfluss stand für den Orthopädie-Schuhmacher im Mittelpunkt, während die Linck Holzverarbeitungstechnik mit neuen Storage-Systemen für hohe Ausfallsicherheit und zuverlässige Verfügbarkeit sorgte. Die pelzGroup benötigte ein Storage-System, das langfristig mit dem dynamischen Unternehmenswachstum Schritt halten kann.

Die Praxis zeigt, wie vielfältig sich die Herausforderungen der Digitalisierung tatsächlich gestalten. In unseren Case Studies zeigen wir Ihnen unseren Weg zu individuellen Lösungen. Sie haben auch etwas vor und möchten auf Ihrem Weg in die Digitalisierung einen Schritt weiter gehen? Sprechen Sie uns an!

Die aktuellen Case Studies


Case Study AKG Group
AKG Verwaltungsgesellschaft mbH

Die AKG Verwaltungsgesellschaft mbH in Hofgeismar unterstützt als Dienstleistungsunternehmen den Fortschritt und Erfolg der AKG Gruppe, die mit mehr als 2.500 Mitarbeitern über 2,5 Millionen Hochleistungskühler und Wärmeaustauscher im Jahr fertigt. Die Mitarbeiter im eigenen Haus sollten für den weltweiten SAP Rollout und andere, dringende Anwendungsthemen entlastet werden; die Hoheit über eigene, sensible Daten sollte aber nicht aus der Hand gegeben werden. Die Managed on-premise Cloud for SAP Solutions verbindet die Vorzüge eines professionell gemanagten SAP Hostings mit dem Vorteil, Daten und Prozesse auf Hardware im kundeneigenen Rechenzentrum zu behalten. 

Mehr …


Case Study Josefs-Gesellschaft

Josefs-Gesellschaft

„Im Mittelpunkt: der Mensch“ – dieser Leitsatz wird in der Josefs-Gesellschaft täglich umgesetzt und gelebt. Als katholischer, gemeinnütziger Träger von Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen leistet die Gruppe mit Hauptsitz in Köln kompetente und zugewandte Hilfe zur Selbsthilfe. Gefragt war die Umstellung des gesamten Server- und Storagesystems für teils hochkritische Anwendungen im Healthcare-Bereich. Fujitsu ermöglichte der Josefs-Gesellschaft die zeitnahe Live-Migration auf leistungsfähige FUJITSU Server PRIMERGY CX Scale-out Systeme im zentralen Rechenzentrum des Kunden. Dabei setzten wir zwei ETERNUS DX200 und eine ETERNUS LT40 ein.

Mehr …


Case Study Der Orthopädie-Schumacher

Orthopädie-Schuhmacher

Der Orthopädie-Schuhmacher im oberbayerischen Ohlstadt ist ein orthopädisches Fachgeschäft mit technisch perfekter Ausstattung. Die Geschäftstätigkeit war durch konventionelle, analoge und manuelle Prozesse gekennzeichnet. Ein durchgängiger, digitaler Daten- und Informationsluss zwischen den einzelnen Mitarbeitern und Abteilungen war nicht möglich. Der Partner Oberland IT stattete sämtliche Räume mit insgesamt neun ESPRIMO Q957 Mini-PCs als Hardware-Front-End aus. Software-seitig vernetzt ein Warenwirtschaftssystem alle Geschäftsprozesse. Dadurch ist ein durchgängiger digitaler Datenluss zwischen Büro, Kasse, Behandlungszimmer, Werkstatt und Lager gewährleistet.  

Mehr …


Case Study Linck Holzverarbeitung

Linck Holzverarbeitungstechnik

Der Mittelständler Linck ist Europas größter Hersteller von Sägewerksanlagen mit Sitz am Rande des Schwarzwalds in Oberkirch und Partner der größten Sägewerke Europas. Hohe Ausfallsicherheit und Verfügbarkeit der Systeme, ein schnelles Backup von Daten und deren zuverlässige Wiederherstellung sind für Linck unternehmenskritisch. Für diese Prozesse waren veraltete Storage-Systeme eines amerikanischen Herstellers im Einsatz, die den Anforderungen nicht mehr genügten. Linck implementierte einen gespiegelten Storage Cluster mit dem All-Flash-Storage-System FUJITSU ETERNUS AF250. Dieses kann bei Ausfall eines Systems den Zugriffspfad für den Host innerhalb weniger Sekunden automatisch auf die andere Seite umschalten, was maximale Verfügbarkeit gewährleistet.  

Mehr …


Case Study PelzGroup

pelzGroup

Die pelzGROUP ist ein mittelständisches Familienunternehmen mit über 750 Mitarbeitern, das 1948 von Willy Pelz gegründet wurde. Unter Einsatz modernster Technologien entstehen hier täglich hochwertige Produkte aus den Bereichen Hygiene, Watte, Vliesstoffe und Folien, für Haushalt und Industrie. Die vorhandenen Storage-Server eines Wettbewerbers konnten mit dem dynamischen Unternehmenswachstum nicht mehr mithalten. Gesucht war ein System, das längerfristig mit dem Wachstum Schritt halten kann. Die Lösung lieferte der Einsatz eines Paars FUJITSU Storage ETERNUS AF250 All-Flash Systeme und dadurch die Verringerung der Latenzzeiten und klare Effizienzgewinne. 

Mehr …

Schlagwörter: , , , , ,

Story Page