close

Ohne ausfallsichere IT kommen wir heute nicht mehr voran – unsere aktuellen Case Studies

Case Studies
Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten

In den Rechen­zen­tren einer sich digi­ta­li­sie­ren­den Welt lau­fen alle wich­ti­gen Fak­to­ren zusam­men. Vie­le Unter­neh­men kön­nen sich heut­zu­ta­ge einen Aus­fall oder gar einen Angriff auf das Herz einer jeden Fir­ma nicht mehr leis­ten. IT muss oft vier­und­zwan­zig Stun­den am Tag ver­füg­bar sein und rei­bungs­los lau­fen. Zusätz­lich muss sie manch­mal einen logis­ti­schen Kraft­akt stem­men, wie im Fall der Häfen und Güter­ver­kehr Köln.

Anhand eini­ger aktu­el­ler Case Stu­dies möch­ten wir Ihnen heu­te einen Ein­blick in unser Pro­dukt­port­fo­lio und unse­re Lösun­gen geben. Egal in wel­cher Bran­che die Unter­neh­men unse­rer Case Stu­dies tätig sind, in eini­gen Punk­ten sind sich alle einig: die IT muss lau­fen. Ob an der Kas­se wie beim AVITA Resort oder im Store wie bei der Hamm Reno Group.

Wie viel­fäl­tig sich die Her­aus­for­de­run­gen der Digi­ta­li­sie­rung tat­säch­lich gestal­ten, sehen wir am ehes­ten in der Pra­xis. Die­se möch­ten wir Ihnen mit unse­ren Case Stu­dies näher brin­gen. Sie haben auch etwas vor und möch­ten auf Ihrem Weg in die Digi­ta­li­sie­rung einen Schritt wei­ter gehen? Spre­chen Sie uns an!

Die aktuellen Case Studies:


Häfen und Güter­ver­kehr Köln (HGK)
Die Häfen und Güter­ver­kehr Köln AG (HGK) ist für den rei­bungs­lo­sen Ablauf logis­ti­scher Pro­zes­se bei der Be- und Ent­la­dung in den Köl­ner Häfen, die Infra­struk­tur zur Ver­la­dung der Güter auf dem Land­weg sowie den Betrieb einer bun­des­weit und inter­na­tio­nal ope­rie­ren­den Güter­bahn ver­ant­wort­lich. Die IT-Infra­struk­tur muss in vie­len Berei­chen rund um die Uhr ver­füg­bar sein. Ein Fuji­tsu Sto­rage Clus­ter ETERNUS DX200 mit trans­pa­ren­tem Fai­l­over bie­tet die für die Häfen und Güter­ver­kehr Köln AG not­wen­di­ge aus­fall­si­che­re Infrastruktur.
Mehr …


Hamm Reno Group
Die Hamm Reno Group hat­te ihre Daten auf Tape Libra­ries gesi­chert. Es gab kei­ne fixe Reten­ti­on-Zeit, File­sys­te­me und Daten­ban­ken wur­den ver­sio­niert. Bei Fileys­tem-Siche­run­gen wur­de eine akti­ve und eine inak­ti­ve Ver­si­on vor­ge­hal­ten. Die Zahl der Lauf­wer­ke war limi­tiert. Instal­la­ti­on von zwei FUJITSU ETERNUS CS800 App­li­an­ces als Back­up-to-Disk-Lösung an den zwei Stand­or­ten Tha­le­sch­wei­ler-Frö­schen und Osna­brück. Sie kön­nen Auf­ga­ben der Daten­si­che­rung direkt aus­füh­ren, redu­zie­ren die Last der Back­up-Ser­ver und ver­min­dern den Verwaltungsaufwand.
Mehr …


AVITA Resort Bad Tatzmannsdorf
Das viel­fach aus­ge­zeich­ne­te AVITA Resort Bad Tatz­manns­dorf im Süd­bur­gen­land – rund eine Auto­stun­de von Wien ent­fernt – ist nicht nur auf sei­ne Ther­mal­quel­len, son­dern auch auf eine rund um die Uhr ver­füg­ba­re IT an den Kas­sen, Abrech­nungs­sys­te­men und der Gebäu­de­tech­nik ange­wie­sen. Deren Aus­fall wür­de zu Ein­nah­me­ver­lus­ten füh­ren. Ein Sto­rage-Clus­ter, das auf zwei Stand­or­te ver­teilt ist, sorgt für Hoch­ver­füg­bar­keit. Käme es zu Hard­ware­aus­fäl­len an einem Stand­ort, wür­de der ande­re Sto­rage-Clus­ter ohne Zeit­ver­zug übernehmen.
Mehr …


Wil­ken Rechen­zen­trum GmbH
Die Ener­gie­wirt­schaft, Ver­si­che­rungs­kon­zer­ne, Rechts­an­wäl­te oder Ser­vice-Dienst­leis­ter aus dem Gesund­heits­we­sen gehö­ren zu den Kun­den der Wil­ken Rechen­zen­trum GmbH. Der Schutz kri­ti­scher Infra­struk­tu­ren und sen­si­bler per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten stel­len beson­ders hohe Anfor­de­run­gen an die Daten­si­cher­heit. Die Wil­ken Rechen­zen­trum GmbH arbei­tet mit der FUJITSU SURIENT Mana­ged Rack Solu­ti­on. Sie erlaubt es, den phy­si­schen Zugang zu Racks zu per­so­ni­fi­zie­ren, bio­me­trisch abzu­si­chern und die Zugrif­fe zu protokollieren.
Mehr …


Sun­ri­se Com­mu­ni­ca­ti­ons AG
Sun­ri­se bewegt sich in einem hoch umkämpf­ten Markt mit sich ver­än­dern­den Markt­re­geln und vola­ti­lem Kun­den­ver­hal­ten. Das Unter­neh­men ist auf Anpas­sungs­ef­fi­zi­enz und Inno­va­ti­ons­kraft ange­wie­sen und kon­zen­triert sich auf sei­ne Kern­auf­ga­ben. Exter­ne Ser­vices wie Mulit-Ven­dor-Sup­port sol­len die Betriebs­kos­ten sen­ken. Der Sup­port für die kom­plet­te Mul­ti-Ven­dor-Land­schaft liegt bei Fuji­tsu. Die stan­dar­di­sier­te Inven­ta­ri­sie­rung zu Beginn des Pro­jekts erhöht die Kos­ten­trans­pa­renz, beim Sup­port, aber auch bei den bestehen­den Sys­te­men selbst.
Mehr ...


Wir dan­ken allen Kun­den für die gute Zusam­men­ar­beit und die Erlaub­nis, die durch­ge­führ­ten Pro­jek­te vor­stel­len zu dür­fen. Wir freu­en uns, gemein­sam mit Ihnen am Erfolg Ihres Unter­neh­mens zu arbeiten!

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , ,

Story Page