close

CeBIT 2015: Warum Social Media von „Haus aus nichts kann” – Interview mit Jörg Langer

Geschätzte Lesezeit: 6 Minuten

Joerg_Langer_Social_Media_ManagerAuch wenn wir eigent­lich eh das gan­ze Jahr über twit­tern, liken und pos­ten, was das Zeug hält – wäh­rend der CeBIT legen wir noch ein­mal einen Gang zu. Um nicht in der Infor­ma­ti­ons­flut unter­zu­ge­hen, die solch eine Mes­se mit sich bringt und um Ihnen zeit­nah alle wich­ti­gen Infos zukom­men zu las­sen, brau­chen wir jeman­den, der alles koor­di­niert: Jörg Lan­ger, Head of Mar­ke­ting Ope­ra­ti­ons & Online and Social Media Mana­ger CE. Jörg sorgt vor, wäh­rend und nach der CeBIT dafür, dass die rich­ti­gen Infor­ma­tio­nen zum rich­ti­gen Zeit­punkt im rich­ti­gen Kanal lan­den. Wir befrag­ten unse­ren Kol­le­gen in einem Inter­view zu der Kunst, nicht den Über­blick zu ver­lie­ren und spra­chen mit ihm über die Mes­se, über Social Media an sich und über das „Gefällt-mir-Phä­no­men” in der Zukunft.

*

Hal­lo Jörg, vie­len Dank das Du Dir die Zeit für das Inter­view genom­men hast. Als ein gro­ßes Event wirft auch die CeBIT Ihre Schat­ten vor­aus. Wie viel Anlauf brauchst Du für die welt­weit größ­te Com­pu­ter­mes­se und was musst Du in die­ser Zeit alles organisieren?

Zeit? Oha, das aller­höchs­te Gut das neben WLAN, LTE und Kaf­fee lei­der immer viel zu wenig vor­han­den ist… Im Prin­zip ist nach dem Event immer vor dem Event, so auch bei der CeBIT.

Was bedeu­tet die CeBIT für Dich als Social Media Mana­ger, wenn Du das Event mit ein paar Sät­zen beschrei­ben müss­test? Was macht die Mes­se für Dich aus?

CeBIT = Alle IT Freaks auf einem Haufen

CeBIT = zu vie­le schwar­ze Anzü­ge – IT könn­te auch beque­mer sein!

CeBIT = eine Mes­se, die nicht wirk­lich wächst, aber von Jahr zu Jahr pro­fes­sio­nel­ler wird für Besu­cher, die auch immer anspruchs­vol­ler und pro­fes­sio­nel­ler werden.

Alle reden von Ver­än­de­run­gen, dabei ist Social Media längst in den Unter­neh­men ange­kom­men. Hin­ter dem gro­ßen Begriff ste­hen vie­le unter­schied­li­che Kanä­le mit unter­schied­li­chen Facet­ten. Wohin geht dei­ner Mei­nung nach der Trend?

Social Media ist zwar in den Kon­zer­nen ange­kom­men, wird aber noch nicht so gelebt, wie es wirk­lich sinn­voll wäre. Schnell. Social. Offen. Dar­an kön­nen fast alle noch arbeiten!

Wie wich­tig sind Social Media Akti­vi­tä­ten gera­de auf der CeBIT für Dich und warum?

Die CeBIT gilt für mich neben unse­rem eige­nen Fuji­tsu Forum in Mün­chen im Novem­ber als größ­te Social Media Akti­vi­tät im Jahr, wo alle – Kun­den, Kol­le­gen, Her­stel­ler, Blog­ger und selbst mei­ne Oma – Social Media einen Ticken mehr „leben“ als im nor­ma­len All­tag. Da ist die Fra­ge, ob Social Media für mich wich­tig ist, sicher nicht wirk­lich eine Fra­ge. Die Fra­ge ist mehr, wie wir wie­der 5 Tage am Stück wach blei­ben können? 

Was kann Social Media in Bezug auf die CeBIT und was kann es in Dei­nen Augen nicht?

Social Media kann gene­rell von Haus aus mal gar nichts. Es ist ein Sam­mel­su­ri­um an Tools, die uns hel­fen, das zu sein, was wir sind – sozia­le Men­schen die mit ande­ren sozia­len Men­schen Kon­tak­te pfle­gen. Und genau das tut die CeBIT Face2Face an den Stän­den und den Expo­na­ten. Genau die­ses „Fee­ling“ möch­ten wir auch den­je­ni­gen bie­ten, die es lei­der nicht an unse­ren Stand schaf­fen. Zudem ermög­licht Social Media immer eine Awa­reness Stei­ge­rung am Markt, der nicht ein­fa­cher gewor­den ist und eben auch nicht nur am Markt, son­dern auch in den eige­nen Rei­hen. Social Media ist schon lan­ge kein Tool mehr, das aus­schließ­lich „zur exter­nen Kom­mu­ni­ka­ti­on“ genutzt wird. Auch die inter­nen Kol­le­gen im Kon­zern, die auf­grund Ihres Jobs und Ihrer Rol­le im Unter­neh­men nicht direkt mit einer Ver­an­stal­tung wie der CeBIT zu tun haben, sol­len und kön­nen dank Social Media ein „Wir-sind-Stark-Fee­ling“ bekom­men. Vie­le Zie­le – vie­le Tools – viel Arbeit – und ein rie­si­ger Spaß dazu! It´s CeBIT-Time!

Wie sieht ein CeBIT-Arbeits­tag für einen Social Media Mana­ger kon­kret aus? Was tust Du auf der CeBIT und wo lie­gen Dei­ne Anforderungen?

Eine lus­ti­ge Fra­ge, die ger­ne gestellt wird. Lus­tig ist sie des­we­gen, weil der Arbeits­tag kein Arbeits­tag ist. Ein CeBIT-Tag ist ein 24 Stun­den Tag, der nur für 4–5h mit einer klei­nen Por­ti­on Schlaf unter­bro­chen wird. In den ver­blei­ben­den Stun­den sind mein Note­book, mei­ne Kame­ra, ein Mikro­fon, ein Notiz­buch und schwe­re Füße mei­ne größ­ten Freun­de! Wir foto­gra­fie­ren, fil­men, blog­gen, tex­ten, bear­bei­ten, über­ar­bei­ten, inter­view­en, geben The­men frei, kor­ri­gie­ren The­men, beant­wor­ten Fra­gen und Mails und das in einer etwas schnel­le­ren Fre­quenz als im nor­ma­len All­tag und das eben fast alles irgend­wie „on the Run“.

Was muss immer auf Dei­nem Schreib­tisch ste­hen, um in der Hek­tik des Mes­se-All­ta­ges nicht unterzugehen?

Kaf­fee und Steckdosen!

Wie kann ich mir als Leser die Orga­ni­sa­ti­on des Social-Media-Teams vorstellen?

Das ist ganz ein­fach. Einer, der für alles das Lob und die Haue bekommt, der bin ich. Zwei bis drei „Rasen­de Repor­ter“, einen „Beob­ach­ter der Medi­en im Back­Of­fice”, einen bis zwei Tex­ter und vie­le Kon­su­men­ten des­sen, was die ande­ren tun. So der Plan!

Wie lan­ge bist Du bereits mit Dei­nem Team auf der CeBIT ver­tre­ten? Gibt es so etwas wie Rou­ti­ne oder erfin­det sich die CeBIT jedes Jahr neu?

CeBIT ist immer gleich und jedes Mal anders! Klingt komisch, ist aber so!

Wor­in liegt der beson­de­re Reiz der CeBIT für Dich?

Es sind nicht, wie vie­le von der CeBIT behaup­ten, die Stand­par­tys, die hüb­schen jun­gen Frau­en und Män­ner auf der Mes­se. Es ist das Adre­na­lin, geball­te Infor­ma­tio­nen schnell und feh­ler­frei an die rich­ti­gen Ziel­grup­pen zu brin­gen und die­se Ziel­grup­pen zu erwei­tern – jede Minu­te der Mes­se! Es ist wie ein Über­ra­schungs-Ei – Spaß, Span­nung und es kommt einem etwas wie ein Spiel vor – ein gro­ßes glo­ba­les Spiel!

Wagen wir einen Blick in die Zukunft. „Ohne sich auf die Digi­ta­li­sie­rung ein­zu­rich­ten, kön­nen Unter­neh­men in der Zukunft nicht mehr über­le­ben“ – das sag­te Dr. Joseph Reger auf dem Fuji­tsu Forum. Stich­wort „Inter­net of Things“: Wie schätzt Du den Stel­len­wert von Social Media in einer zukünf­tig voll­kom­men digi­ta­li­sier­ten Welt ein? Was kommt da auf uns zu?

Social Media wird irgend­wann „nor­mal“ sein. Heu­te ist es schon nor­ma­ler und gehört für vie­le zum täg­li­chen Leben dazu wie Essen und Trin­ken auch (nicht umsonst wer­den so vie­le Wein­glä­ser und Bil­der vom Essen über­all gepos­tet…). Ich den­ke, die klas­si­sche Web­sei­te als „ers­ter Anlauf­punkt“ hat bald aus­ge­dient. Die ver­schie­de­nen Social Media Kanä­le – oder nen­nen wir es mal „Netz­wer­ke“ – wer­den wie vie­le klei­ne Schau­fens­ter sein, bei denen man je nach Belie­ben in sei­ner gewohn­ten Umge­bung mit den Her­stel­lern oder Händ­lern und auch Kun­den „spre­chen“ kann. Ich glau­be an eine noch schnel­le­re und digi­ta­le­re Kom­mu­ni­ka­ti­on, in der die Geschwin­dig­keit und die Authen­ti­zi­tät eine sehr gro­ße Rol­le spie­len wird. Wenn wir das gan­ze mit Loca­ti­on Based Ser­vices und per­sön­li­chen Pro­fi­lie­run­gen und Vor­lie­ben – bei gesun­dem Ver­hält­nis zwi­schen Daten­schutz und per­sön­li­cher Anspra­che – ver­bin­den, kann das eine rich­tig gute und posi­tiv span­nen­de Zukunft wer­den. Die Netz­wer­ke wer­den sich ver­net­zen und wir wer­den sehen, dass alte klas­si­sche Medi­en mit täg­lich neu­en Medi­en har­mo­ni­sie­ren und sich gegen­sei­tig posi­tiv befruch­ten. Ich bin dabei! Sie auch?

Wir leben in einem Zeit­al­ter, in dem Din­ge intel­li­gen­ter wer­den und sich ver­net­zen. Denk­bar sind sogar Wasch­ma­schi­nen mit einem eige­nen Face­book-Account. Wel­che Neu­heit, egal ob unrea­lis­tisch oder nicht, wür­dest Du ger­ne auf der CeBIT sehen?

Ich wür­de ger­ne ein Smart­pho­ne sehen, das Kaf­fee kochen kann – und zwar einen Guten! Spaß bei­sei­te – ich bin ein mobi­ler Mensch und fin­de alle Pro­duk­te und Ser­vices rund um das The­ma „Arbei­ten an jedem Ort“ spannend.

Stell Dir vor, wäh­rend der CeBIT fal­len Strom und Inter­net aus – sozu­sa­gen das Schlimms­te, was einem Social Media Mana­ger pas­sie­ren kann. Was wür­dest Du tun, um wei­ter­hin von der CeBIT berich­ten zu können?

Ich wür­de mal ver­su­chen, ob ich ohne Tas­ta­tur und Dis­play noch Social sein kann und mal – für vie­le sicher erschre­ckend – mit ande­ren Men­schen spre­chen. So wie frü­her! Mein Vor­schlag in der Pla­nungs­run­de war mehr­fach, unse­ren Stand kom­plett ohne Expo­na­te aus­zu­stat­ten und nur Men­schen hin­zu­stel­len, die mit ande­ren Men­schen spre­chen. Also Social 1.0! Men­schen machen das Busi­ness, Men­schen machen den Ser­vice und Men­schen sind das Eli­xier von Social Media – auch ohne Strom!

Auf wel­che per­sön­li­chen CeBIT High­lights freust Du Dich am meisten?

Es sind ja noch ein paar Tage. Da will ich mich noch nicht fest­le­gen – und Sie statt­des­sen moti­vie­ren, mit uns einen Ter­min zu ver­ein­ba­ren (hier gehts zur Anmel­dung) und sich und uns ein paar Minu­ten der wert­vol­len Zeit zu schen­ken. Ich bin der fes­ten Über­zeu­gung, das mei­ne sehr gut aus­ge­bil­de­ten Kol­le­gen an den Expo­na­ten und Ser­vices für jeden von Ihnen etwas Loh­nens­wer­tes zu berich­ten haben. Uns zeich­net aus, das wir nicht ein­fach nur gut aus­se­hen­de Men­schen an die Expo­na­te stel­len, die 3 Tage vor­her eine Druck­be­tan­kung auf ihr betreu­tes The­ma bekom­men haben – bei uns ste­hen ech­te Fach­leu­te an Ihren The­men: Ent­wick­ler, Pro­dukt­ma­na­ger, Tech­ni­cal Con­sul­tants und ande­re Kol­le­gen, die wirk­lich wis­sen, von was sie in die­sem span­nen­den Markt der Ser­vices, Solu­ti­ons und Pro­duk­te sprechen!

Auf wel­chen Kanä­len fin­den wir Euch?

Ich hof­fe doch dort, wo Sie uns ger­ne hät­ten! Face­book, Twit­ter, XING, You­Tube, Sli­deSha­re, Insta­gram, Goog­le Plus und auch Lin­kedIn wer­den wir mit den Con­tents, die wir in unse­rem New­s­hub Fuji­tsu Aktu­ell ver­öf­fent­li­chen, bespie­len. Fehlt Ihnen etwas? Spre­chen Sie uns an! Social Media ist kei­ne Ein­bahn­stra­ße und wir sind kei­ne Markt­schrei­er, denen egal ist, was auf der ande­ren Sei­te der Kom­mu­ni­ka­ti­on pas­siert – spre­chen Sie mit uns!

 

Abbinder-CeBIT-2015 Human Centric Inno­va­ti­on Ver­net­zen Sie sich mit Fuji­tsu Aktu­ell und erfah­ren Sie alles über die CeBIT 2015, die vom 16. bis 20. März in Han­no­ver statt­fin­det. Blei­ben Sie am Puls der Zeit und ent­de­cken Sie mit uns die Zukunft – die d!conomy im Team mit der „Human Centric Inno­va­ti­on”. Wir berich­ten über die Top­the­men Human Centric Work­place, Busi­ness Centric Data Cen­ter, Big Data, Ser­vices, Secu­ri­ty und Public Sec­tor.  Mit Fuji­tsu Aktu­ell und unse­rer CeBIT-Sei­te im Inter­net blei­ben sie up to date und erfah­ren Neu­ig­kei­ten direkt von der CeBIT – direkt aus der Zukunft der IT-Welt. Ent­de­cken, infor­mie­ren, mit­re­den – dabei sein! 

Schlagwörter: , , , , ,

Keine Trackbacks
Story Page